Willkommen

Christlich-Soziales Bildungswerk
Sachsen e.V.

Hausadresse:

Kurze Straße 8
01920 Nebelschütz OT Miltitz
Tel.: 03 57 96 / 9 71-0
Fax: 03 57 96 / 9 71-16

eMail:
info@csb-miltitz.de

Sehr geehrte Eltern und Sorgeberechtigte,

seit dem 24. April 2021 tritt die Änderung des Bundesinfektionsgesetzes in Kraft. Das geänderte Bundesgesetz gilt unmittelbar im  gesamten Freistaat.

Die rechtlichen Vorgaben des Bundesgesetzes untersagen für Einrichtungen der Kindertagesbetreuung über einer Inzidenz über 165 an drei aufeinanderfolgenden Tagen ab dem übernächsten Tag den Betrieb. Eine Notbetreuung kann eingerichtet werden.


Im folgenden finden Sie wesentlich geltende Maßnahmen für die Notbetreuung ab dem 26.04.2021 in Kindertageseinrichtungen.

Bitte hier klicken: Informationen zur Notbetreuung ab dem 26.04.2021

Aktuelles

Sorbisches Brauchtum – erlebbar im täglichen Spiel

Sorbische Kindertagesstätte Bautzen erhält Fördermittel zur Neugestaltung des Außengeländes 

Die Pflege sorbischer Traditionen und des Brauchtums spielt in der täglichen Arbeit der Sorbischen Kindertagesstätte „Jan-Radyserb Wjela“, die sich in Trägerschaft des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. (CSB) befindet, eine große Rolle. Für die Kinder sind es feste Höhepunkte im Jahreskreis. Diese sollen nun auch bei der Neugestaltung des Außengeländes der Kindertagesstätte erlebbar werden.

Am Montag, den 6. Mai 2019, empfingen die Mädchen und Jungen ihre Gäste nach sorbischer Tradition mit Brot und Salz. Dazu gab es auch einen guten Grund: Dr. Robert Böhmer, Bürgermeister für Finanzen, Ordnung, Bildung und Soziales der Stadt Bautzen, übergab den Fördermittelbescheid der Stadt Bautzen für dieses Vorhaben. Das CSB übernimmt als Träger der Kindertagesstätte den Eigenanteil für die Baumaßnahmen.

Landschaftsarchitektin Wiebke Petters, Planerin im beauftragten Planungsbüro Schubert aus Radeberg, erläuterte, wie der Außenbereich zukünftig aussehen könnte. Dabei wird es von einem kleinen Hang, der für das Eierschieben zu Ostern und als Rodelhang im Winter dient, über einen festen Platz für den Tanz um den Maibaum, Holzpferde für die jüngsten Osterreiter, Nestschaukel und Vogelnester als Spielhäuser die verschiedensten Spielmöglichkeiten geben. Natürlich sind auch Ruhezonen und ein Sandspielbereich eingeplant. Auch an die Roller- und Bobby-Car-Fahrer wurde gedacht, eine Rollerbahn grenzt die inneren Bereiche ab. Die Umsetzung kann frühestens im Jahr 2020 beginnen, da erst jetzt die Ausschreibung der Arbeiten erfolgen kann.

Peter Neunert, Geschäftsführer des Kita-Trägers CSB, dankte Dr. Robert Böhmer für die Unterstützung durch die Stadt Bautzen und hob die gute Zusammenarbeit mit der Stadt seit der Übernahme der Kindertagesstätte im Jahr 1995 hervor. Den Dank für die Unterstützung der Eltern bei der Ideenfindung nahm der Elternratsvorsitzende Stefan Schäfer stellvertretend für alle Eltern entgegen, ebenso dankte Peter Neunert dem gesamten Erzieherteam der Kita.

Zurück