Willkommen

Christlich-Soziales Bildungswerk
Sachsen e.V.

Hausadresse:

Kurze Straße 8
01920 Nebelschütz OT Miltitz
Tel.: 03 57 96 / 9 71-0
Fax: 03 57 96 / 9 71-16

eMail:
info@csb-miltitz.de

Sehr geehrte Eltern und Sorgeberechtigte,

seit dem 24. April 2021 tritt die Änderung des Bundesinfektionsgesetzes in Kraft. Das geänderte Bundesgesetz gilt unmittelbar im  gesamten Freistaat.

Die rechtlichen Vorgaben des Bundesgesetzes untersagen für Einrichtungen der Kindertagesbetreuung über einer Inzidenz über 165 an drei aufeinanderfolgenden Tagen ab dem übernächsten Tag den Betrieb. Eine Notbetreuung kann eingerichtet werden.


Im folgenden finden Sie wesentlich geltende Maßnahmen für die Notbetreuung ab dem 26.04.2021 in Kindertageseinrichtungen.

Bitte hier klicken: Informationen zur Notbetreuung ab dem 26.04.2021

Aktuelles

Danke für die Unterstützung - die VBH unterstützt das CSB auch in diesem Jahr

Seit über einem Jahrzehnt verbindet das Christlich-Soziale Bildungswerkes Sachsen e. V. (CSB) eine vertrauensvolle und gute Partnerschaft mit den Versorgungsbetrieben Hoyerswerda GmbH (VBH). Die VBH unterstützt insbesondere die Arbeit der Kinder- und Jugendfarm des CSB sowie der CSB-Kindertagesstätten in der Stadt Hoyerswerda. Das CSB freut sich sehr, dass trotz einer sicher nicht einfachen Situation und trotz hoher Belastungen der VBH in dieser Zeit, durch die VBH eine finanzielle Unterstützung für die Arbeit des Vereins zur Verfügung gestellt wird.
In diesem Jahr konnte aus gegebenem Anlass die Unterzeichnung der Partnerschaftsvereinbarung nicht auf der Kinder- und Jugendfarm stattfinden. Sie erfolgte in den Räumlichkeiten der VBH.
VBH-Geschäftsführer Wolf-Thomas Hendrich und CSB-Geschäftsführer Peter Neunert stimmten gemeinsam darüber überein, dass das Miteinander von Betrieben, gemeinnützigen Vereinen, auch in Zeiten, die uns vor neue große Herausforderungen stellen, sehr wichtig ist. So haben beide die Unterzeichnung auch zum Anlass genommen, darauf hinzuweisen, dass der bereits zu einer Tradition gewordene „Tag des Wassers“, der in diesem Jahr leider ausfallen musste, im nächsten Jahr wieder auf der Kinder- und Jugendfarm stattfinden wird.
Darüber hinaus haben sie weitere Möglichkeiten besprochen, wie die gute Zusammenarbeit in der Zukunft weiter erfolgreich fortgesetzt werden kann.

Zurück