Willkommen

Christlich-Soziales Bildungswerk
Sachsen e.V.

Hausadresse:

Kurze Straße 8
01920 Nebelschütz OT Miltitz
Tel.: 03 57 96 / 9 71-0
Fax: 03 57 96 / 9 71-16

eMail:
info@csb-miltitz.de

Kindertagesstätte "Spreemäuse" Lohsa OT Weißkollm

Wir stellen uns vor

Kita 12

Die Kindertagesstätte "Spreemäuse" liegt verkehrsberuhigt und idyllisch im Lohsaer Ortsteil Weißkollm. Ein großer Garten lädt die Kinder zum Spielen ein.
In unserer Einrichtung arbeiten derzeit fünf staatlich anerkannte Erzieherinnen, eine Erzieherin verfügt über die heilpädagogische Zusatzqualifikation. In der Einrichtung werden bis zu 45 Kinder betreut. Im Alter von 3 bis 7 Jahren in altersgemischten Gruppen, im Alter von 1 bis 3 Jahren im separaten Krippenbereich.

Um den Kinder den Übergang vom Elternhaus zur Kita zu erleichtern, wird vor Aufnahme eine sanfte 14-tägige Eingewöhnungsphase angeboten (kostenfrei).

Öffnungszeiten

Wir sind von Montag bis Freitag in der Zeit von 6.30 Uhr bis 17.00 Uhr gern für Ihre Kinder da!

Grundprinzipien unserer Arbeit

Kita 13

Unsere Einrichtung soll Lebens- und Erfahrungsraum für die Kinder sein, der ihnen Gestaltung und Veränderung nach ihren Vorstellungen und Ideen ermöglicht. Sie sollen sich die Welt spielend und bewegend erobern. Dabei verstehen wir uns als Begleiter und Helfer.
Ausgangspunkt dabei ist für jeden von uns das Bild vom Kind. Das Kind ist nicht Objekt der Erziehung, das sich beliebig formen lässt. Jedes Kind hat eine eigene Tendenz sich zu entwickeln, zu wachsen und mit seiner Umwelt in Beziehung zu treten. Das heißt, wir vermitteln den Mädchen und Jungen das Selbstvertrauen, die für ihre Entwicklung notwendigen Schritte durch eigene Aktivität selbst zu vollziehen und nach Weiterentwicklung und Vervollkommnung zu streben.
Wir als Erzieher wollen dafür die Bedingungen schaffen, indem wir herausfinden, was für die Kinder bedeutsam ist. Wir möchten, dass die Kinder zu Persönlichkeiten heranwachsen, die lernen, eigenverantwortlich zu entscheiden und zu handeln.
Die Kinder erleben, dass sie bei uns mit ihren Lebenserfahrungen und ihren Eigenheiten bedingungslos willkommen sind. Jedes Kind ist gut, so wie es ist!

Unsere Räumlichkeiten

Die Räume und Spielmöglichkeiten sollen die Kinder zu lebhafter Bewegung anregen. Sie sollen Rollenspiele inszenieren, konzentriert basteln oder aber ihre Gefühle mit Farben zum Ausdruck bringen können. Aber auch dem Bedürfnis nach Rückzug und Ruhe soll nachgegangen werden können. Die Kinder können sich selbstständig Material zum Basteln und Werken aus den Schränken nehmen. Es stehen verschiedene Materialien zur freien Verfügung. Auch Alltagsmaterialien, wie Papprollen, Pappdeckel, Kartons, Korken o.ä., werden von den Kindern genutzt und fantasievoll im Bauspiel eingesetzt.
Für das Rollenspiel stehen alle Möbel des Raumes, die Tische, Stühle, Bänke, Decken usw. zur Verfügung. Alltagsmaterialien aus der Erwachsenenwelt (Telefon, Kleidung) werden ebenfalls gern genutzt und sind als Ergänzungsmaterialien immer willkommen.
Die Kinder können sich Spielthemen, Spielzeug und Partner frei wählen.
Die Bewegung kommt in unserer Einrichtung nicht zu kurz. Psychomotorische Angebote im Kindergarten haben einen festen Platz in unserer Arbeit. Die Kinder der mittleren und der älteren Gruppe gehen ein Mal in der Woche in die Sporthalle. Unsere Krippenkinder nutzen dafür den Gruppenraum. Die Kinder erleben dabei grundlegende Bewegungserfahrungen. Sie lernen die Fähigkeiten und Grenzen ihres Körpers kennen.
Um ihren Mut zu erproben, brauchen die Kinder herausfordernde Situationen. Der tägliche Gang auf den Spielplatz, Spaziergänge, Beobachtungen und Experimente in der Natur geben den Kindern diese Möglichkeit.  Weil die Kinder sich die Welt spielerisch erobern, bekommt das Spiel in unserer Einrichtung großen Raum.

Folgende Räume stehen zur Verfügung:

  • drei Gruppenräume
  • ein großes Badezimmer
  • ein separater Schlafraum für die Krippenkinder
  • eine Küche
  • ein großes Vorschulzimmer

Im letzten Kindergartenjahr vor der Einschulung wird in der Einrichtung ein Vorschulprojekt angeboten, um die Vorschulkinder optimal auf die Schule vorzubereiten. Dazu wird einmal wöchentlich eine "Vorschulstunde" (45 min) durchgeführt. Die Inhalte werden nach Abstimmung mit der Grundschule erarbeitet. So wird z.B. ein gemeinsames Sportfest durchgeführt, bei welchem die Vorschüler die Schule und die Turnhalle kennen lernen.

Kita 13

Feste und Feiern, Traditionen

Kita 13

Höhepunkte sind neben den Geburtstagen die Vogelhochzeit, der Fasching mit Zampern, Ostern, Mutter- und Vatertag, Sommer- oder Laternenfest; die Abschlussfeier für unsere Vorschulkinder und Weihnachten.
Einen guten Kontakt halten wir zur Freiwilligen Feuerwehr im Ort, die für uns ein sehr wichtiger Partner und verlässlicher Unterstützer im Kita-Jahr ist.
Die Senioren im Ort, welche dies wünschen, erfreuen wir ab ihrem 70. Geburtstag im 5-Jahres-Rhythmus mit einem musikalischen Ständchen und einem selbst gebastelten Geschenk.