Willkommen

Christlich-Soziales Bildungswerk
Sachsen e.V.

Hausadresse:

Kurze Straße 8
01920 Nebelschütz OT Miltitz
Tel.: 03 57 96 / 9 71-0
Fax: 03 57 96 / 9 71-16

eMail:
info@csb-miltitz.de

Sehr geehrte Eltern und Sorgeberechtigte,

seit dem 24. April 2021 tritt die Änderung des Bundesinfektionsgesetzes in Kraft. Das geänderte Bundesgesetz gilt unmittelbar im  gesamten Freistaat.

Die rechtlichen Vorgaben des Bundesgesetzes untersagen für Einrichtungen der Kindertagesbetreuung über einer Inzidenz über 165 an drei aufeinanderfolgenden Tagen ab dem übernächsten Tag den Betrieb. Eine Notbetreuung kann eingerichtet werden.


Im folgenden finden Sie wesentlich geltende Maßnahmen für die Notbetreuung ab dem 26.04.2021 in Kindertageseinrichtungen.

Bitte hier klicken: Informationen zur Notbetreuung ab dem 26.04.2021

Aktuelles

„Lebensmittel sind wertvoll“

Projektunterricht mit neuer Lehrküche auf der Kinder- und Jugendfarm Hoyerswerda optimal vorbereitet

Das Hauptgebäude der Kinder- und Jugendfarm in Hoyerswerda wurde seit August vergangenen Jahres aufwendig saniert und mit moderner Technik ausgestattet. Anfang Februar wurden die Räume durch die Firma bauhoys planungsgesellschaft mbH übergeben und seitdem von den Mitarbeiterinnen der Kinder- und Jugendfarm eingeräumt. Die moderne Lehrküche bietet nun optimale Bedingungen für die Arbeit im Projektunterricht und Seminaren. Ebenso wurden zwei Schulungsräume und neue Sanitärräume fertiggestellt.

Das Leitthema „Lebensmittel sind wertvoll“ wird dabei wieder im Vordergrund stehen. Kinder und Erwachsene bekommen nun mit viel Platz und modernsten Geräten die Gelegenheit sich intensiver einzubringen und mitzuwirken und damit einen besseren Einblick in die Projektthemen. Dabei wird beispielsweise betrachtet, wie man Lebensmittelmüll vermeiden kann, Lebensmittel lange haltbar macht und wie uns die Sinne und die Werbung beim Einkauf schon beeinflussen.

Momentan sind die Räume Corona-bedingt noch nicht geöffnet.

Die Räume auf der Jugendfarm wurden im Rahmen des CSB-Projektes „Netzwerk für Ernährungsbildung zur Nachhaltigen Entwicklung der Euroregion Neisse“ für insgesamt 215.000 € saniert und modernisiert. Ebenso erhält der Projektpartner, die Naturwissenschaftliche Universität Breslau, in ihrer Außenstelle in Radomierz (Polen) eine neue Lehrküche. Im Projekt ist auch ein gemeinsamer grenzüberschreitender Unterricht für deutsche und polnische Schüler an beiden Standorten vorgesehen. Dafür haben die Projektpartner jeweils fünf lehrplanbezogene Projektthemen entwickelt, die dann in beiden Sprachen zur Verfügung stehen. Die Fördermittel wurden im Rahmen des Kooperationsprogramm INTERREG Polen - Sachsen 2014-2020 zur Verfügung gestellt.

Zurück