Willkommen

Christlich-Soziales Bildungswerk
Sachsen e.V.

Hausadresse:

Kurze Straße 8
01920 Nebelschütz OT Miltitz
Tel.: 03 57 96 / 9 71-0
Fax: 03 57 96 / 9 71-16

eMail:
info@csb-miltitz.de

Unsere schönen Sommerferien im Hort

Ein Sommer wie im Bilderbuch: schönes Wetter, Sonne satt und ganz viel Zeit zum Spielen. Natürlich kommt da eine Abkühlung immer gut an, sei es von außen, unterm Rasensprenger, oder von innen, mit einem leckeren Eis. Das ist doch mal ein toller Einstieg in die Ferien.

„Ohne Stress“ ging es in die zweite Ferienwoche. So probierten wir uns bei einigen Yogaübungen aus. Bei der Reise „Malen auf dem Rücken“ bekam ein jeder eine kleine Massage. Das tat gut! Noch entspannter waren die Kinder bei der Gesichtsmaske. Das Verwöhnprogramm setzte sich täglich bei der „kleinen Lesestunde“ fort. Hier lauschten die Kinder den Geschichten von der kleinen Hexe Lilly und den Abenteuern der Fußballdinosaurier … bis so manch einer sogar einschlummerte.  Putzmunter waren dafür alle bei unserer Kneippkur. Was für eine Wonne bei der Sonne!

Frau Schmidt, eine ehemalige Horterzieherin, besuchte uns und brachte allerhand „Grünzeug“ für die Kräuterküche mit. Da ist doch ganz klar, dass der selbst angerührte Kräuterquark mit der schmackhaften Kräuterbutter auf dem selbstgebackenen Brot richtig lecker waren. Auch bei unseren vielen anderen Angeboten in der Ferienküche konnte ein jeder mitschnippeln, mitkochen oder mitmischen. So gab es gesunde Drinks aus Weizenäpfeln oder selbst gemachtes Joghurteis.  Auch die Möhrchen, Gurken und Zuckerschoten aus dem Hortgarten waren reif und durften vernascht werden.

Ganz viel Spaß hatten wir in unserer Zirkuswoche. Egal ob beim Trampolin, bei der Ball Jonglage, oder als Seiltänzerin und Tierdompteur, ein jeder zeigte, welches Talent in ihm steckt und sie begeisterten mit ihrer Show die Zuschauer aus dem Kindergarten. Das war spitze!

Spektakulär ging es in der fünften Woche zu. Mit einem lauten „Tatütata“ fuhr die Feuerwehr vor. Für viele Kinder ein Erlebnis pur, weil sie die Einsatztechnik ganz nah in Augenschein nehmen konnten. Zuvor hatten die Kinder sich schon in der kleinen ersten Hilfe erprobt und erfolgreich Verbände angelegt. Unsere Zeit bei den Pfadfindern war auch mega cool. Ein Zelt aufbauen, Lieder singen oder im Freien essen … da verging die Zeit wie im Fluge.

Fast olympisch ging es beim 1. Hortsportfest in der letzten Ferienwoche zu. Ein jeder konnte seine sportlichen Fähigkeiten unter Beweis stellen. War beim Eimerzielwerfen viel Geschick gefragt, brauchte es beim Balltunnel Teamgeist. Am Ende waren alle Sieger und erhielten eine Urkunde. Eine riesen Schokomedaille bekamen je Altersstufe das beste Mädchen und der beste Junge. Bevor die Kinder in die Schule gehen, starteten sie nochmal bei unserem Inliner-Roller-Skater-Tag durch. Es waren wirklich schöne Ferien J

ältere Beiträge

Zirkus im "Alten Bahnhof"

Zu einem beeindruckenden Programm luden wir Hortkinder die Krippen- und Kindergartenkinder unserer Kita am 11. August ein.
Hier einige Impressionen...

Leute, das war eine Schau!
Der Kinderzirkus kam durch Wittichenau!
Im Bahnhof hat er Halt gemacht
Und ein Super-Programm für uns mitgebracht!

Die Trommler heizten uns kräftig an
sie brachten Stimmung für jedermann.
Ein Kind in der Kiste – von Speeren durchbohrt?
Wie kann das sein? Uns fehlten die Worte!

Zur „Eiskönigin-Musik“ erlebten wir eine Seiltänzerin
und vom tollen Bauchtanz waren alle Zuschauer hin!
Es gab Tanz und Ballett mit Bändern, Reifen und Seilen.
Bei der Ball-Jonglage musste man gut Gleichgewicht halten!

Auch wilde Katzen zeigten Kunststücke – famos!
Bei den Trampolin-Springern war richtig was los!
Die Ansager machten ihre Sache sehr gut,
mit selbst geschriebenem Text! Dafür braucht man schon Mut!

Wollt Ihr wissen, wo der Zirkus kam her?
Es waren die Hortkinder des CSB Wittichenau, bitte sehr!
Nur EINE WOCHE war Zeit zum Proben.
Kinder, Ihr seid Spitze! Daumen nach oben!

Die Kostüme waren von den Tanzgruppen geborgt,
den Bahnhofsaal hat die Stadt Wittichenau „besorgt“.
Die Kinder- und Jugendfarm lieh uns die Kostüme aus,
und alle Ferienkinder machten eine tolle Show daraus.

Den Kindern und Helfern und Sponsoren ein großer Dank.
Wir treffen uns gerne wieder – auf der Zuschauerbank!

Nach dem sonnigen Osterwochenende hinein in die Osterferien im Hort!

Mit Spiel und Spaß starteten wir am Dienstag in die Osterferienwoche. Die Kinder hatten viel zu erzählen und wir hörten so manch schönes Erlebnis über´s Osterreiten, das Suchen nach Osternestern und die fröhliche gemeinsame Familienzeit.
Nach einem kurzen Rundgang im Garten wurden allen klar, dass der „Frühjahrsputz“ auf uns wartet. Getreu dem Motto „Viele Hände – Schnelles Ende“ packten alle mit an. Die einen halfen beim Aufbau der neuen Überzüge für unsere Zelte, die anderen brachten den Waggon mit den Außenspielgeräten auf „Vordermann“. Sehr oft traf man die Kinder in unserem Pflanzengarten an. Sie pflegten die Erdbeeren und hatten Freude beim Umtopfen und Aussäen von Gurken- und Tomatenpflanzen. So entdeckten die Kinder unter anderem, wie sich die Frühjahrsblüher aus der Erde schoben und die Knospen ihre Farbe nur erahnen ließen … und sie bemerkten, dass die Meisen in unseren Nistkästen Einzug gehalten haben.
Bei so tollem Wetter stand auch dem Waldtag nichts im Wege. Ein perfekter Zeitpunkt, um Naturmaterialien zum Befüllen unseres Insektenhotels zu sammeln. Zum Ende der Woche konnten sich die Kinder beim Inliner-Roller-Skater-Tag so richtig auspowern. So wurde beim Pirouetten drehen das ein oder andere Talent entdeckt. Natürlich wurde auch wieder lecker gebacken. Es roch im ganzen Haus nach frischem Apfeltaschen. Die Ferienwoche verging wie im Fluge und alle starten erholt und zufrieden in den Schulalltag.

Eine tolle Bastelaktion im Hort

Entdeckt mit uns den Frühling und zeigt uns eure kreativen Ideen!
Da kam die Anfrage von Frau Altmann vom Schulclub Wittichenau e. V. genau richtig, als sie uns fragte, ob wir uns an ihrer Osterbastelaktion beteiligen möchten.
Daraufhin führten wir vom 14. bis 18. März in unserem Hort eine Osterwerkstatt durch. Jeder konnte sich daran beteiligen und seinen Ideen freien Lauf lassen. Egal, ob genäht, gemalt oder mit viel Glitzer verziert, am Ende entstand eine bunte Vielfalt an farbenfrohen Eiern.
Gemeinsam mit Frau Altmann wurden diese im Durchgang der „Karla-Awgust-Kozor“ Oberschule aufgehangen.
Den Kindern hat das Basteln viel Freude bereitet, und vielleicht hängt ja bald ein selbst gestaltetes Osterei auch zu Hause am Osterstrauß.

Der erste Kinderkappenabend bei uns im Hort

Unter dem Motto „Hey, das ist ja wirklich stark, bei uns ist Fasching angesagt!“ starteten wir in die Ferien. Was sich dahinter verbarg, konnte so mancher vielleicht erahnen. Spätestens bei der Einladung, war jedem klar, es findet ein Kappenabend im Hort statt. Jetzt waren nicht nur Ideen gefragt, sondern auch viele fleißige Hände, denn so eine tolle Veranstaltung möchte gut vorbereitet sein. Natürlich halfen die Kinder gerne und waren sehr kreativ. Es wurden bunte Rasseln, kleine Blechtrommeln und viele Bonbonkamelle gebastelt. Aber auch bei der Ausgestaltung waren die Kinder aktiv. Ganze „Arbeit“ leisteten sie bei der Dekorierung der kleinen Kappenabendbühne.
Die Aufregung stieg immer mehr und so mancher Künstler probte täglich an seiner Darbietung. Am Ende stand das bunte Programm und alle kleinen Künstler waren für ihren Auftritt bereit. Auch das Publikum wartete gespannt. Alle waren bunt kostümiert. Dann ging es endlich los!

„Jetzt rufen wir alle wieder „HELAU“
in unserem schönen Wittichenau.
Wir machen uns für unseren ersten Auftritt bereit
und freuen uns auf eine schöne Faschingszeit.“ 

Von Anfang bis Ende war es ein tolles Programm mit vielen schönen Darbietungen. Egal ob Büttenrede „Unterricht mal anders“, Magie & Zauberei, orientalischer Tanz mit Schlangenbeschwörer, einem lustigen Sockentheater namens „Manamana“, begeisterten lautstarken Trommlern, der ein oder andere Witzeerzähler – für´s erste Mal war es richtig Klasse. Dank an alle kleinen Stars, die gebührend mit viel Applaus belohnt wurden.
Zum Schluss stiegen noch unendlich viele Konfettikanonen und die Party war noch längst nicht zu Ende. So feierten wir bei Musik, Spiel und Tanz und erfreuten uns an gar köstlicher Bowle und „Konfettisalat“.
Bis zum nächsten Mal – wenn es wieder heißt „Bühne frei!“