Willkommen

Christlich-Soziales Bildungswerk
Sachsen e.V.

Hausadresse:

Kurze Straße 8
01920 Nebelschütz OT Miltitz
Tel.: 03 57 96 / 9 71-0
Fax: 03 57 96 / 9 71-16

eMail:
info@csb-miltitz.de

Mitmachaktionen

Mit verschiedenen Kooperationspartnern werden sachsenweite Mitmachaktionen zu jährlich wechselnden Schwerpunkten durchgeführt. Folgende Partnerschaften und Themen sind bereits realisiert worden:

2022
Wettbewerb "Obst retten - Marmeladenkreationen selbst gemacht", Sächsischer Landfrauenverband e. V.
2021
"Lebensmittelwertschätzung und Nachhaltigkeit zum Erntedank", Verbraucherzentrale Sachsen e.V.
2019 "Gemeinschaftsaktionen zur Lebensmittelwertschätzung“, Landesverband Tafeln in Sachsen e.V.
2018 "Gemeinschaftsaktionen zur Lebensmittelwertschätzung“, Landfrauen-Ortsvereine des Sächsischer Landfrauenverband e.V.
2017 "So schmeckt es aus dem Kleingarten“, Landesverband der Sächsischen Kleingärtner e.V.
2015 "Milch macht …“ (Video-Clip-Wettbewerb in Kooperation mit Sächsischen Ausbildungs- und Erprobungskanal)
2014 "Unsere Backwaren – voll was wert“ , Landesinnungsverband SAXONIA des Bäckerhandwerks Sachsen
2013 "Kids an die Knolle“, Sächsischer Qualitätskartoffelverband e.V.

Traditionell wird die Aktion zu Jahres- bzw. Saisonbeginn gestartet. Zum Sächsischen Landeserntedankfest werden das Thema und die Partner öffentlichkeitswirksam vorgestellt.

Wettbewerb 2022 "Obst retten - Marmeladenkreationen selbst gemacht"

Das CSB führt gemeinsam mit dem Sächsischen Landfrauenverband e.V und dem Sächsischen Landeskuratorium Ländlicher Raum e.V. einen Wettbewerb um die beste Marmelade durch. Die eigenen Marmeladenkreationen können vom 1. Juli bis zum 10. September 2022 beim Sächsischen Landfrauenverband e.V. in der Geschäftsstelle Frankenberg und in der Landfrauenbegegnungsstätte in Hirschfelde eingereicht werden.

Weitere Informationen zum Wettbewerb

Kooperation mit Verbraucherzentrale Sachsen 2021

Gemeinsam mit den regionalen Beratungszentren wurden im September und Oktober sechs Veranstaltungen in Waldkirchen, Werdau, Grimma, Chemnitz und Hoyerswerda durchgeführt. Die für unterschiedliche Zielgruppen spezifischen Inhalte und Formen orientierten sich alle am gemeinsamen Thema „Lebensmittelwertschätzung und Nachhaltigkeit zum Erntedank“.