Willkommen

Christlich-Soziales Bildungswerk
Sachsen e.V.

Hausadresse:

Kurze Straße 8
01920 Nebelschütz OT Miltitz
Tel.: 03 57 96 / 9 71-0
Fax: 03 57 96 / 9 71-16

eMail:
info@csb-miltitz.de

Aktuelles

Einmal Artist sein

Zirkus-Workshop in den Herbstferien auf der Kinder- und Jugendfarm in Hoyerswerda

In der ersten Herbstferienwoche vom 19. bis 23. Oktober 2020 wird das Zirkus-Camp durchgeführt. Die Workshops finden von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 bis 16 Uhr statt. Teilnehmen können Kinder und Jugendliche im Alter von sieben bis 16 Jahren. Die Teilnahme ist kostenfrei, die Verpflegung wird über Verpflegungsbeutel gewährleistet.
Eine schriftliche Anmeldung ist erforderlich. Der Anmeldebogen steht ab sofort hier als Download zur Verfügung. Die Teilnehmerzahl ist auf 35 Kinder und Jugendliche begrenzt. Die Teilnahmebestätigung erfolgt entsprechend des Eingangs der Anmeldung, bis zum Erreichen oben genannter Teilnehmerzahl.
Das ausgefüllte Anmeldeformular bitte bis zum 30. September 2020 per Mail an info@csb-miltitz.de oder auf dem Postweg an das Christlich-Soziale Bildungswerk Sachsen e. V., Kurze Straße 8 in 01920 Nebelschütz OT Miltitz senden.

Download Anmeldeformular Zirkus-Camp

Weiterlesen …

Führungswechsel an der Naturwissenschaftlichen Universität Wrocław

Professor Jarosław Bosy wurde im Juni dieses Jahres zum neuen Rektor der Naturwissenschaftlichen Universität Wrocław gewählt. Seine Amtszeit begann zum 1. September 2020. Er tritt damit die Nachfolge von Professor Tadeusz Trziszka an. CSB-Geschäftsführer Peter Neunert und Thaddäus Ziesch, Leiter des Bereichs „Grenzüberschreitende Kooperation“ beim SLK, besuchten am 19. August 2020 das Rektorat der Universität, um Professor Trziszka für die gute Zusammenarbeit im Rahmen des gemeinsamen INTERREG-Projektes „Netzwerk für Ernährungsbildung zur nachhaltigen Entwicklung der Euroregion Neisse“ zu danken. Gleichzeitig gratulierten sie Professor Bosy zur Wahl. Dr. Anita Ogły, die Leiterin des Zentrums für Weiterbildung an der Universität und Projektkoordinatorin auf polnischer Seite im Projekt, stellte dem neuen Rektor bei diesem Anlass die Projektziele und bereits erreichte Ergebnisse im Projekt vor. Professor Bosy, bisher zuständig für den Bereich Wissenschaft und internationale Zusammenarbeit, bekräftigte nochmals, dass das Projektvorhaben bis zum geplanten Abschluss im September 2021 mit voller Unterstützung der Universität umgesetzt werden wird.

Bildunterschrift:
Am 19. August 2020 informierten CSB-Geschäftsführer Peter Neunert (Mitte), Bereichsleiter Thaddäus Ziesch (links) und  Dr. Anita Ogly (rechts) in Wrocław den neuen Rektor Prof. Jarosław Bosy (2.v.l.) und den scheidenden Rektor Prof. Tadeusz Trziszka (2.v.r.) zum Stand der Umsetzung des gemeinsamen Projektes zwischen CSB und Naturwissenschaftlicher Universität.

Hintergrund:
Hervorgegangen ist die Projektinitiative aus der engen Zusammenarbeit des Christlich-Sozialen Bildungswerk Sachsen e.V. mit der Naturwissenschaftlichen Universität Wrocław (UPWr) und dem dort angeschlossenen Zentrum für Weiterbildung. Ziel des Projektes mit einem Gesamtvolumen von 1.014.000 EUR ist die Vernetzung, Qualifizierung und Entwicklung von Bildungsangeboten und Aktionen zur Sensibilisierung einer breiten Öffentlichkeit in der Euroregion Neiße für eine nachhaltige Ernährung. Im Zuge der Projektumsetzung ist der Aufbau eines interdisziplinären grenzübergreifenden Netzwerkes zum Thema „Nachhaltige Ernährung“ sowie die Investition in den Auf- und Ausbau von zentralen Lernorten der Ernährungsbildung in Radomierz bei Jelenia Góra (Hirschberg/Niederschlesien) und auf der Kinder- und Jugendfarm in Hoyerswerda geplant. Gleichzeitig sollen grenzübergreifende Bildungsangebote zur gesunden Ernährung für Schüler ausgewählter Klassenstufen und Schularten sowie eine webbasierte Lern- und Lehrplattform geschaffen werden.

Zurück