Frühlingsspaziergang der KITA ,,Koboldland“ in Steinitz

Nun schon zu einer schönen Tradition geworden, fand auch in diesem Jahr unser Frühlingsspaziergang statt. Wie alle Kitas in Trägerschaft des CSB beteiligte sich auch die CSB-Kita „Koboldland“ in Steinitz an dieser Aktion. Zu unserer großen Freude konnten wir erneut Herbert Schnabel, Ranger im Biossphärenreservat Oberlausitzer Heide-und Teichlandschaft, als fachkundigen Begleiter gewinnen. Bei super Wanderwetter machten wir uns gut gelaunt, hoch motiviert und mit Becherlupen, Ferngläsern, Picknick etc. bestens ausgerüstet auf den Weg. Ziel waren die Wälder um den Eichberg in Weißig, sowie dieser selbst. Wir hatten unseren Ort noch gar nicht richtig verlassen, da wurden wir schon fündig! Wir entdeckten Eierschalen von heimischen Vögeln, welche die Elternvögel beim ,,Nestreinigen“ entsorgten. Nachdem wir die Blüten des Löwenzahns fliegen ließen und eine Brennnesselpflanze genauer unter die Lupe nahmen, erfuhren wir, dass Brennnesseln essbare und nützliche Heilpflanzen in unserer unmittelbaren Umgebung sind. Unseren geschulten Augen entging aber auch gar nichts, immer wieder wurde Herr Schnabel gerufen, hielten wir an und fanden interessante Dinge aus der Natur oder Kleinstlebewesen, wie Raupen, schillernde Mistkäfer, Ameisen usw. Auf alle Fragen wusste Herbert Schnabel eine Antwort. Sehr spannend war das Klettenlabkraut, eine Pflanze, welche als Grundlage für die Funktionsweise von Klettverschlüssen dient. So erfuhren wir, dass die Natur Vorbild für viele interessante Erfindungen der Menschen ist. Wir konnten den Seeadler kreisen, zwei Feldhasen und ein aufgescheuchtes Reh vor uns flüchten sehen und entdeckten die Höhle eines Grünspechtes an verräterischen Spänen… Am Eichberg selber bestaunten alle natürlich das riesige Denkmal zu Napoleons Schlacht von 1813. Sehr lehrreich waren auch die verschiedenen Uniformen der früheren Soldaten, welche an der Schlacht teilnahmen Diese sind auf Holzstehlen aufgemalt. Natürlich fehlte eine kleine Picknickpause in der freien Natur ebenfalls nicht. Sensibilisiert durch unser „Müllprojekt“ in der Kita nahmen wir selbstverständlich unseren Abfall wieder mit! Denn wir wissen, der hat in der Natur nichts zu suchen!
Natürlich gingen auch die Mädchen und Jungen der Krippe auf eine Beobachtungstour durch Steinitz. Sie wanderten in Richtung Frauenteich und konnten dort Enten beobachten, hörten die Frösche quaken und sahen auf der angrenzenden Weide den Kühen zu. Auch sie machten eine Pause und stärkten sich. Gänseblümchen, Löwenzahn und Co. sahen sie auf ihrem Rückweg, bevor es wieder in die Kita ging.
Wir bedanken uns alle recht herzlich bei Herbert Schnabel und den uns begleitenden Eltern und Großeltern für diesen schönen und erlebnisreichen Vormittag! 

Die Kinder und Erzieherinnen der CSB KITA Steinitz

„Mit Klingelingeling und Bumbumbum zieh´n wir in Steinitz heut´ herum…“

Allerlei fröhliche und bunt verkleidete Gestalten wurden am 01.02.18 auf den Straßen in Steinitz gesichtet. Diese lustigen Zamperer gehörten zur Kita „Koboldland“, welche in der Trägerschaft des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. steht. Wir teilten uns in drei Gruppen auf, damit wir möglichst alle Haushalte besuchen konnten. Mit unserem geschmückten Bollerwagen, den bunt verzierten Zamperdosen und unseren Klappern machten wir schnell auf uns aufmerksam.
An jedem Haus wurden wir freundlich empfangen und sangen lustige Zamperlieder.
Wir bedanken uns auf diesem Weg bei allen Anwohnern, die unsere Büchsen reichlich füllten und unsere Faschingsfete durch viele Leckereien versüßen. Außerdem bedanken wir uns bei den Eltern Frau Katscher, Frau Hanske und Herrn Kunze sowie der Oma Schulze recht herzlich für die Begleitung unserer Zampertour.

Vogelhochzeit feiern wir überall im Land…

Einmal im Jahr, am 25. Januar, verwandelt sich unsere Kita in einen richtigen Festsaal. Dann weiß jedes Kind, es ist wieder soweit, heute ist die Vogelhochzeit. Doch davor gab es viel zu tun, die Rollen mussten verteilt werden, das Zimmer wurde geschmückt und die Kostüme gebastelt.
Am Donnerstag nach dem Frühstück war es dann endlich soweit. Alle Kinder verwandelten sich in bunte Vögelchen und das Brautpaar war schon ganz aufgeregt. Viele Gäste hatten sie sich für ihre große Feierlichkeit eingeladen: Meisen, Finken und sogar eine Fledermaus standen auf der Gästeliste. Sogar unsere Kleinsten waren mit eingeladen und zeigten stolz ihre Federkleider. Mit einem sorbischen Tanz eröffneten wir die Hochzeitsfeier. Danach stellte sich das Brautpaar vor, in diesem Jahr waren dies die beiden Vorschulkinder Justin und Emily. Jetzt brachte jeder Gast ein Geschenk zum glücklichen Brautpaar und zeigte sein schönes Gefieder. Es wurde getanzt, gelacht und ausgiebig gefeiert. Nach diesem aufregenden Fest gab es für alle Kinder noch eine tolle Überraschung: Auch wenn in diesem Jahr nicht ganz so viel gefüttert wurde, bedankten sich die Vögel dennoch bei jedem Kind mit einem leckerem Teigvogel.. In der großen Hochzeitsgemeinschaft schmeckte der auch gleich viel besser. Doch es gab noch eine weitere Überraschung. Gleich am nächsten Tag besuchte uns Herr Schnabel, Mitarbeiter des Biosphärenreservat der Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft. Er hatte viele präparierte Vögel mit im Gepäck. Das war vielleicht aufregend, die Vögel einmal in Lebensgröße zu sehen. Zu allen konnte er viel Wissenswertes erzählen. Besonders der Storch brachte viele Kinder zum Staunen. Für dieses tolle und spannende Erlebnis danken wir Herrn Schnabel.

Wir bedanken uns außerdem bei den fleißigen Eltern, die für ihre Kinder die schönsten Kostüme gestaltet haben.

Knusper, Knusper, Knäuschen, wer knabbert an unserer Kita?

Magisch geht es in der Mittelgruppe der Kindertagesstätte „Koboldland“ in Steinitz, die sich in der Trägerschaft des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. befindet, zu. Seit einigen Wochen dreht sich alles um das Thema „Märchen“. Besonders das Märchen „Hänsel und Gretel“ gefiel den Kindern. Nachdem die Erzieherinnen den Mädchen und Jungen das Märchen vorgelesen hatten, besuchte der Kasper die Kita und spielte das Märchen. Doch nun wollten die Kinder das Märchen auch einmal selbst spielen. Dazu überlegten alle gemeinsam, welche Rollen in dem Theaterstück benötigt werden. Jeder suchte sich seine Rolle aus und dann konnten die Kostüme zusammengestellt werden. Das war ziemlich lustig! Die gemeinsam gestalteten Lebkuchen waren mit Freude schnell an das „Hexenhäuschen“ geklebt. Schnell verwandelte sich der Gruppenraum in einen Märchenwald. Nun ging es ans Proben. Regelmäßig übten alle ihre Texte, denn die jungen Darsteller hatten Großes mit dem Stück vor.
Am Dienstag, den 9. Januar, war es dann soweit: der „Hänsel & Gretel-Märchentag“ begann in der Kita. Alles startete mit einem leckeren Frühstück, welches von den Erzieherinnen organisiert wurde. Danach konnten die Mädchen und Jungen der Mittelgruppe den anderen Kindern ihr Theaterstück vorführen. Trotz großer Aufregung spielten sie ein wunderschönes Märchen vor. Alle Schauspieler erhielten von den Anderen einen riesigen Applaus und gemeinsam sangen sie das Lied „Hänsel & Gretel“. Auch die Krippengruppe brachte sich mit einem selbstgebackenen „Märchenkuchen“ ein. Der schmeckte allen Beteiligten! Zum Mittagessen gab es „Hexensuppe“ und bunten Pudding – was für ein magischer Tag!

2017

Adventszeit in unserer KITA

Geheimnisvoll geht es zu in diesen Tagen, jeden Tag sieht unsere Einrichtung ein bisschen weihnachtlicher aus. Tannengrün, Lichter und Weihnachtsdeko schmücken unsere KITA. Der Duft von Räucherkerzen macht Lust auf die schönste Zeit des Jahres. Aber nicht nur danach schnupperte es am 29. November in unseren Räumen… Nein, auch nach gebackenen Plätzchen! An diesem Tag verwandelte sich der Kindergarten traditionell wieder in eine Weihnachtsbäckerei. Mit vielen fleißigen Helfern wurde an diesem Vormittag emsig gebacken und es kamen für die kommende Adventszeit jede Menge leckerer Plätzchen aus dem Ofen. Diese wurden natürlich sehr kreativ und liebevoll verziert. Es gab für unsere Kinder bereits vor Weihnachten eine sehr große Überraschung! Von der ortsansässigen Agrarproduktion GmbH ,,Am Eichberg“ bekamen wir eine großzügige Spende überreicht! Das Geld stammte aus den Einnahmen eines Hoffestes, an welchem sich unsere KITA mit einem Stand präsentierte. Dieses Geld soll im nächsten Jahr in den Kauf eines neuen Spielgerätes für den Garten einfließen. Als Dank unsererseits überbrachten wir den Mitarbeitern eine Kostprobe aus unserer Weihnachtsbäckerei. Vielen Dank auch nochmal an dieser Stelle! Wer weiß, was die Vorweihnachtszeit noch so für uns alle bereithält…Wir sind sehr gespannt. Natürlich besuchte uns auch in diesem Jahr wieder der Bürgermeister mit dem Nikolaus! Aus dem großen Sack holten sie Überraschungen hervor. Als Dankeschön trugen einige mutige Kinder der älteren Gruppe Lieder oder Gedichte vor. Wir teilten auch die leckeren Plätzchen aus der Weihnachtsbäckerei mit dem bärtigen Gesellen…
An diesem Tag teilten wir auch noch Freude in Form eines Programms anlässlich der Seniorenweihnachtsfeier in Steinitz. Jedes Jahr haben wir die Ehre, dort aufzutreten.

Bunte Blätter fallen – den Herbst mit allen Sinnen genießen

Mit einem Kartoffelprojekt ,,Rund um die tolle Knolle…!“ beschäftigten sich die Kinder der mittleren Gruppe. In Geschichten, Liedern oder Basteleien stand die Kartoffel dabei im Mittelpunkt.
In der Erntedankwoche brachten alle Kinder unserer Einrichtung traditionell wieder wunderschöne, liebevoll dekorierte und befüllte Erntekörbchen mit. Und natürlich schmückten wir gemeinsam für den Gottesdienst in der Kirche Königswartha den Erntewagen! Stolz zogen damit einige Kinder und Eltern in die Kirche ein.
Das Herbstsportfest mit Mathias Barth vom Sportbund Hoyerswerda hat ebenfalls einen festen Platz in unserem Kalender. Dieses Mal wurde es auf Grund des stürmisch, herbstlichen Wetters nach drinnen verlagert. Es war aber toll wie immer!
Einmal aus dem Alltagstrott ausbrechen will doch jeder mal… Die ältere Gruppe tat dies und kochte sich ihr Süppchen selbst. Genauer gesagt eine leckere Kürbissuppe. Emsig waren alle am Werk, bald roch es verführerisch aus der Küche. Das Ergebnis konnte sich sehen, bzw. schmecken lassen! So hatten wir an diesem Tag gleich eine leckere, gesunde, selbsthergestellte Vorsuppe zum Mittagessen. Echt BIO!

Und mal schauen, was der Herbst noch so für schöne Momente für uns alle bereithält…

Trommelworkshop mit Uwe

Wegen der großen Resonanz im vergangenen Jahr, luden wir uns auch 2017 als krönenden Abschluss des Kindergartenjahres den Trommler Uwe Schmeisser zu uns in die Einrichtung ein. Wieder hatte er sein Auto vollgepackt mit Trommeln aller Größen. Die ältesten Kinder halfen beim Auspacken. Jeder suchte sich eine passende Trommel und los ging’s. Mit seiner Art fesselte Uwe schnell die Kinder. Voller Freude probierten sich alle aus, unter sachkundiger Anleitung ließen sich auch Rhythmen erkennen… Nach kurzer Verschnaufpause kamen aus einem großen Koffer noch viele andere interessante Instrumente zum Vorschein. Schnell waren sie an die Kinder verteilt. Uwe erklärte die Handhabung, gab Tip’s und Hilfestellungen und auch damit wurde munter musiziert. Viel zu schnell verging die Zeit aber wir sind uns ziemlich sicher, wir werden „unseren Trommler“ wieder in die KITA einladen!

25 Jahre Kita - ein Grund zum Feiern!

Seit Fertigstellung eines Um-und Ausbaus im Jahr 1992 gibt es in Steinitz die Kindertagesstätte ,,Koboldland“. Seit 2011 ist das Christlich-Soziale Bildungswerk Sachsen e.V. (CSB) Träger der Einrichtung.
Am 16.Juni 2017 wurde das 25jährige Bestehen ordentlich gefeiert, gleichzeitig auch die Verabschiedung der diesjährigen Vorschulkinder. Schon am Vormittag dieses ereignisreichen Tages bekamen wir Besuch von Andreas Wagner aus Hoyerswerda. Gemeinsam mit einem Mitarbeiter brachte er den Kindern selbstgebautes Holzspielzeug mit. Engagiert vorbereitet durch Kinder, Eltern, Erzieherinnen und sehr vielen fleißigen Helfern wurde dann das Fest am Nachmittag für alle zu einem wunderschönen Erlebnis. Bürgermeister Thomas Leberecht und CSB-Geschäftsführer Peter Neunert ließen es sich nicht nehmen, persönlich zu gratulieren und Glückwünsche zu überbringen. Zu den weiteren Gratulanten gehörten Mitglieder der Steinitzer Jugend, der FFW Steinitz, des Ortschaftsrates sowie die langjährige ehemalige Leiterin Edelgard Mickan, welche diese Kita mit aufgebaut hat. Mit allen pflegt die Einrichtung seit vielen Jahren eine rege Zusammenarbeit im Interesse der Kinder. In den Dankesreden wurde der familiäre Charakter der KITA hervorgehoben, Erzieherinnen und Eltern ziehen zum Wohle der anvertrauten Kinder an einem Strang. Dies wurde auch an diesem besonderen Nachmittag wieder einmal sehr deutlich. Bereits in Vorbereitung des Festes packten fleißige Helfer tatkräftig mit an. Ob beim Zeltaufbau, das Festzelt wurde erneut durch Dirk Reich bereitgestellt, beim Organisieren und Heranbringen von Hüpfburg und Biertischgarnituren durch Mitglieder der Steinitzer Jugend und Bereitstellen einer Gulaschkanone durch Familie Bartuschk, beim Kuchenbacken durch die Muttis, dem Mitausgestalten des Festzeltes durch Mitglieder des Elternrates und und und…! Anlässlich des Jubiläumsfestes konnten die Kinder unter Regie der Eltern Spiele wie vor 25 Jahren erleben, Sackhüpfen, Kästchenhopse, Tauziehen oder Eierlaufen. Natürlich zeigten die Kinder ein abwechslungsreiches Programm und anschließend wurden den Vorschülern und Portfolios überreicht. Die Einrichtung bekam als Erinnerung eine von Herrn Schramm selbstgebaute Sonnenuhr! Eine sehr beliebte Anlaufstelle an diesem Nachmittag war das Kinderschminken. All das konnte mit dem Elternrat gemeinsam organisiert werden, Zwei Muttis scheiden in diesem Jahr wegen des Schuleintritts ihrer Kinder aus diesem aus. Ihnen wurde von den Erzieherinnen herzlichst für ihr Engagement gedankt. Gemeinsam begingen alle ein paar schöne Stunden, kamen miteinander ins Gespräch und hatten Spaß. Strahlende Kinderaugen waren der Beweis, die Mühen und die viele Arbeit haben sich gelohnt! Hungrig von all den Eindrücken konnten sich alle Gäste bei einer leckeren Erbsensuppe aus der Gulaschkanone stärken, vielen Dank an dieser Stelle an Heiko Korch!

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.