Mit Klingelingeling und Bumbumbum …

Die Mädchen und Jungen der Ameisen- und Fuchsgruppe der Kita „Waldsee“ gingen am Freitag, den 07. Februar 2020  in den Ortsteilen Bröthen und Michalken zampern. Sowohl die buntgelaunten-kostümierten Kinder als auch die Eltern und Erzieher sammelten jede Menge Süßigkeiten und Kleingeld von den Dorfbewohnern ein. Die zahlreichen Spenden kommen dem Kindergarten für einen neuen Wasserspielplatz zu Gute.

Das Zampern ist eine alte sorbische Tradition in zahlreichen Dörfern der Lausitz. Das Wort stammt vom sorbischen „Heischen, Einfordern“. Entstanden ist das heutige Fest, das jährlich vor der Fastnachtszeit staatfindet, aus vorchristlichen Glaubensformen und Begrüßungszauber. Das Maskieren, das Verkleiden sowie das Lärmen und das Musizieren sollen den Winter, die bösen Geister, Dämonen als auch die Gespenster vertreiben und den Frühling empfangen. Lustige Gesellen in bunten Kostümen ziehen durch die Dörfer und Rasseln den Winter weg, klopfen an jede Tür und erheischen bei den Dorfbewohnern Gaben. Bargeld ist ebenfalls gerne gesehen. Nach der Gabe zieht die Gesellschaft weiter zum nächsten Haus.

Unser Kalenderblatt im Februar

In der Kindertagesstätte „Waldsee“ in Bröthen/Michalken, die sich in Trägerschaft des Christlich- Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. (CSB) befindet, feierten am Freitag, den 24. Januar 2020 alle Kinder die alljährige Vogelhochzeit. Die Kinder der Ameisen- und der Fuchsgruppe übten ihre Rollen als Vögel mit großer Begeisterung ein. Ihr einstudiertes buntes Programm zeigten sie den Kindern der Bienchen-, Spatzen- sowie der Froschgruppe vor. Mit einer enormen Freude stolzierten die verkleideten Vogelkinder ihre Runden um das Brautpaar. Der Winter blieb zwar weitestgehend aus, trotzdem bedankten sich die Vögel bei den Kindern für das Füttern in der eisigen Kälte – auch Vögel pflegen liebgewonnene Traditionen…
Unser örtlicher Bäcker Jürgen Köhler bedachte alle KiTa- Kinder wieder mit einer großzügigen Spende. Mit Teig-Elstern bereicherte er die traditionelle Vogelhochzeitsfeier am 24. Januar 2020. Ein großes Dankeschön an Bäckermeister Jürgen Köhler!
Nach der Vogelhochzeitsfeier fuhren die Vorschulkinder der Fuchsgruppe in die Lausitzhalle und schauten sich die Aufführung des Sorbischen National-Ensembles zur Vogelhochzeit – "Hochzeitstraum im Märchenwald", geträumt vom Hochzeitsbitter, an. Die nächsten Höhepunkte im KiTa-Leben waren das Zampern sowie die Faschingsfeier am 25. Februar 2020. Gemeinsam mit ihren Erzieherinnen und einigen Eltern zog die kostümierte Schar am Freitag, den 7. Februar, durch Bröthen und Michalken. Viele Türen öffneten sich und die lustigen Zamperer wurden reich beschenkt. Vielen herzlichen Dank an alle Einwohner der Ortsteile, alle Gaben kommen den Kindern zugute.

Am 3. April 2020 ab 15 Uhr findet das alljährliche Osterbasteln in der KiTa statt. Gemeinsam mit ihren Eltern können die Kinder an verschiedenen Stationen Basteleien und Dekorationen rund um das Osterfest anfertigen. In der darauffolgenden Woche geht es voller Freude dem Osterfest entgegen. Die traditionellen sorbischen Bräuche der Region werden nachempfunden und gepflegt. Das Osterreiten mit Stockpferden, das Eier-Walleien und das Holen von Osterwasser Bröthener See. Dies alles gehört zu den österlichen Freuden. Im ökumenischen Bildungsangebot wird den Kindern der Kindertagesstätte vom christlichen Ursprung des Osterfestes erzählt. Kinder ab 4 Jahren können dafür angemeldet werden und an diesem Angebot der KiTa teilnehmen.

Brauchtumspflege wird in der KiTa groß geschrieben. Auch in diesem Jahr werden wir am 28. April 2020 das Hexenbrennen mit Maibaumaufstellen als Oma-Opa-Tag feiern. Ebenfalls eine schöne und langjährige Tradition ist unser Frühlingsspaziergang, zu welchem wir am 20. April 2020 in unseren Wald aufbrechen. In diesem Jahr stehen die Insekten im Mittelpunkt. Wir sind gespannt, auf welche Arten wir treffen!

Die kleinen Yogis...

In unserer Kita gibt es seit September 2019  zwei Mal monatlich ein Yogaangebot für acht Kinder der Ameisengruppe  im Sportraum.
Wir begrüßen uns mit " Namaste", einer Klangschale und Kerzenschein. Ein Sprechstein geht von Kind zu Kind und es werden Fragen z.B, nach dem Wohlbefinden beantwortet. Im Hintergrund läuft Entspannungsmusik. Im Anschluss werden bekannte Yogaübungen wiederholt und neue gelernt. Es gibt Geschichten mit den jeweiligen Elementen, wie Baum, Affenschaukel, Schmetterling, Affe, Löwe, Kobra....., in denen die Kinder die erlernten Techniken anwenden. Zum Abschluss gibt es Entspannungs- und Massagegeschichten und wir verabschieden uns mit "Namaste".
Wir nennen uns die kleinen "Yogis".

Wir feiern Vogelhochzeit!

Am 24. Januar feierten wir in unserer Kita die Vogelhochzeit.
Die Kinder der Ameisengruppe führten ihr Programm den Mädchen und Jungen der Bienchen- und Spatzengruppe vor. Julia und Frederik waren das Brautpaar. In der Fuchsgruppe gaben sich Lisa und Lennox als Brautpaar das "Ja-Wort". Hier freuten sich die Kinder der Froschgruppe über das Programm.
Für alle Kinder sponserte die Bäckerei Köhler die Teigvögel - vielen Dank dafür!

Besuch einer Falknerin

Kaum ins neue Kita-Jahr gestartet und schon eine tolle Überraschung in unserer Einrichtung: Am Dienstag, den 27. August 2019 besuchte uns eine Falknerin mit ihrem Greifvogel sowie mit ihrem Jagdhund. Frau Schmoger erzählte den Kindern Wissenswertes über ihre Tiere und zeigte anschließend einige Dressuren. Wer sich traute, durfte dem Greifvogel sehr nah kommen oder den Jagdhund streicheln. Es war eine gelungene Überraschung und ein großes Dankeschön an Frau Schmoger.

Sommerfest ist gleich Piratenfest!

Am Dienstag, den 04.06.2019 feierten beim schönsten Sommerwetter Klein und Groß ein tolles Sommerfest, welches unter dem Motto „Piratenfest“ ausgerichtet wurde. Die Kinder der Kita „Waldsee“ präsentierten ein buntes Piratenprogramm für alle anwesenden Eltern und Gäste. Unsere Spatzengruppe fuhren auf der Donau und drehten sich im Kreis, dabei hatten sie sehr viel Spaß. Die Frosch-, Ameisen-, und Fuchsgruppe bewegten sich zu Piratenliedern „ Die Schatzsucher“ ,sowie „Holzbein Joe“ und sangen das Lied „Piratenschatz“. Nach dem Programm ging es zu dem gemütlichen Teil. Es konnten Kaffee und Kuchen verkostet werden. Zu einem späteren Zeitpunkt wurden die leckeren Bratwürste auf den Grill zum Verzehr angerichtet. Nur die zahlreichen Unterstützungen vom Elternrat, von einigen Eltern sowie von Kooperationspartner war unser Piratenfest ein großer Erfolg.

Vorfreude auf Ostern 2020!

 

Jetzt noch oder schon Ostergeschenke? Ja! Damit der Osterhase es im nächsten Jahr einfacher hat, bauten die Mitarbeiter des BAO - Bildung, Arbeit und Orientierung - in Hoyerswerda kleine Osterkörbchen aus Holz. Norbert Arndt, Mitarbeiter der BAO, überreichte die kleinen Geschenke.

Kalenderblatt im Mai

Die Kinder und Erzieher der CSB-Kindertagesstätte „Waldsee“ in Bröthen/Michalken feierten am 30. April.2019 den Oma- und Opa-Tag. Die Pflege der sorbischen Bräuche wurde den Großeltern vorgelebt, indem der Maibaum aufgestellt und die selbstgebastelte Hexe, stellvertretend für den Winter, auf dem Feuer verbrannt wurde. Viele schöne Lieder und Tänze wurden von den Kindern vorgetragen und die Omas und Opas mit einbezogen. Dabei machte das Fingerspiel „Hexentanz“ den Kindern und ihren Großeltern gleichermaßen viel Spaß. Rings um den aufgestellten Maibaum genossen zwei Generationen die besondere Zeit miteinander. Die Bänder, in den Farben der sorbischen Fahne blau, rot und weiß, flatterten in der Birkenkrone des Traditionsbaumes. Nach Abschluss des Programms gab es deftige Fettschnitten, Leberwurstschnittchen sowie Obst und Gemüse für die Großeltern, die gern verkostet wurden.

Am 17. Mai 2019 startete der „Frühlingsspaziergang“ mit dem Revierleiter des Reviers Elsterheide Erik Bartmann im Staatsbetrieb Sachsenforst, Forstbezirk Oberlausitz. Jedes Jahr wird ein neues Thema ausgewählt, zu dem sich die Kita-Kinder mit dem „Sachsenforst“ auf den Weg zu Erkundungen durch Feld, Wiese und Wald machen. In diesem Jahr drehte sich alles um das Thema „Wolf“. Wie in jedem Jahr war auch diese kleine Expedition in die umliegende Natur ein gelungener Höhepunkt im Kita- Leben der Kinder.
Mit dieser Wanderung beteiligte sich die CSB-Kindertagesstätte „Waldsee“ in Bröthen/Michalken, wie alle Kitas in Trägerschaft des CSB, an der Aktion „Frühlingspaziergänge“, welche durch das Sächsische Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft (SMUL) organisiert wird.

Das Maibaumfällen und Küren des neuen Maikönigspaars erfolgte am 22. Mai .2019. Flink wie die Wiesel liefen die Jungs um die Wette, um als Erster eines der sorbischen Kronenbänder vom gefällten Maibaum zu erhaschen. Lennox gelang das Meisterstück! Stolz hielt er die Bänder in die Luft. Nun wurde ihm von Jordan, dem Maikönig des letzten Jahres, der Trachtenhut übergeben und er somit in „Amt und Würden“ versetzt. Und? Was fehlt einem Maikönig? Richtig. Seine Maikönigin. Fünf Mädchen hofften, die Auserwählte zu sein, Lennox entschied sich für Lisa. Sie bekam den Blütenkranz von Katharina, der scheidenden Maikönigin des letzten Jahres aufgesetzt. Hoch lebe das neue Maikönigspaar! Alle Kinder der Kita tanzten mit dem Königspaar um den gefallenen Maibaum, bevor sie sich bei einem kleinen Eis stärkten. Zum Abschluss gab es eine coole Disko auf dem Kita- Spielplatz – die Kinder waren begeistert dabei. 

Bald wird in der CSB- Kita „Waldsee“ wieder das traditionelle große Sommerfest gefeiert. Am 04. Juni 2019 ist es soweit. In diesem Jahr steht es unter dem Motto „Piratenfest.“ In den einzelnen Kindergruppen laufen die Vorbereitungen schon auf Hochtouren. Lassen Sie sich überraschen…

Sorbische Osterbräuche - jutrowne nałožki

Die traditionellen sorbischen Bräuche der Region werden nachempfunden und gepflegt. Das Osterreiten mit Stockpferden, das Eier- Walleien und das Osterwasser- holen am Bröthener See- dies alles gehört zu den österlichen Freuden.
Im ökumenischen Bildungsangebot wird den Kindern der Kindertagesstätte vom christlichen Ursprung des Osterfestes erzählt.

Schmetterling, Schmetterling komm zu uns geschwind…

Seit 2018 ist das SLK Kooperationspartner der sachsenweiten Projektgruppe für das im Jahr 2015 gestartete Vorhaben "Puppenstuben gesucht - blühende Wiesen für Sachsens Schmetterlinge", woran sich auch das CSB beteiligt.
Die Kinder der Froschgruppe starteten am 04. April 2019 ihr Schmetterlingsprojekt. Zur Einführung des Projektes erzählte die Gruppenerzieherin Simone Thomas interessantes und wissenswertes über Schmetterlinge.
Ein Zitronenfalter konnte bereits beobachtet werden und ein Mädchen, aus der Gruppe, lernte sogar schon ein Schmetterlingslied. Gemeinsam gestalteten die Kinder mit ihrer Erzieherin die Schmetterlingswiese im Hochbeet.
Sie säten verschiedene Samen und ihre Erzieherin, pflanzte unterschiedliche Pflanzen für Schmetterlinge.

April, April… er weiß, was er will…

Am Montag, den 1. April 2019 besuchte uns der Streichelzoo der Kinder- und Jugendfarm des CSB aus Hoyerswerda. Es war wieder eine sehr gelungene Abwechslung im Kita-Alltag. Sowohl  die Kinder der Bienchengruppe als auch die Kinder der Spatzen-, Frosch-, Ameisen-, und Fuchsgruppe hatten ihre Freude an den Tieren.
Ein Schaf mit seinem Lämmchen, eine Ziege mit ihrem Zicklein, Kaninchen, Meerschweinchen sowie kleine Hühnerküken von der „Kinder – und Jugendfarm“ Hoyerswerda wurden von den Kindern liebevoll auf den Arm genommen und gestreichelt. Auch beim Reiten auf einem Pony hatten die Kinder keine Scheu.

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.