Willkommen

Christlich-Soziales Bildungswerk
Sachsen e.V.

Hausadresse:

Kurze Straße 8
01920 Nebelschütz OT Miltitz
Tel.: 03 57 96 / 9 71-0
Fax: 03 57 96 / 9 71-16

eMail:
info@csb-miltitz.de

Unser Maibaum steht!

Auch in der Notbetreuung ist es uns wichtig, das Brauchtum zu pflegen. So wurde am 30. April in unserem Garten der Maibaum gestellt.
Die Kinder staunten nicht schlecht, mit welcher Kraft unser Hausmeister Marco den Baum stellte. Die Ranke wurde durch die Mamas im Voraus gewunden. Vielen Dank für das Bemühen.
Nun hoffen wir, dass in gewohnter Weise und mit allen Kindern das Maibaumwerfen stattfinden kann.

Sport über den Gartenzaun...

.. das machten die Mädchen und Jungen unserer Kita unter fachkundiger Anleitung des Stadtsportbundes.
Und Spaß hatten alle an dieser außergewöhnlichen Sportstunde!

Ein dreifach donnerndes HELAU – auch in diesem Jahr feiern wir Fasching in der CSB-Kita Wittichenau!

Mit einem närrischen Helau und viel Freude konnten am Rosenmontag für alle Kinder die Türen unserer KiTa wieder geöffnet werden. Nachdem sich alle nach der langen Pause „beschnuppert“ hatten, wurde ausgiebig Fasching gefeiert.
Das Pfannkuchen-Frühstück war da genauso angesagt wie Stuhlpolonaise, Kostüme raten und Faschingstanz. Alle Kinder feierten in ihren festen Gruppen fröhlich und ausgelassen.
Die Vorschulkinder versammelten sich zum symbolischen Rosenmontagsumzug im selbst gebauten Faschingswagen.

Unsere Vogelhochzeitsfeier

Etwas anders als gewohnt gestalteten sich in diesem Jahr die Vorbereitungen zur Vogelhochzeit in der CSB-Kindertagesstätte Wittichenau. Die Kinder und Erzieherinnerinnen verschickten an alle Kinder die zurzeit leider nicht die KiTa besuchen können, einen Gruß zur Vogelhochzeit. Neben einem Brief waren eine Meditationsgeschichte und Material zum Basteln eines Vogels enthalten, also buntes Papier, Federn und Wackelaugen.
Zum Füttern der Vögel stellten wir verschiedene Leckerbissen her. Erdnussbutter, Äpfel und Sonnenblumenkerne waren die Zutaten. Was für ein Schmaus für die Vögel!
Der Vogelhochzeitstag begann mit einem gemeinsamen Frühstück. Teigvögel aus der Feinbäckerei Bresan aus Königswartha waren unser Festessen. Natürlich wurde gesungen, getanzt und musiziert.
Es war ein toller Tag, verbunden mit der Vorfreude auf ein großes Vogelhochzeitsfest im kommenden Jahr mit allen Kindern und einem großen Brautzug.

Liebe Freunde zu Hause,

leider macht ihr gerade eine Pause. Deshalb wollen wir euch ganz lieb grüßen und euch mit unserer Post den Tag versüßen. Wir hoffen, ihr habt Freude beim Basteln, Malen und Knobeln, auch eine Schneemannentspannung wird sich lohnen.
Eure Freunde haben die Post für euch gepackt und dabei fest euch gedacht. Viel Spaß damit!

Liebe Kinder,

 

schaut doch mal am Schaukasten vorbei!
„Tiere im Winter“ könnt ihr dort entdecken. Eure Freunde, die zur Zeit in der Notbetreuung sind, grüßen Euch damit.

Der Tag der Heiligen Barbara ist am 04. Dezember. Bereits einen Tag zuvor besuchte die Kinder der Sorbischgruppe die heilige Barbara. Am Morgen hatte es geschneit, so dass sie durch den Schnee stampfen musste.

 

Auch unsere Tanne, eingepflanzt von Heiko Wehsolek, trug zum ersten Mal ein weißes Kleid.

Weihnachtsüberraschungen

Etwas eher als eigentlich geplant besuchte uns der Weihnachtsmann mit seiner tollen Kutsche. Angespannt zwei Pferde, auch diese in weihnachtlicher Kleidung. Das Klingen der Glöckchen war schon lange zu hören. Strahlende und staunende Kinderaugen nahmen seine Geschenke entgegen.
Frohe Weihnachten und ein großes Dankeschön an den Weihnachtsmann und seine Helfer. Der Pflegedienst Anja Ballandt übergab uns eine Geldspende, vielen herzlichen Dank!

Am gleichen Tag überraschte uns noch ein Helfer der Weihnachtswerkstatt. Auf seinem Anhänger standen zwei Pferde und wurden abgeladen. Im Stall von Thomas Pech in Keula wurden diese hergerichtet und gestriegelt, nun kamen sie zu uns. Herzlichen Dank dem fleißigen Handwerker!

St. Martin in der Kita

Draußen war es windig und Regenwolken standen am Himmel. In Lumpen gehüllt fror ein armer Bettler in unserem Garten. Mit unseren Laternen zogen wir singend hinaus um nach ihm zu sehen.
Plötzlich hörten wir Hufe klappern und trauten unseren Augen kaum. In unserem Garten ritt Martin auf seinem Pferd. Er entdeckte den armen Bettler und ließ sich von seiner Not berichten. Er teilte mit ihm den Mantel und das Brot. Voller Freude sangen wir dem Heiligen Martin Lieder und teilten mit ihm unsere Martinshörnchen.

Danke für die Unterstützung!

Ist mal ein Schalter kaputt oder das Licht geht nicht, ist die Firma Elektro-Pfennig sofort zur Stelle in unserer CSB-Kindertagesstätte Wittichenau. Darüber sind wir immer sehr froh.
Während der Sommerzeit kam Inhaber Jan Pfennig allerdings aus einem anderen Grund zu uns in die Kita. Für geplante Veränderungen in unserem Außenbereich übergab er eine große Spende in Höhe von 500 Euro.
Dafür sagen wir herzlich Dankeschön!

Kita-Zeit ade!

Die Kita-Zeit, sie ist bald aus
drum dachten wir uns etwas ganz Besonderes aus.
In diesem Jahr sollte alles anders sein,
drum luden wir alle Kinder zum besonderen Abschlusstag in die Kita ein.

Mit leckerem Frühstück ging es am Morgen schon los,
jeder achte, wie wird dieser Tag heute bloß?
Wir starteten mit Sport und Spiel,
die Erzieher strengten sich an, doch beim Tauziehen verloren sie.

Ganz festlich gab es die Portfolios dann –
wir zeigten den anderen Kindern, was jeder von uns kann.

Der Mittagsschlaf fiel natürlich aus,
wir machten eine Märchenstunde mit leckerem Eis daraus.
Zum Vesper gab`s frischen Zuckerkuchen,
den musst einfach jeder versuchen!

Weil die Zuckertüten aber noch nicht in Aussicht waren,
kam für uns der Kremserwagen.
Die Suche ging los und wir fuhren in den Wald.
Doch plötzlich machte der Kutscher halt.

An den Bäumen hingen Beutel dran, wo man das Logo LVM nicht übersehen kann.
Viele nützliche Dinge konnte man drin sehen, dafür ein großes Dankeschön!

Auf einmal ein lautes Tatü-Tata
und plötzlich standen die Feuerwehrmänner mit unseren Zuckertüten da!
Ein großes Hallo und ein riesiges Hurra,
denn sie waren mit Sirene und dem ganz neuen Feuerwehrauto ganz nah!

Wir sagen ihnen Dankeschön
unsere Freude konnte jeder sehn!

Plötzlich war der Hunger groß, und es ging mit dem leckeren Abendbrot los.
Zum Schluss ein Lied für die Eltern erklang. Ein jeder sagte „Vielen Dank!“

Wir können euch allen heute nur sagen:
Wir wünschen uns mehr von diesen schönen Tagen!

Die Kinder und Erzieher der Vorschulgruppe der CSB Kita Wittichenau

Gemeinschaftsspiele für eine tolle Spielgemeinschaft

Es gibt sie, wie Sand am Meer - SPIELE. Spiele für drinnen, Spiele für draußen, Tischspiele, sportliche Spiele, Denkspiele und und und … mit dem Fazit, dass alle Spiele Spaß machen und ein wichtiger Baustein der kindlichen Entwicklung ist.
Unter unserem diesjährigen Motto „Kultur der Gemeinschaft“ führte uns der Spruch des Monats „Die Reife eines Menschen zeigt sich am deutlichsten an dem Dienst, den er in der Gemeinschaft leistet.“ Von Pedro Arrupe in die Welt der Spiele. Denn Spielräume sind vor allem Lernräume für das soziale Miteinander. Hier nehmen die Kinder sich selbst und ihre Spielkameraden wahr. Manchmal zeigen sie, dass das Miteinander bereits sehr wohl klappt, manchmal verlieren sie noch die Beherrschung.
Bei unseren angeleiteten Spielen gehen wir auch auf den derzeitigen Bewegungsdrang der Kinder ein. Je mehr Bewegung, desto besser, und so wird das Spiel nicht nur zum Spielfeld für die Gemeinschaft, sondern auch für die körperliche und geistige Fitness. Was hinter den ganzen Spielthemen wie z. B. „Die perfekte Minute“, „Pilze wachsen lassen“, „Vertrauenslauf“, „Naturgemälde“ oder „Konzentration bitte“ steht, haben die Hortkinder schnell begriffen. Sie zeigen, was ihnen gut gelingt und sie wachsen an den Herausforderungen, die die Gemeinschaft mit sich bringt. So wächst z. B. die Bereitschaft, Mitgefühl zu zeigen; es wächst das Verständnis für das Einhalten von Regeln und der Teamgeist.

„… und, welches Spiel spielen wir morgen?“