Willkommen

Christlich-Soziales Bildungswerk
Sachsen e.V.

Hausadresse:

Kurze Straße 8
01920 Nebelschütz OT Miltitz
Tel.: 03 57 96 / 9 71-0
Fax: 03 57 96 / 9 71-16

eMail:
info@csb-miltitz.de

Wir entern den Adlerhort!

Nach diesem Motto ließen wir uns in der letzten Woche treiben. Wir tanzten zum Piratenlied von Rolf Zuckowski, bastelten Augenklappen, Schwerter und Co. Am Freitag wurden wir feierlich in den Kreis der Piraten aufgenommen. Mit einer großen Piratentaufe übergaben wir eine Knochenkette als Erkennungssymbol. Das Kinderschminken machte unsere Verwandlung komplett.
Nun konnte die riesige Abschlussparty steigen.

Die 5. Ferienwoche stand ganz unter dem Zeichen „Wald und Natur“

Am Montag sammelte eine Gruppe bei einem kleinen Waldspaziergang Naturmaterialien. Die zweite Gruppe veranstaltete über die Achatschnecken von Frau Vater ein Wissensquiz und am Ende wurde ein kleines „Schneckenwettrennen“ veranstaltet.
Am Dienstag stand Fühlen und Entspannen auf dem Plan. In mehreren Gruppen wurde Yoga und Mandalas aus Naturmaterialien angeboten. Es entstanden tolle Bilder.
Am Mittwoch ging es in den nahegelegenen Wald zum „Waldbaden“. Mit Spiegeln und Rucksäcken ausgerüstet zogen wir in Gruppen los. „Was kann man alles im Wald hören und wie sieht ein Baumwipfel aus der Spiegelperspektive aus?“ Ein kleiner Hindernissparcour über umgestürzte Bäume und der Mooshüttenbau begeisterten die Kinder.
Am Donnerstag konnten die Kinder sich im Papierschöpfen und Steine bemalen ausprobieren. Nach dem Mittagessen ging es auf die Kinder- und Jugendfarm. Dort ging alles um Quark und es gab leckere Sachen zu verkosten.
Für den Freitag wurde zur Feenparty eingeladen. Mit Schminken und einer Disko auf dem Schulhof ging die Ferienwoche zu Ende.

Was für ein Gemüsetheater...

Eine ganze Woche zum Thema Gemüse! Das gab es in der ersten Ferienwoche für die Klassen 3 und 4.
Wir wanderten zu unserer Erzieherin in den Garten und entdeckten eine große Vielfalt an Gemüse. Wir erkundeten Kräuter und Gewürze, lösten Rätsel und testeten unsere Geschmacksknospen bei einer Blindverkostung. Gemeinsam bauten wir unsere Bühne für das Theater auf und jedes Hortkind gestaltete sein Gemüse mit lustigen Gesichtern für unser Gemüsetheater.
Am Freitag waren alle Kinder, Erzieher und die Leiterin unserer Einrichtung eingeladen zum Theater der Klassen 3 und 4.
Das war eine tolle Vorstellung und es gab einen riesigen Applaus!

Ferienwoche Nummer Zwei...

Die Zweite Ferienwoche stand unter dem Motto „Das Runde muss ins Eckige“.
Beim Spiel und Spaß mit dem runden Leder konnten die Kinder sich austoben. Für das große Finale am Freitag studierten sie einen Tanz ein. Flaggen und Pompons  durften nicht fehlen und wurden von den Kindern eifrig gebastelt.
Der Höhepunkt der Ferienwoche war das Finale der Europameisterschaft. Die Kinder kamen mit ihren Lieblingstrikots und die Cheerleader feuerten die  Finalteams an.
Beide Mannschaften gingen als Sieger vom Platz.

Sommerferien in Klassenstufe 2 - Phänomene der Natur

In der ersten Ferienwoche standen für die 2. Klassen Experimente im Vordergrund. Rund um Wasser, Sand und Naturkatastrophen führten die Mädchen und Jungen verschiedene Experimente durch. Das für alle spannendsde Experiment war das "Colaexperiment". Aus sicherer Entfernung beobachteten die Kinder die Fontäne.  Zum Abschluss der Woche gingen alle zum Eis Ulli und eroberten den Wasserspielplatz. Sie studierten einen akrobatischen Tanz ein und führten diesen am Freitag vor der dritten und vierten Klasse auf.

Sommerferien in Klassenstufe 1

Die erste Sommerferienwoche der 1.Klasse startete mit dem Motto „Die kleinen Baumeister“. Am Montag starteten wir bei schönem Wetter mit einem Wandertag zum Eis-Ulli. Dort gab es eine leckere Erfrischung und die Kinder konnten dort schon mal eigene Ideen am Wasserspielplatz sammeln.
Dienstag stand das Thema Holz auf dem Plan. Die Kinder bauten kleine Kunstwerke wie z.B. Autos und niedliche Feengärten.
In den nächsten beiden Tagen gestalteten die Kinder gemeinsam mit den Erziehern einen Wasserspielplatz aus verschiedenen Materialien (Holz, Becher, Verpackungen etc.). Mit großer Begeisterung wurde der Wasserspielplatz ausprobiert und verfeinert.
Zum Wochenabschluss ging es in den Zoo. Wir konnten viel über die Tiere lernen und zum Schluss unser Wissen mit kleinen Rätseln testen.
Die größte Überraschung war am Nachmittag die gemeinsame Wasserbombenschlacht zwischen Kindern und Erziehern. Keiner kam trocken davon und alle hatten großen Spaß.

Die Zeit im Hort mal anders…

Die vergangenen Wochen brachten in den ersten Klassen kleine Veränderungen in den Hortalltag. Den Kindern gefiel die Hausaufgaben freie Zeit, welche mit viel Sport, Spaß und kreativen Angeboten gefüllt wurde.
Wir fuhren einmal wöchentlich auf die Kinder- und Jugendfarm. Dort konnten wir reiten, halfen die Tiere zu versorgen, lernten eigene Marmelade und Eis herzustellen, Kartoffeln anzubauen und verschiedene Früchte aus dem Garten zu ernten, die wir dann natürlich auch verosteten.
Im Hort fanden Töpfern und andere tolle kreative Angebote statt. Außerdem wurden viele lustige Bewegungs- und Sportspiele an der frischen Luft durchgeführt.
Und so langsam bereiten wir uns auf unsere ersten Sommerferien vor, auf die wir uns schon riesig freuen.

Tag der gesunden Ernährung

Anlässlich des Tages der gesunden Ernährung am 7. März 2020 stellten wir den Nachmittag des 4. März ganz unter das Thema Gesundheit. In den 1.Klassen wurden Lebensmittel in gesund und ungesund sortiert, abgemessen wie viel Wasser man am Tag trinken sollte und viele tolle Rätsel um das Thema Ernährung gelöst. Zum Vesper gab es eine Frühlingsschnitte zum selbst belegen. Die 2. Klassen bereiteten selbst einen leckeren Quarkdip mit Gemüsesticks zu. In den 3. und 4. Klassen wurde fleißig geputzt und geschnitten, denn auch hier durften die Kinder in Eigenregie ihre Frühlingsschnitte zusammenstellen.

Nistkästen bauen leicht gemacht

Viele unserer heimischen Vogelarten sind sogenannte Höhlenbrüter. Das bedeutet, dass ihnen dunkle und vor allem versteckte Brutplätze am liebsten sind, denn dort kann ihr Nachwuchs ungestört und sicher aufwachsen.
In unseren Winterferien fertigten die Mädchen und Jungen vom Hort „Am Adler“ Nistkästen für die Vögel an. Mit Unterstützung durch die Erzieherinnen, bauten die Kinder selbstständig mit Nägeln, Hammer und viel Spaß neue Brutplätze für unsere heimischen Vögel.

Tauschen, feilschen, verhandeln ...

… konnten die Kinder der ersten und zweiten Klassen am Freitag, den 31. Januar 2020. An selbst eingerichteten Ständen boten die Kinder unterschiedliche Spielzeuge an. Unter anderem Sammelkarten verschiedener Art, Barbiepuppen, Bücher, Gesellschaftsspiele und Zeitschriften. Die Tauschbörse hat sich zu einer schönen und beliebten Tradition entwickelt.

"Alle Vögel sind schon da..."

Unter diesem Motto stand der Mittwoch am 29.Januar 2020 in unserem Hort. Die ersten Klassen übten in den Wochen zuvor fleißig das Lied der Vogelhochzeit auf Deutsch und Sorbisch. Dazu luden sie die zweiten Klassen zu einem kleinen Programm in den Speisesaal ein. Der Braška führte die drei Brautpaare mitsamt der Hochzeitsgesellschaft fröhlich singend durch die Horträume. Jedes Kind der ersten Klassen hatte sich in einen wunderschönen und bunten „Vogel“ verwandelt. Mit diesem Programm bedankten sich die Vögel für die Fütterung in den kalten Wintermonaten. An einer festlich gedeckten Vespertafel stärkten sich unsere „Vögel“ mit einem süßen Gebäck, nach dem Programm.
Währenddessen feierten die Klassen 3 und 4 das „Winterfest der Vögel“. Auf mehreren Stationen konnten die Kinder unter anderem Vögel aus verschiedenen Materialien basteln, Rätseln und einen lustigen Winterparcours durchlaufen.
Ein großes Dankeschön an die Bäckerei „Köhler“, für die leckeren Teigvögel. Ein weiterer Dank geht an alle Eltern, die uns bei der Vorbereitung auf das Fest tatkräftig unterstützten und an die Großeltern die uns beim Ankleiden der „Vögel“ geholfen haben.

Fröhliche Weihnacht überall…

…hieß es am 13. Dezember 2019 bei uns im Hort „Am Adler“. In gemütlichen, kleinen Runden saßen die Klassen zusammen und aßen Plätzchen, tranken leckeren Apfelpunsch und sangen Weihnachtslieder.
Der Weihnachtsmann klopfte an die Türen und ließ unter unseren Weihnachtsbäumen viele tolle Geschenke für unsere Kinder da. Danach ging es in die Turnhalle, wo uns die Theatergruppe „Die fabelhaften Märchenwesen aus Dörgenhausen“ das Stück „Alarm im Kasperletheater“ vorspielte. Im Anschluss führten die Kinder der Klasse 3a ihr selbst geschriebenes Programm auf. Auch unsere Erzieherin Frau Blazynski wurde von ihrer Klasse und dem Elternrat verabschiedet. Zum krönenden Abschluss kam der Weihnachtsmann mit seinem Motorrad in die Turnhalle gefahren.
Für Kinder und Erzieher war es ein sehr schöner Tag, der sogar mit ein paar Schneeflocken endete.

Lesen verbindet

Anlässlich des bundesweiten Vorlesetages am Freitag den 15. November 2019, begrüßten „Lesepaten“ die Kinder der 1.- 4. Klassen im Hort der Grundschule „Am Adler“.
Seit einigen Jahren ist der Vorlesetag zu einem festen Bestandteil in unserer Hortzeit geworden. Ein Buch oder eine Geschichte gemeinsam entdecken ist spannend für Groß und Klein.
Unseren Lesepaten möchten wir ganz herzlich „DANKE“ sagen.

Welches Kind kennt nicht den heiligen Martin?

Am 11. November 2019 feierten die Kinder des Hortes „Am Adler“ das Sankt Martins Fest. In den Gruppen wurde die Geschichte vom heiligen Martin vorgelesen und mit den Kindern darüber gesprochen. In den Klassenstufen 1 und 2 gab es zusätzliche Bastelangebote rund um den Sankt Martinstag. Danach suchte sich jedes Kind einen Freund, sie teilten das Hörnchen und ließen es sich schmecken.                                                                                                                                   Am späten Nachmittag gestalteten die Mädchen und Jungen vom Farmtreff, Frau Beckel und die Kinder von der Kinder- und Jugendfarm gemeinsam mit viel Freude die Andacht in der katholischen Kirche „Heilige Familie“ mit. Im Anschluss an den Sankt Martinsumzug wurde die Geschichte nachgespielt. Zum Schluss gab es für alle Kinder leckere Martinshörnchen, welche zuvor auf der Farm gebacken wurden.