Willkommen

Christlich-Soziales Bildungswerk
Sachsen e.V.

Hausadresse:

Kurze Straße 8
01920 Nebelschütz OT Miltitz
Tel.: 03 57 96 / 9 71-0
Fax: 03 57 96 / 9 71-16

eMail:
info@csb-miltitz.de

Wir freuen uns auf euch

Seit November war die Kinder- und Jugendfarm in Hoyerswerda pandemiebedingt geschlossen. Ab dem 14. Juni haben wir für euch wieder in der Zeit von 13.30 bis 17.30 Uhr geöffnet.

Für Schulklassen und Kindergartengruppen besteht die Möglichkeit sich zu Projektunterricht oder Aktionsangeboten unter folgender Telefonnummer anzumelden: 03 57 96 / 971-0

Ostergrüße aus dem EKZ

Hallo Kinder,
gemeinsam mit der Ernährungswissenschaftlerin Elžbjeta Hoyer und Mitarbeiterin Lisa Wuttig des Ernährungs- und Kräuterzentrums des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. im Kloster St. Marienstern mit seiner Außenstelle auf der Kinder- und Jugendfarm in Hoyerswerda  haben wir uns für euch etwas spezielles rund ums Ei zum Osterfest einfallen lassen.

Schaut doch mal rein!

Mit den besten Grüßen zum Osterfest
eure Claudia
(Koordinatorin im Projekt „Verbund Natur und Ernährung“)

Neue Projektkoordinatorin auf der Kinder- und Jugendfarm

Claudia Nevoigt arbeitet seit Januar beim CSB als Projektkoordinatorin.

Wir haben sie dazu genauer befragt.
zum Interview

Alle Jahre wieder...

Eine ganz besondere Weihnachtskrippe steht auf der Kinder- und Jugendfarm in Hoyerswerda. Die Kinder haben in den letzten Jahren Krippenfiguren, die unterschiedlichste Berufsgruppen verkörpern, ausgesägt und bemalt. Im letzten Jahr erhielten sie dabei Unterstützung durch den Künstler Michael Fischer-Art. Mit den Kindern schuf er gemeinsam zwei Figuren – einen Arzt und einen Künstler. In diesem Jahr konnten die Kinder beim Gestalten der Figuren leider nicht mitwirken. Die Aufgabe der Gestaltung der zwei Figuren übernahm Dieter Wersch aus Wittichenau. Autodidaktisch hat er sich über viele Jahrzehnte mit der Malerei beschäftigt und sie perfektioniert. Ein besonderes Anliegen ist es für ihn, mit und für Kinder zu arbeiten. So hat er gern die Aufgabe übernommen, in diesem Jahr einen Bergmann, der stellvertretend für alle steht, die in der Kohle- und Energiewirtschaft im Lausitzer Revier arbeiten, zu gestalten. Als zweite Figur kommt auf Wunsch der Kinder ein bekannter Hoyerswerdaer Fußballprofi von Borussia Mönchengladbach mit an die Weihnachtskrippe. Dass dies möglich wurde - ein großer Dank an die Familie Jantschke. Mit der Rückennummer 24 steht nun für alle Fußballspieler und Sportbegeisterte Tony Jantschke an der Weihnachtskrippe.
Die Figuren sind gut sichtbar, wenn man von der B 97 aus an der Kinder- und Jugendfarm vorbei fährt.

Die Kinder- und Jugendfarm in Hoyerswerda bleibt vorübergehend geschlossen

Auf Grund umfangreicher Baumaßnahmen bleibt die Kinder- und Jugendfarm des CSB in Hoyerswerda (Burgplatz 5) ab 1. September 2020 bis auf Weiteres für die Öffentlichkeit geschlossen.

Einmal Artist sein

Zirkus-Workshop in den Herbstferien auf der Kinder- und Jugendfarm in Hoyerswerda

Bislang unentdeckte Talente konnten die Mädchen und Jungen entdecken, welche am Zirkus-Workshop in der ersten Woche der Herbstferien auf der Kinder- und Jugendfarm in Hoyerswerda teilnahmen.
Grundlagen der Akrobatik, des Einrad-Fahrens oder Jonglierens vermittelte ihnen Tasso Witopil aus Dresden. Die Tanzlehrerinnen Alexandra Wagner vom Sorbischen Nationalensemble Bautzen (SNE) und Daryna Siska von der Tanzschule Pohle in Bautzen zeigten den Kindern eine Polka und einen Marsch, während Anne Haase, auch vom SNE, die Ferienkinder in die Geheimnisse der Maskenbildner einweihte. Und "zauberhaft" wurde es mit Gerhard Robel aus Schmerlitz. Er hatte einige Zaubertricks parat und den einen oder anderen Trick verriet er auch den Kindern...
Einige Impressionen haben wir hier zusammengestellt.

Dieses Projekt wird im Programm „Künste öffnen Welten“ der Bundesvereinigung Kulturelle Jugendbildung e.V. (BKJ) gefördert. Die BKJ ist Programmpartner des Bundesministeriums für Bildung und Forschung in „Kultur macht stark – Bündnisse für Bildung“.

Sommerferien auf der Kinder- und Jugendfarm

Anbei einige Impressionen.

Auf der Kinder- und Jugendfarm in Hoyerswerda geht was ab in den Sommerferien

Die Sommerferien stehen vor der Tür und alle Kinder und Jugendlichen dürfen endlich wieder auf die Farm. Doch dabei gilt es die Hygienebestimmungen zu beachten!
Die Kinder- und Jugendfarm in Hoyerswerda (Burgplatz 5), welche sich in Trägerschaft des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e. V. (CSB) befindet, hat in den Ferien von Montag bis Freitag von 9 bis 12 Uhr und von 14 bis 17 Uhr geöffnet.

mehr lesen

Liebe Kinder, liebe Eltern,

Auf diesem Weg möchten wir euch darüber informieren, was wir, leider ohne Euch, auf der Kinder- und Jugendfarm so tun.
Damit alles blitzeblank ist, reinigen und "entrümpeln" wir das gesamte Farmgebäude. Im Außenbereich werden Bänke, Tische und Zäune ausgebessert und gestrichen, der Garten wird neu bepflanzt, der Rasen gesät. Wenn Ihr dann wiederkommt, ist alles so richtig schick und gemütlich.
Den Farmtieren geht es auch gut, sie werden auch weiterhin gut versorgt. Es gibt aber auch viele Jungtiere, die auf eure Streicheleinheiten warten, wie z.B. unsere Geißlein, Küken, Meerschweinchen etc.
Wir machen uns auch Gedanken, mit welchen tollen Angeboten wir Euch zur Eröffnung begrüßen können, deshalb seid gespannt.
Wir hoffen, dass wir uns bald wiedersehen!!!
Seid alle recht herzlich gegrüßt und seid vorsichtig, aber vor allem:
Bleibt gesund!

Euer Farm Team

Rosenmontagsumzug in Wittichenau ...

... und wir waren dabei!

Winterferien auf der Kinder- und Jugendfarm

Auch in der letzten Ferienwoche gab es viel zu tun...
"Upcycling" - aus Alt mach Neu - kreative Ideen wurden umgesetzt in unserer Holzwerkstatt.
Außerdem bauten wir gemeinsam unseren Faschingswagen für den großen Rosenmontagsumzug am 24. Februar in Wittichenau
und in der Lehrküche gab es Wissenswertes zu "Omas alten Hausmitteln" - was tun bei Erkältung?

Wenn es in den Winterferien nicht schneit....

... dann backen wir in unserer Lehrküche leckere Schneebälle!

Damit es auch morgen noch kraftvoll zwitschert

Damit man auch in Zukunft in Hoyerswerda ein wohlklingendes Vogelkonzert im Frühjahr hören kann, wurden jetzt im Rahmen des Projektes „Stadtökologie“ von den Farmkindern und den Pfadfindern der Christlichen Schule Johanneum selbst gebaute Nistkästen speziell für Meisen, Amseln und Rotkelchen in der Holzwerkstatt auf der Kinder- und Jugendfarm des CSB gebaut. Gemeinsam mit Jeanine Metasch von der Fachgruppe Baubetriebshof/Stadtgrün im Stadtpark WK7 hingen die Schüler diese Nistkästen auf. Dabei mussten die Höhe, Ausrichtung und Lage der Nistkästen beachtet werden. Gleichzeitig hingen die jungen Nachwuchsornithologen auch noch einige selbstgefertigte Futterglocken bzw. Futterzapfen mit auf, um die neuen Wohnräume noch attraktiver zu gestalten.
Nun sind sie schon ganz gespannt, welche Vögel sich einfinden werden und schauen nach, ob sich schon ein Bewohner eingerichtet hat.
Die Kinder- und Jugendfarm möchte sich an dieser Stelle recht herzlich bei der Fachgruppe Baubetriebshof und Stadtgrün (Stadt Hoyerswerda) für die Bereitstellung der Materialien bedanken.