Wir suchen den Frühling...

Mit dieser Aufgabe im Rucksack starten am 11. März 2020 die Mädchen und Jungen der Frösche – Gruppe aus der CSB-Kindertagesstätte „Zwergenland“ in Königswartha ihren Ausflug. Sie machten sich auf die Suche nach duftenden Blumen. In vielen Vorgärten entdeckten sie Schneeglöckchen und auch Krokusse. Vor dem Blumengeschäft Zschippang auf dem Markt war es dann eindeutig: „HIER IST DER FRÜHLING“ ! Schon von Weitem waren die Primeln, Osterglocken, Stiefmütterchen und Krokusse in den Farben blau, rot, gelb und weiß zu sehen. Am liebsten hätten alle Mutti und Vati eine Blume mitgenommen. Auf dem Heimweg zurück in den Kindergarten fanden sie bunte Ostereier an den Sträuchern. Mit dem Frühling ist auch der Osterhase nicht mehr weit. Die Vorfreude ist geweckt.

 

Wir helfen unseren Vögeln!

Einige Kinder aus dem Hort Königswartha haben mit Hilfe ihrer Erzieher/-innen Nistkästen zusammengebaut und kreativ gestaltet. Die nun sehr schön anzusehenden Nistkästen werden an geeignete Bäume gehangen, damit die Vögel ihre Nester darin bauen können.

Das Christlich-Soziale Bildungswerk Sachsen e.V. sagt Danke!

In der CSB-Kindertagesstätte „Zwergenland“ in Königswartha finden seit September 2019 umfangreiche Baumaßnahmen statt. Dazu gehört die brandschutztechnische Ertüchtigung des Gebäudes. Um einen reibungslosen Bauablauf zu gewährleisten, war es notwendig, für einen gewissen Zeitraum der Arbeiten Ersatzräumlichkeiten zu finden. Diese fand man in der benachbarten Paulus-Schule.

mehr lesen

Endlich wieder Fasching….

… feierten die Mädchen und Jungen in der CSB-Kindertagesstätte „Zwergenland“ in Königswartha. Am Faschingsdienstag ging es hier lustig zu! In den schönsten und buntesten Kostümen trafen sich die Kinder der Schäfchengruppe am frühen Morgen. So kamen neben Piraten und Prinzessinnen auch Käfer und Erdbeere in die Kita.
Alle tanzten und sangen ausgelassen zu lustigen Liedern. Die Kinder freuten sich über Seifenblasen, ließen sie im Zimmer steigen und jagten ihnen hinterher. Auch die bunten Luftballons flogen durch den Raum, bis einer nach dem anderen mit einem lauten Knall platzte.
Eine Polonaise startete die bunte Schar und zog durch den Kindergarten. Dabei wurde mit Trommeln, Rasseln und Schellen musiziert und fröhlich dazu gesungen.
Natürlich durften auch kleine Naschereien auf der Faschingsfeier nicht fehlen. Alle gemeinsam, Erzieherinnen und Kinder, konnten einen wunderbaren Tag genießen.
Am Aschermittwoch trafen sich dann alle zum traditionellen Verbrennen der Luftschlangen gemeinsam mit und unter Aufsicht der Kameraden der freiwilligen Feuerwehr und der Kinderfeuerwehr Königswartha.
Bereits am Rosenmontag gingen die Kindergartenkinder auf Zampertour durch Königswartha und freuten sich über die vielen offenen Türen und die gefüllten Zamperdosen und –beutel. Vielen Dank dafür!

A-B-C – Winterferien ohne Schnee

Die Hortkinder der CSB-Kita „Zwergenland“ Königswartha hatten während ihrer 2-wöchigen Schulpause trotzdem viel Spaß, dafür sorgte ein abwechslungsreiches Beschäftigungsprogramm welches die Erzieher gemeinsam mit den anwesenden Jungs und Mädchen auf die Beine stellten. Vielfältige Interessen der Kinder wurden aufgegriffen, um ihnen eine unterhaltsame und bunte Ferienzeit zu ermöglichen.

Die erste Ferienwoche begann mit einem Kreativangebot. Hier entstanden beim Formen von Ton aufwändig verzierte und fantasievolle Blumennester, welche schon an den bevorstehenden Frühling erinnerten.
Wir unternahmen einen Besuch in die örtliche Bücherei, in diesem Fall stand die Vertiefung unserer Tier- und Naturschutzkenntnisse im Vordergrund. Eine spannende und lustige Geschichte aus der Sicht eines Igels erzählte uns, was für Abenteuer und Herausforderungen der kleine Stachelball während seines Lebens meistern musste. Im Anschluss daran konnte je nach Interesse noch fleißig in den Büchern gestöbert und Exemplare ausgeliehen werden.
Für die bewegungsfreudigen Energiebündel fand in der Turnhalle der Paulusschule eine Wintersportolympiade statt. Dabei gingen die altersgemischten Teams sehr fair miteinander um und kämpften beim Zweier-Bob, der Schlittenfahrt oder Ski-Slalom begeistert um die besten Plätze.
Ein Besuch im Deutsch-Sorbischen-Volkstheater Bautzen, bei welchem uns die Geschichte „Kito und die Tanzfiedel“ vorgespielt wurde, vollendete den ersten Teil der Ferienzeit.

Voller Elan und Tatendrang ging es gleich am Montag der zweiten Ferienwoche weiter. Ein Wettstreit begann bei der Fertigung unserer Faschingsdekoration. Wer bastelt die längste Papierschlange? Jungs und Mädchen waren dabei nicht zu bremsen und es konnte kein eindeutiger Sieger ermittelt werden. Während der Faschingsparty am nächsten Tag gab es wunderschöne Kostüme, gut gelaunte und tanzfreudige Kinder zu bestaunen. Alle hatten jede Menge Spaß und für das leibliche Wohl stand an der Faschingsbar Naschwerk sowie Limo bereit.
Wer es etwas ruhiger mag, kam am Mittwoch auf seine Kosten. Hierbei konnten Entspannungsgeschichten gelauscht oder Kinderyoga ausprobiert werden. Zum Ferienabschluss erhielten alle Wasserliebhaber die Möglichkeit, sich bei einem Ausflug ins Schwimmbad Kamenz ordentlich auszutoben. Ein beliebter Magnet war die kurvenreiche blaue Rutsche, welche ununterbrochen genutzt wurde. Abschließend stellen wir fest, wir haben den Schnee während dieser Zeit nicht vermisst!

Besuch vom Jäger!

Am 18. Februar 2020 besuchte die Hasengruppe der CSB-Kindertagestätte „Zwergenland“ in Königswartha der Jäger Christian Paulick, zum Dank für das Sammeln von Kastanien im Herbst. Zur großen Freude hatte er dieses Mal seinen Hund Vince dabei.
Herr Paulick erzählte viele interessante und lehrreiche Geschichten von der Jagd. Er zeigte uns ein Gebiss von einem Reh, Geweihe und Felle. „Vince“ beschnupperte neugierig die neue Umgebung und ließ sich von allen Kindern streicheln. Das war eine schöne Überraschung.
Bei einem leckeren Frühstück, welches uns Herr Paulick spendierte, kreisten die Gedanken und Gespräche der Kinder um „Vince“, Herrn Paulick und seine Jagderlebnisse.
Vielen Dank für dieses leckere Frühstück und diesen tollen Besuch.

Vögel im Winter

Schon in der ersten Woche der Winterferien war in der Käfergruppe zum Thema „Vögel im Winter“ jede Menge los. Erstes Wissen zu dieser Thematik sammelten wir bereits in Vorbereitung des Festes der Vogelhochzeit. Unsere Aufmerksamkeit richtete sich auf die einheimische Vogelschar. Elstern, Meisen und auch Tauben können wir vom Fenster aus am Futterhaus und auf dem Spielplatzgelände beobachten. Bei unseren Spaziergängen achteten wir auf Vogelstimmen in unserer Umgebung. Im Morgenkreis blätterten die Kinder in Bilder- und Sachbüchern und tauschten sich rege darüber aus: “Was haben die Vögel gemeinsam?“ Federn, Schnabel, sie bauen Nester, legen Eier und singen. Mit Freude gestalten wir mit Pinsel, Farbe und Handabdruck ein Vogelbild. Das Klopfen des Spechtes ahmten wir mit Klanghölzern nach. Im Original bestaunten die Kinder ein kleines Spatzennest, aus vielen flauschigen Federn. Die heimische Vogelwelt kennenlernen, ihr in jeder Jahreszeit nah und verbunden zu sein, ein Grundstein für kleine Naturschützer.

Wir feiern Vogelhochzeit! – My swjećimy ptači kwas!

Am 24. Januar feierten in diesem Jahr die Kinder der CSB-Kindertagesstätte „Zwergenland“ in Königswartha Vogelhochzeit. Die Mädchen und Jungen der Witaj-Gruppe aus der Krabatgruppe zeigten dabei ein Programm in sorbischer Tracht. Zahlreiche Gäste waren in die Aula der Paulus-Schule gekommen, um das tolle Hochzeitsprogramm mit traditionellen Liedern und Tänzen in sorbischer und deutscher Sprache zu sehen und zu hören.
Braška Lionel lud zu Beginn alle zu diesem Fest im Namen der Braut Lea-Sophie und des Bräutigams Oskar ein.
Damit die Braut und die Gäste in den traditionellen sorbischen Trachten erscheinen konnten, waren schon am Vormittag fleißige Helferinnen in der Kita am Werk und halfen beim Ankleiden der Trachten. Lena Scholze aus Ralbitz war lange selbst Erzieherin in der Kita und auch im Ruhestand hilft sie gern beim Einkleiden. Sie kleidete die Braut an, Christiane Delan aus Radibor die Paten. Vielen Dank für die Hilfe! Erzieherin Elisa Delan verhalf den Gästen in die Tracht.
Der tosende Beifall am Ende zeigte an, dass es eine gelungene Darbietung war.

Königswartha - HELAU!

 

Bald ist Fasching und wir gehen wieder Zampern. Am Rosenmontag, dem 24. Februar 2020 gehen wir durch das Dorf auf den altbewährten Wegen.

Kommt mit ins Farbenland!

Laura Schmidt absolviert ihr Praktikum im ersten Ausbildungsjahr zur Erzieherin in der „Fuchs-Gruppe“ in der CSB-Kindertagesstätte „Zwergenland“ in Königswartha. Gemeinsam mit den Kindern führt sie ein Projekt zum Thema „Farben“ durch. Jede Woche lernen die Kinder spielerisch eine neue Farbe kennen. Gleichzeitig lernen sie, wo z.B. in der Natur diese Farbe zu sehen ist. So rissen sie z.B. bei der Farbe „Grün“ grüne Schnipsel und klebten diese als Blätter auf einen gemalten Baum auf Papier. Außerdem gestalteten sie mit Hilfe eines Handabdruckes einen lustigen, grünen Frosch. Das machte allen – Groß und Klein – viel Freude!
Alle Arbeiten werden in einer Projektmappe gesammelt.
Nun freuen sich die Mädchen und Jungen schon auf viele weitere Farbexperimente!

So schön war die Vorweihnachtszeit im „Zwergenland“!

Am 7. Dezember 2019 ertönten Weihnachtslieder, Tänze und Gedichte auf dem Marktplatz in Königswartha. Die zwei Vorvorschulgruppen der CSB-Kindertagesstätte „Zwergenland“ aus Königswartha zeigten ihr buntes Weihnachtsprogramm. Das Wetter hielt durch und die Regenwolken verzogen sich – so konnten Eltern, Großeltern, Geschwister und Gäste das schöne Programm verfolgen. Vielen Dank an die kleinen Künstler der Maulwurf- und Schmetterlingsgruppe sowie an die Erzieherinnen.
Am 16. Dezember verwöhnten unsere „Weihnachtskünstler“ die Ohren der Geburtstagskinder des Pflegeheims sowie die Tagespflegebesucher und überraschen diese mit ihrem Können.
Auch der Weihnachtsmann, welcher die Kita am18. Dezember besuchte, wurde mit Gedichten und Liedern überrascht und hörte diesen gebannt zu. Natürlich hatte er in seinem Sack dann auch Überraschungen für die Jungen und Mädchen aus dem „Zwergenland“.

Liebe Eltern, Großeltern, und Partner,

wir wünschen Ihnen und Ihren Familien im Namen aller Mitarbeiter der Kindertagesstätte „Zwergenland“ ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein gesundes, glückliches Jahr 2020. Genießen Sie die Zeit mit Ihren Familien. Wir möchten einen ganz herzlichen Dank an die Unterstützer des Kindergartens aussprechen, welche uns in Form von Geldspenden, Sachspenden oder ihrer Arbeitskraft im Jahr 2019 geholfen haben. Herzlichen Dank.
Die Umbaumaßnahmen im Kindergarten gehen zeitplanmäßig voran, die behindertengerechte Toilette ist fertiggestellt, im Keller sind neue Türen sowie neue Feuermelder eingebaut. In diesem Jahr wird das Gebäude auf der rechten Seite komplett mit neuen Brandmeldern ausgestattet. Im Garten beginnt Anfang Dezember die Zaunerneuerung an der Friedhofsseite. Im Januar 2020 beginnen die Bauarbeiten auf der linken Seite des Kindergartens in der obersten Etage.
Die Arbeiten am und im Haus fordern viel Verständnis und manchmal auch Nerven von allen Beteiligten. Ein ganz herzliches Dankeschön geht hier auch an alle Erzieher und Erzieherinnen, welche trotz Baulärm und Staub in den letzten Wochen eine tolle Arbeit geleistet haben.
Bitte beachten Sie an unsere Schließzeit vom 23. Dezember 2019 bis 01. Januar 2020.

Ute Sykora und Doreen Tschemmer

Heute kommen die Tanzfrauen!

Da waren die vierjährigen Mädchen und jungen der CSB-Kindertagesstätte „Zwergenland“ in Königswartha schon ganz aufgeregt. Die Frauen der Tanzgruppe aus Königswartha trafen sich zum gemütlichen Adventskaffee in der Kita mit Plätzchen, Kaffee und Tee. Wie in jedem Jahr hatten auch diesmal Einige kleine Geschichten mitgebracht, die sie erzählten. Da „tauchten“ die Kinder mir ihren Weihnachtsmützen auf und überraschten die Frauen mit einem tollen Programm zur Weihnachtszeit. Abschließend durfte aber auch noch getanzt werden – ausgewählte Tänze zu weihnachtlicher Musik!
Am ersten Montag im neuen Jahr trifft sich die Frauentanzgruppe wieder wie gewohnt 14 Uhr in der CSB-Kita „Zwergenland“ in Königswartha. Neue Teilnehmerinnen sind herzlich willkommen – egal ob Anfänger oder Fortgeschritten, das Wichtigste ist das Rhythmusgefühl.

Backe, backe Kekse....

Zur Weihnachtszeit gehört das Backen von Keksen genauso wie das Singen von Weihnachtsliedern. Ab Ende November empfing uns Herr Clemens Bresan, Inhaber der gleichnamigen Bäckerei in Königswartha, mehrfach und wir durften mit verschiedenen Gruppen aus unserer Einrichtung, welche sich in Trägerschaft des CSB Sachsen e.V. befindet, bei ihm in der Bäckerei Plätzchen backen. Auch eine Bäckereiführung gehörte dazu, die fleißigen kleinen Bäcker mussten ja abwarten und die Backzeit der Kekse überbrücken. Wir sahen große Backöfen und Maschinen, welche ganz gleichmäßig Kekse „ausstachen“, wir konnten beim Kuchen backen zu schauen und waren begeistert wie schnell die Bäcker kneten können.
Die Hasengruppe war am 22.11.19 in der Keksbäckerei. Mit der Bäckerin Frau Hippler, welche bereits eine hervorragende Vorarbeit geleistet hatte und entstanden Monde, Sterne, kleine Engel….
Das Verzieren der Kekse mit Milch und bunten Streuseln hat ebenfalls sehr viel Spaß gemacht. Auch das Kosten Zwischendurch gab uns Recht, dass unsere Kekse die leckersten Kekse der ganzen Welt werden.
Mit zwei Tüten warmen, fertigen Keksen gingen wir dann überglücklich in den Kindergarten zurück.
Wir danken der Bäckerei Clemens Bresan ganz herzlich für die Bereitschaft mit uns zur Weihnachtszeit die Kekse zu backen, den Teig bereitzustellen und auch den Mitarbeiter Herrn Stehr fürs Backen frei zu stellen. Vielen Dank!

Ein toller Eltern-Kind-Nachmittag!

Auch in diesem Jahr freuten sich die Kinder der Schmetterlingsgruppe der CSB-Kindertagesstätte „Zwergenland“ auf einen gemeinsamen Nachmittag mit ihren Eltern.
Schnell wurde ein passender Ort und viele fleißige Helfer für die Organisation gefunden – für Essen und Trinken war also reichlich gesorgt.
Nun musste nur noch das Wetter mitspielen und tatsächlich zeigte sich an diesem Nachmittag die Sonne. Los ging es mit einem kleinen sportlichen Wettkampf. Die Kinder, zeigten was sie schon alles können und mussten dabei Schnelligkeit und Geschicklichkeit unter Beweis stellen. Natürlich wurden sie von ihren Eltern kräftig angefeuert. Zum Schluss gab es dann noch eine Siegerehrung und Medaillen für alle.
Nach einer kurzen Stärkung mit Kuchen und Muffins gingen die Kinder auf Entdeckungstour. Auf dem riesigen Platz gab es reichlich zu entdecken und auszuprobieren. So verging die Zeit wie im Flug und weil frische Luft hungrig macht, ging ein wunderschöner Tag bei einem gemeinsamen Abendbrot mit Würstchen, Salat und Knüppelkuchen zu Ende.
Wir danken allen Eltern für die tatkräftige Unterstützung und freuen uns schon auf das nächste Mal.

F(r)isch auf den Tisch – wir machen unsere Fischstäbchen selbst!

Bei schönstem goldenen Herbstwetter starteten 25 Hortkinder der CSB-Kita „Zwergenland“ aus Königswartha am 22. Oktober 2019 zu einem Ferien-Erlebnistag auf die Kinder- und Jugendfarm des CSB nach Hoyerswerda, bei welchem sich alles um das Thema „Fisch“ drehte. Zu Beginn erstürmten die jungen Energiebündel das attraktive und großräumige Außengelände, welches zum Spielen und Toben einlud. Im Anschluss daran gab es an fünf Stationen die Möglichkeit, auf sehr anschauliche und vielfältige Weise, Wissenswertes, Neuigkeiten und Kurioses aus der Fischwelt zu erfahren. Was bringt die Fische in Not? Wozu haben Fische eine Schwimmblase? Wie kommt der Fisch in die Stäbchen? Woran erkennt man einen frischen Fisch? - Kleine Hobby-Angler glänzten dabei mit erstaunlichem Vorwissen. An zwei Aquarien konnten sowohl Fried- als auch Raubfische ganz nah betrachtet werden, in der Lehrküche bereiteten die Kinder selbst ihre Fischstäbchen für einen schmackhaften sowie gesunden Imbiss zu und Bastelfreunde fertigten einen Papier-Fisch an. Für Jeden war etwas dabei.
Das gesamte Team der Kinder- und Jugendfarm sorgte für einen reibungslosen Ablauf und die Zeit verging viel zu schnell! Darum haben wir uns vorgenommen, auf jeden Fall wieder einmal vorbeizuschauen. Vielen Dank im Namen der Kinder für den gelungenen Ferientag!

Die Hort-Erzieher der Kita „Zwergenland“ Königswartha

Vorschule

Die Kinder der Igelgruppe der CSB-Kindertagesstätte „Zwergenland“ in Königswartha sind in diesem Kita-Jahr die Vorschüler. Mit viel Freude geht es jeden Dienstag zur Vorschule, welche durch Ute Sykora geleitet wird. Die Vorschule bereitet die Mädchen und Jungen im Jahr vor dem Schuleingang auf Abläufe in der Schule und Fähig- und Fertigkeiten, welche die Kinder als Schüler benötigen, explizit vor. Ein tolles Vorschulheft vom Witaj-Sprachzentrum begleitet sie durch das gesamte Vorschuljahr. Die Aufgaben sind jeweils in sorbischer Sprache und deutscher Sprache. Zwei Aufgaben waren an einem Vormittag zu lösen. Zuerst wurden Schattenbilder von Blättern den jeweiligen Bäumen zugeordnet und als zweite Aufgabe gab es Mengen zu bewältigen, eine Aufgabe des mathematischen Bildungsbereiches. Die Kinder arbeiteten ganz konzentriert an den Lösungen und baten die Erzieherin nur um kurze kleine Hilfestellungen. Es war eine Freude, dem konzentrierten Arbeiten der Kinder zu folgen und festzustellen, wie sie in ihren Sozialkompetenzen gewachsen sind und einander helfen.

Wir pflanzen eine Linde in Königswartha!

Bürgermeister Swen Nowotny pflanzte am heute (14. Oktober 2019) mit der Krabatgruppe, der Witaj-Gruppe der CSB-Kindertagesstätte „Zwergenland“, eine Linde in Königswartha. Die Kinder überraschten „ihren“ Bürgermeister mit zwei Mädchen in Tracht, eins in Sorbisch katholischer und ein Mädchen in Sorbisch evangelischer Tracht. Florian Kaulfürst war mit seinem Dudelsack dabei. Swen Nowotny freute sich sehr darüber und nach zwei Liedern und einem Tanz der Gruppe wurde die Linde gepflanzt. Das Lindenblatt ist das Symbol der Sorben, die Linde symbolisiert, das auch Königswartha im Siedlungsgebiet der Sorben und damit im zweisprachigen Gebiet der Lausitz liegt.

Hurra – wir fahren wieder nach Polen!

Zwergenland“ in Königswartha gingen am 25. September 2019 wieder auf große Fahrt. Ziel war die Partner-Kita in Nowogrodziec in Polen. Seit fast zehn Jahren findet dieser Austausch regelmäßig statt. Für die deutschen und polnischen Kinder, und auch für die Erzieherinnen, sind die gegenseitigen Besuche immer ein tolles Erlebnis, aus denen auch eine gute Freundschaft gewachsen ist.
Mit dem Bus ging es dieses Mal aber nicht in die Kita, sondern in ein Naturzentrum. Dort angekommen, gab es ein herzliches Willkommen durch die polnischen Kinder, Erzieherinnen und die Dolmetscherin. Gemeinsam wurden Lieder gesungen und danach stärkten sich alle mit Nudelsuppe und Getränken. Anschließend fertigten die Kinder gemeinsam aus Hefeteig gefüllte Piroggen, welche im Frau Holle Backofen gebacken wurden. Sie schmeckten superlecker. Nun ging es auf Erkundungstour durch das Naturzentrum und alle staunten über eine ca. 300 Jahre alte Linde. Der Stamm war so dick, dass 15 Kinder darum stehen konnten. Aus getrocknetem Lavendel, Zitronenmelisse und Minze wurden als Andenken zum Abschluss kleine Duftsäckchen befüllt.
Der Tag verging wie im Flug, alle freuen uns schon auf ein Wiedersehen in Königswartha!

Ein Spaziergang durch Königswartha….

Was man alles bei einem Spaziergang durch seinen Heimatort entdecken kann, erlebten die Mädchen und Jungen der Frosch-Gruppe der CSB-Kita „Zwergenland“ am 18. September.
Sie bestaunten die schönen Gärten mit ihren farbenfrohen Blumen. Besonders freuten sich die Kinder über die gelb leuchtenden Sonnenblumen. Unterwegs konnten sie auch Apfelbäume mit roten Äpfeln entdecken. Spontan sangen alle das Herbstlied von den Äpfeln. Ziel des Spazierganges war der Garten von „ihrer“ Christa. Dort konnten die Kinder die Schildkröte „Aschly“ beobachten und ihren harten Panzer fühlen. Ebenfalls wurde die Hundedame „Amy“ liebevoll gestreichelt. Der Rückweg führte an einem Kastanienbaum mit großen Blättern und vielen grünen stachligen Kugeln vorbei. Für den Gruppenraum nahmen sie ein riesiges Blatt vom Baum mit und holten so den Herbst ins Zimmer.

Kinder und Erzieherinnen der Froschgruppe

„Umzug“ der Käfer-Gruppe

Wie zu Beginn eines jeden neuen Schuljahres zogen auch dieses Jahr wieder einige Kinder innerhalb der Kita um. Die jüngsten Kindergartenkinder, die „Käfer“, bezogen am 12. August zusammen mit ihren Erzieherinnen das neue Gruppenzimmer. Dieses erkundeten die Kinder sehr schnell und mit großer Freude. Der Umzug wurde ihnen mit einer farbenfrohen „Herzlich Willkommen“-Girlande und einigen Einzugsüberraschungen „versüßt“. Für jedes „Sinnesorgan“ organisierten die Eltern der Mädchen und Jungen etwas – von Süßigkeiten, über Luftballons, große Bastelbögen, Buntstifte zur „kreativen“ Gestaltung bis hin zu CDs mit tollen Geschichten.
Wir wünschen den Kindern und ihren Erziehern, dass sie sich schnell einleben und eine wunderschöne Zeit miteinander im neuen Gruppenraum verbringen. 

Die Eltern der Kinder aus der Käfergruppe

Endlich Vorschüler!

Endlich war es soweit und die Kinder der Hasengruppe der CSB-Kindertagesstätte Zwergenland besuchten das erste Mal die Vorschule. Mit großer Freude beschäftigten sich die Mädchen und Jungen im Vorfeld beim täglichen Spiel oder Tagesablauf mit Mengen und Zahlen.
Das Schreiben des eigenen Namens wurde geübt und so das Interesse für das differenzierte Wahrnehmen von Lauten geweckt. Wo höre ich ein A? An welcher Stelle höre ich ein O?
Nun hielten sie stolz ihre Vorschulhefter und das erste „Schulbuch“ in der Hand, nahmen an den Schultischen Platz und lauschten den Worten von Ute Sykora. Was wird uns in der Vorschule erwarten? Was werden wir alles lernen? So verging die erste „Schulstunde“ wie im Flug und mit einstimmiger Meinung: „Das war schön!“ verließen die Mädchen und Jungen die Vorschule.
Vieles werden sie noch lernen und darauf freuen sie sich!

Hurra Hurra – die Ferienzeit ist da!

… natürlich auch in der CSB-Kindertagesstätte Zwergenland in Königswartha.
Gemeinsam beginnen wir jeden Ferienhöhepunkt in großer Runde mit einem Lied.
Der erste Ferienhöhepunkt am 10. Juli 2019 forderte unsere Koordinationsgabe heraus: Tanzen mit Frau Gumprecht! Einfache und schwierige Schritte für Klein und Groß wurden mit Hingabe nachgetanzt.
„Mit allen Sinnen“ entdeckten die Krippen- und Kita-Kinder am 17. Juli 2019, was man fühlen, riechen, schmecken, sehen und hören kann.
Schönes Sonnenwetter gab es zu unserem Matsch- und Badetag am 24. Juli 2019. Die Wasserrutsche, der Matschsandkasten und die kleinen Badebassins waren sehr beliebt. Auch den Jüngsten machte das Planschen großen Spaß.
Der 4. Ferienhöhepunkt starte mit dem Bau von Sandburgen und so mancher kleine Architekt konnte sich verwirklichen.
Steine standen im Fokus des 5. Ferienhöhepunktes. Es wurden Steine bemalt, es gab einen Weitwurf und auch einen Turmbau. Steine begegnen uns täglich und wir staunten, welche Spiele mit Steinen gemacht werden können.
Nun neigen sich die Ferien dem Ende und die Sommerzeit leider auch. Am letzten Mittwoch in den Ferien hieß es Gegensätze. Was sind denn Gegensätze? Es gibt süßes und saures, es gibt kleine Gegenstände und große…. 

Vielen Dank an alle Erzieherinnen für die tolle Gestaltung der Ferienhöhepunkte und natürlich der gesamten Ferienzeit.
Wir wünschen allen einen guten Schulstart.

Baubeginn in der Kindertagesstätte Königswartha

Am 24.Juni 2019 begannen die Bauarbeiten an der Kindertagesstätte Königswartha zur brandschutztechnischen Ertüchtigung, zur Sanierung des Gebäudes und zur Umgestaltung der Außenanlagen. Der Großteil des Geldes stammt aus dem Förderprogramm „Vitale Dorfkerne und Ortszentren im ländlichen Raum“.
Im ersten Bauabschnitt wurde zunächst das Gebäude durch die Fa. Gerüstbau Otto eingerüstet. Nun erfolgen Arbeiten am Dach durch die Firma Dach & Holzbau Gerntke und die Fassadenarbeiten führt der Malerbetrieb Krupper durch. Die weiteren Bauabschnitte erfolgen nach den Sommerferien.

Zuckertütenfest

Unser Zuckertütenfest führten wir am 14. Juni 2019 durch.
Ganz besonderer Dank geht in diesem Jahr an die Eltern der Vorschüler. Mit einem selbst erdachten und gespielten Sketch zur Suche des verschwundenen Zuckertütenbaumes sorgten sie für Begeisterung bei allen Anwesenden. Eine tolle Überraschung für die Erzieherinnen hatten sich die Eltern der Kinder der Bienchengruppe ausgedacht: Sie übergaben zum Abschlussfest eine Bank für das Kita-Gelände. Zur Erinnerung an die Kinder hatten sie die Lehne der Bank ganz besonders gestaltet – mit den Abdrücken der Hände jedes Kindes und verziert mit Bienchen. Tolle Idee – ein herzliches Dankeschön!

Wir wünschen allen Schulanfängern alles Gute, ganz viele neue gute Erfahrungen in der Schule und natürlich Lust auf das Lernen.

Fußball-Turnier um den Pokal des CSB

Am 14. Juni 2019 war es um 14 Uhr wieder so weit: Der Höhepunkt im Kindergartenjahr für alle begeisterten Fußballer stand an – das 18. Turnier für Hortmannschaften in Trägerschaft des CSB um den CSB-Pokal wurde um 14 Uhr angepfiffen.
Gastgeber war in diesem Jahr der SV Sankt Marienstern in Panschwitz-Kuckau.
Eine gut gemischte Hortmannschaft zwischen 1. bis 4. Klasse trat für den Hort aus dem „Zwergenland“ an. Trainiert wurden die Jungs von Benny Ziesche und Anton Rolof. Herr Sauer und Herr Felgenhauer unterstützten den Fanblock unserer Mannschaft. Vielen Dank allen für ihren Einsatz! Am Ende stand Platz 7 und der olympische Gedanke sowie vor allem die Freude am gemeinsamen Spiel. Auf ein Neues im nächsten Jahr!

Abschlussfahrt der Vorschulkinder

Aufgeregt waren die Kinder der Bienchen-Gruppe der CSB-Kindertagesstätte „Zwergenland“, als es am 28. Mai 2019 nach dem Frühstück mit dem Bus nach Neschwitz und anschließend zu Fuß nach Kleinholscha ging. Leider regnete es an diesem Tag in Strömen. Nach dem Motto, Regen, Regen stört uns nicht, tropft er uns auch ins Gesicht, starteten wir in Gummistiefeln und Regensachen unseren Ausflug. Im Schlossgarten von Neschwitz besuchten wir als Erstes die Naturschutzstation. Dort gab es viele spannende Dinge zu entdecken. Wir durften zum Beispiel durch ein Mikroskop uns Federn von Vögeln anschauen und mit dem Adler Simulator fliegen. Nach dem leckeren Mittagessen an einer wunderschön gedeckten Tafel im Herrschaftlichen Gasthof Neschwitz, wanderten wir gut gestärkt auf den Fischereihof nach Kleinholscha. Dort erlebten wir das Projekt vom Korn zum Brot. Gegen 15.30Uhr wurden alle Eltern der Vorschulkinder begrüßt. Gemeinsam wurde gegrillt, es gab das lecker, selber von den Kindern gebackene Brot aus dem Frau-Holle-Ofen und den selbst zubereiteten Quark mit frischen Kräutern aus dem Kräutergarten.
Der Höhepunkt war der Matsch- und Erlebniswald. Dort konnten alle Kinder nach Herzenslust mit Gummistiefeln und Matschsachen den Wald und deren Wassergräben und Pfützen erkunden. Dank vorsorglich mitgenommener Wechselkleidung fuhren alle trocken nach Hause.
Viel zu schnell ging dieser erlebnisreiche Tag vorbei und alle Kinder erinnern sich noch sehr gern an diese fröhliche Abschlussfahrt.

Kindertag im "Zwergenland"

Da der diesjährige Kindertag, der 1. Juni, auf einen Samstag fiel, stieg am Montag, den 3. Juni 2019, die große Kindertagsfeier der CSB-Kindertagesstätte „Zwergenland“ in Königswartha. Die Mädchen und Jungen bekamen Besuch von „Leichtfuß und Liederliesel“. Sie musizierten mit den Kindern und nahmen sie in ihrem musikalischen Programm mit.
Am Vormittag konnten alle Krippen und Kindergartenkinder singen und tanzen, am Nachmittag gab es für die Hortkinder ein Programm durch die Welt.
Zum Abschluss gab es für alle noch ein erfrischendes Eis.

„Der Mai ist gekommen…“

… und mit ihm das traditionelle Maibaumwerfen in der CSB-Kindertagesstätte „Zwergenland“ in Königswartha. Das Wetter spielte nicht ganz mit, so musste das Fest vom 15. auf den 17. Mai verschoben werden. Umrahmt von einem gemeinschaftlichen kulturellen Beitrag aller Gruppen und dem gemeinsamen Tanz „Liebe Schwester tanz mit mir…“ fiel der Maibaum. Die Jungen der Vorschüler hatten auch dieses Jahr die Aufgabe im Kampf um die Maibaumspitze, die Maikönigin zu wählen. Am schnellsten war Alexander.
Er schnappte sich die Spitze des Maibaums und wählte seine Maikönigin aus. Die Freude bei Alexandra war groß, als die Wahl auf sie fiel.
Auch in diesem Jahr kamen Eltern und Großeltern sowie die Bewohner der Tagespflege mit ihren Betreuern zum Maibaumwerfen in das „Zwergenland“. Eine Tradition, die seit Jahren gepflegt wird.

Frühlingswanderung

Am 07. Mai 2019 starteten die Kinder der Igel-, Hasen- und Krabatgruppe zu ihrem diesjährigen Frühlingsspaziergang in den Totholzpark.
Nach einer Frühstückspause im Wald und einer schönen Wanderung ging es mit Herrn Schlegel, Mitarbeiter des Caminauer Kaolinwerkes, auf Entdeckungstour in den Totholzpark. Das Japanische Tor im Eingangsbereich sollte jedem der „Wanderer“ Glück bringen. So traten alle einzeln ein und jeder hatte einen Wunsch frei.
Die Kinder erfuhren viel Wissenswertes über Findlinge, Totholzhecken für Käfer oder die Grundwassermessung früher und heute. Auf der Burg erklärte Herr Schlegel, dass Kaolin für die Papierherstellung genutzt wird und erzählte das Märchen vom Burgfräulein Kunigunde. Für die tolle, unterhaltsame und lehrreiche Führung herzlichen Dank!
Nach einem leckeren Mittagessen im Klassenzimmer der Waldschule und ausgelassenem Toben kehrten die Mädchen und Jungen müde aber glücklich in die Kita zurück. Alle Kinder freuten sich an diesem Tag auf den Mittagschlaf.

Mit dieser Wanderung beteiligte sich die CSB-Kindertagesstätte „Zwergenland“ in Königswartha, wie alle Kitas in Trägerschaft des CSB, an der Aktion „Frühlingspaziergänge“, welche durch das Sächsische Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft (SMUL) organisiert wird.

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.