Willkommen

Christlich-Soziales Bildungswerk
Sachsen e.V.

Hausadresse:

Kurze Straße 8
01920 Nebelschütz OT Miltitz
Tel.: 03 57 96 / 9 71-0
Fax: 03 57 96 / 9 71-16

eMail:
info@csb-miltitz.de

Sehr geehrte Eltern und Sorgeberechtigte,

seit dem 24. April 2021 tritt die Änderung des Bundesinfektionsgesetzes in Kraft. Das geänderte Bundesgesetz gilt unmittelbar im  gesamten Freistaat.

Die rechtlichen Vorgaben des Bundesgesetzes untersagen für Einrichtungen der Kindertagesbetreuung über einer Inzidenz über 165 an drei aufeinanderfolgenden Tagen ab dem übernächsten Tag den Betrieb. Eine Notbetreuung kann eingerichtet werden.


Im folgenden finden Sie wesentlich geltende Maßnahmen für die Notbetreuung ab dem 26.04.2021 in Kindertageseinrichtungen.

Bitte hier klicken: Informationen zur Notbetreuung ab dem 26.04.2021

Aktuelles

Einfach schön - Kloster- und Familienfest des Landreises Bautzen

Ein schöner unvergesslicher Sonntag soll es für alle werden, die aus nah und fern am 23. Juni 2019 zum Kloster St. Marienstern in Panschwitz-Kuckau kommen. „Freude ist wie ein helles Licht“ unter diesem Motto wird das Kloster- und Familienfest in diesem Jahr gefeiert. Da die Sommersonne und die Tausende, die es an diesem Sonntag wieder nach St. Marienstern zieht, ihr Bestes geben werden, sollte es, was Licht und Freude betrifft, an nichts fehlen. Dafür spricht auch das abwechslungsreiche und unterhaltsame Programm, sind die Schirmherrin Äbtissin Gabriela Hesse und der Schirmherr Landrat Michael Harig überzeugt.

Das Fest beginnt um 10:30 Uhr mit einem feierlichen Gottesdienst in der Klosterkirche. Pfarrer Dr. Christian Löhr, Generaldirektor des Schönstatt-Institut Diözesanpriester, der aus Sachsen stammt und jetzt in Simmern bei Koblenz am Rhein wirkt, wird ihn halten. Die musikalische Begleitung liegt in den Händen von Kirchenmusikdirektor Michael Pöche. Die Kamenzer Reformationskantate, die er zum 500. Reformationsjubiläum geschrieben hat, kommt zur Aufführung. Es wirken die Kantorei Kamenz, der Posaunenchor, das Kollegium Musikum und die Kurrende mit.

Nach dem Festgottesdienst bietet der Natur- und Handwerkermarkt eine Vielzahl von Angeboten regionaler und saisonaler Spezialitäten. Nicht nur dort warten Gaumenfreuden auf die Gäste. So freuen sich u.a. auch die Klosterbäckerei und die Freiwillige Feuerwehr Panschwitz-Kuckau auf zahlreiche Gourmets.

Besinnliche Töne sind ab 13:15 Uhr in der Klosterkirche zu hören. Am Cembalo, begleitet von Flöten und Gesang, musiziert Felix Bräuer. Ab 13:30 Uhr erfreuen auf den zwei Bühnen im Klosterhof und Klostergarten „Patente Talente von acht bis 80“ aus dem Landkreis professionell und charmant mit ihrem Können. Ob Percussions-Ensemble, Tanz und Vokalgruppen, das 1. Lausitzer Bockorchester sowie viele mehr werden auf den Bühnen im strahlend hellen Sonnenlicht die Besucher erfreuen und begeistern.

Ein besonderes Glanzlicht wird ab 15:30 Uhr auf der Bühne im Klosterhof das Konzert des deutschlandweit bekannten und geschätzten Liedermachers Gerhard Schöne sein. Neben seinen bekannten Liedern, die schon Generationen begeisterten, wird er auch neue Kompositionen mit nach St. Marienstern bringen.

Er ist Liedermacher mit Leib und Seele, und wie sagen nicht nur seine Freunde und Fans: Mancher will, mancher kann – Gerhard muß Lieder machen!

Auf dem Naturmarkt lassen die Anbieter ebenso ihre Professionalität und die hohe Qualität ihrer Produkte für sich sprechen. Dem gut ausgewählten Angebot von Alpakawolle bis Zwiebeltöpfen wird man nur schwer wiederstehen können.

Um 17:30 Uhr beginnt in der Klosterkirche, gestaltet von den Schwestern des Konvents, Pfarrer Christoph Rummel (evang.) aus Göda und Pfarrer Marko Dutschke (kath.) aus Cottbus, die Schlussandacht, mit der das Kloster- und Familienfest des Landkreises Bautzen sowie im Lichte der Erinnerung ein erlebnisreicher frohmachender Sonntag zu Ende geht.

Zurück