Willkommen

Christlich-Soziales Bildungswerk
Sachsen e.V.

Hausadresse:

Kurze Straße 8
01920 Nebelschütz OT Miltitz
Tel.: 03 57 96 / 9 71-0
Fax: 03 57 96 / 9 71-16

eMail:
info@csb-miltitz.de

Besuch der evangelischen Kirche Groß-Särchen

Am Sonntag, den 10. Oktober 2021, wurde in der Kirche unseres Ortes das Erntedankfest gefeiert.
Wie bereits in den vergangenen Jahren, besuchten unsere Kindergartenkinder am nächsten Tag die Kirche und konnten die am Altar aufgestellten Erntekörbe betrachten. Stolz zeigte Lisa ihr Körbchen, mit dem sie am Vortag neben anderen Kindern zum Lied „Wir pflügen und wir streuen“ in die Kirche einzog.
Gemeinsam benannten die Kinder Obst und Gemüse und erinnerten sich an ihre reichlich gefüllten Körbchen zu unserem Erntefest in der Kita.
Ganz besonders faszinierte alle die Erntekrone, welche aus verschiedenen Getreidesorten gefertigt wurde.
Neben dem Betrachten der Gaben besprachen wir noch einmal, was zum Werden und Wachsen jeder Pflanze notwendig ist damit Blumen blühen und Früchte geerntet werden können. Auch Dankbarkeit war ein Thema.
Danke an den Gemeindekirchenrat, die uns den Besuch ermöglichten und besonders an Grit Luchscheider, welche uns die große Eingangstür öffnete.

Einladung zum Theater im Hort

Ein besonderes Erlebnis hatten unsere Kita-Kinder in der 5. Ferienwoche. Sie erhielten eine selbstgebastelte Einladung der Ferienhortkinder zum Theaterstück „Die Prinzessin auf der Erbse“.
Begeisternd verfolgten Kinder und Erzieher aus der Kita. die Vorstellung und staunten über die schönen Kostüme, das Bühnenbild und was die „Großen“ schon alles können.
Ein großes Lob an alle Schauspieler und Frau Neumann, die dieses Highlight mit den Kindern in ihrer Theaterwoche für uns vorbereitet haben.
Nach tosendem Applaus erhielten die Darsteller, wie richtige Künstler, von Frau Lehnisch eine "Gage“ in Form von Glitzersteinen und kleinen Schmuckkästchen.
Wir freuen uns schon auf ein nächstes Mal!

Die Kinder und Erzieherinnen der Kita.

Ein Bäumchen zur Erinnerung

In diesem Jahr verabschiedeten und bedankten sich unsere Schulanfänger von ihrer Kita „Koboldland“ aus Groß Särchen mit einem besonderen Geschenk.
Zur Erinnerung an ihre Kindergartenzeit pflanzten sie vor ihrem Gruppenzimmerfenster ein Bäumchen. Dieses brachten die Eltern unserer Schulanfänger, aufgrund des großen Interesses ihrer Kinder an der natürlichen Umgebung, zusammen mit einem Eichhörnchenhäuschen und einem Vogelkasten zur Verabschiedungsveranstaltung mit.
Tatkräftig halfen unsere Jungen mit ihren Schippen unserem Hausmeister Jens Pruski beim Einsetzen des Bäumchens. Die Mädchen gossen es tüchtig an, damit es gut wachsen kann.

Auf der Suche nach den Rätselnüssen

Der Abschlusstag für unsere Schulanfänger der CSB Kita „Koboldland“ führte in diesem Jahr zu „Fipps“ dem Eichhörnchen. Unsere zukünftigen ABC- Schützen wurden von ihm gebeten Rätselnüsse zu finden und zu knacken, damit die Zuckertüten am Zuckertütenbaum wachsen können. Ein spannender Tag mit vielen unterschiedlichen Aufgaben wartete auf unsere Schulanfänger.
Die erste Rätselnuss entdeckten wir auf der Wiese. Sehr sportlich knackten alle sehr erfolgreich diese Aufgabe. Unsere Schulanfänger legten mit Unterstützung des Sportbundes Bautzen das „Flizzy“- Sportabzeichen ab.
Später am Tag gab es eine leckere Rätsel-Eis-Nuss im Imbiss von Familie Glowik zu knacken.
Die nächste Aufgabe wartete in der Schule. Schulleiterin Frau Uhlmann begrüßte uns sehr freundlich und hatte die Rätselnuss für uns, die wir gut lösten. Da wir in diesem Jahr das Schulhaus nicht besichtigen konnten, hatten die Kinder der Computer AG „Computerlino“ unter Anleitung von Frau Ziegler-Simke im Anschluss einen Film von den Räumlichkeiten der Schule extra für uns Schulanfänger vorbereitet. Liebevoll mit vielen Details zusammengestellt, bekamen wir einen Einblick in den Schulalltag, Fachkabinette, die Turnhalle, den Schulweg und natürlich über den Hort und verschiedene Freizeitangebote der Hortkinder.
Wieder in der Kita angekommen, schauten wir sofort am Zuckertütenbaum nach, ob die Zuckertüten schon gewachsen sind, denn wir hatten ja nun schon drei Rätselnüsse erfolgreich geknackt. Aber so richtig wollten sie nicht wachsen.
Also suchten wir weiter nach „Fipps“ und den Rätselnüssen. Diese entdeckten wir wieder auf der Wiese und bastelten lustige Schnecken in denen Stifte, Scheren, Radiergummi und Leim Platz finden können.
Die nächste Rätselnuss beinhaltete eine Aufgabe zu unserem Wiesenprojekt. Aufgrund unserer Beobachtungen auf der Wiese und dem Interesse der Kinder an verschiedenen Schmetterlingen, Raupen, Ameisen und Grashüpfer, bauten wir drei Schmetterlingstränken und hängten diese für die Tiere auf.
Nach so viel aufregenden und anstrengenden Aufgaben und Rätselnüssen, die unsere Schulanfänger „cool“ und „toll“ fanden gab es ein leckeres Abendbrot in der Gaststätte „Zur Weintraube“. Dabei gab es viel zu erzählen und die spannenden Fragen: Werden wir „Fipps“ und die letzte Rätselnuss finden, damit die Zuckertüten wachsen können?
Bei der Rückkehr in die Kita warteten schon die Eltern auf uns und natürlich nach erfolgreicher Suche und Lösung aller Rätselnüsse, die Zuckertüten. Mit einem kleinen Gläschen stießen alle gemeinsam auf unsere zukünftigen ABC- Schützen an und ließen den Abschlusstag gemütlich ausklingen.
Wir möchten uns an dieser Stelle bei Melanie vom Sportbund Bautzen, Oma und Opa Glowik in „Glowik Imbiss“, Schulleiterin Frau Uhlmann und ihren Mitarbeitern sowie der Familie Sickert von der Gaststätte „Zur Weintraube“ für die tolle und tatkräftige Unterstützung unseres Abschlusstages bedanken.

Alles Gute für unsere Schulanfänger!

Kunterbunter Kindertag

In diesem Jahr feierten die Kinder der CSB Kita „Koboldland“ Groß Särchen ihren Kindertag unter diesem farbefrohen Motto.

Farben machen Spaß und gestalten die Welt bunt. Schon im Vorfeld besprachen wir mit unseren Kindern, welche Farben ihnen gefallen, So entschieden sich die Kinder und Erzieher der Krippengruppe für die Farbe rot, weil es die Farbe ist, die Kleinkinder gut benennen können. Unsere Mittelgruppenkinder wählten die Farben blau und rosa und die Vorschulgruppe entschied sich aufgrund ihres Wiesenprojektes für die Farben gelb und grün.

Der Kindertag begann in allen Gruppen, natürlich unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln, mit Musik und dem Fliegerlied.
Der bunte Farbkreisel wirbelte in vielfältiger Form durch unsere Gruppen. Es wurde tüchtig gefeiert mit Stuhltanz, Disko, Büchsenwerfen, Slalom, dem Farbenlied mit den Farben blau und rosa und verschiedenen, lustigen Spielen mit dem bunten Schwungtuch.
Aufgrund des Wiesenprojektes in der Vorschulgruppe wurden Entdeckungen auf der Wiese über alle Sinne erfahren, eine grüne Raupe mit den Händen gedruckt und die Geschichte vom Zauberer „Farbenfroh“ gehört. Viel Spaß hatten alle bei verschiedenen Sportspielen zum bunten Thema und beim pusten von riesengroßen Seifenblasen.
Ein Eis, welches Frau Lehnisch spendierte, war ein besonderer Höhepunkt, der uns allen eine tolle Erfrischung brachte.
Und dann gab es noch eine Überraschung. Frau Friedrich von  der Energieversorgung „Schwarze Elster“ GmbH brachte Luftballons und Gummitierchen zum Naschen vorbei, verbunden mit einem Aufruf zum Malwettbewerb. Das Thema heißt: „Male, was dir in deiner Kita gut gefällt“. Also ran an die Stifte, fertig los!
Ein großes Dankeschön an den Energieversorger unserer Umgebung!

Für unsere Vorschüler

Arbeitsmaterialien zum Download

Hurra, fast alle sind wieder da!

Mit großem Hallo begrüßten sich am 15. Februar alle Kinder und Erzieher der CSB-Kita „Koboldland“ Groß Särchen wieder in der Kita. Das war ein tolles Wiedersehen und natürlich hatten alle viel zu erzählen. So tauschten sich die Mädchen und Jungen über tolle Erlebnisse zu Hause aus, erzählten von eigenen Erfahrungen in der vergangenen Zeit und zeigten ihre große Freude darüber, nun endlich wieder zusammen zu sein und die besten Freunde wiederzusehen.
Mit großem Interesse und voller Begeisterung bauten die Kinder Murmelbahnen. Immer wieder beobachteten die Erzieher, dass Kinder auf verschiedene Weise kleine, bunte Murmeln über Bauwerke und den Bauteppich rollen ließen. Der Spaß war riesengroß, wenn die Murmel endlich am vorgeplanten Ende ankam oder über eine kleine Rampe weiterflog. Das war der Start des neuen Projektes zum Murmelbahnbau. Zunächst beratschlagten alle gemeinsam, welches Baumaterial für den Bau von Murmelbahnen verwendet werden soll. Das Sammeln von Material begann und es dauerte gar nicht lange und ein ganzer Korb voll unterschiedlicher Rollen, Röhren und Schläuchen war zusammengetragen.
Vor dem eigentlichen Bau beklebten oder bemalten Kinder und Erzieherinnen alles mit bunten Farben und dann ging es richtig los. Unter Verwendung von unterschiedlichen ganzen und halben Röhren, Schläuchen und Rollen bauten die Kinder über den gesamten Bauteppich eine einzigartige Murmelbahnlandschaft.
Natürlich wurde die Betriebsbereitschaft der einzelnen Murmelbahnen von den Erbauern ständig kontrolliert und weiterentwickelt. Viele lagen sogar auf dem Bauch und warteten auf die gestarteten Murmeln. Klappte es einmal nicht, wurde sofort umgebaut und andere Bauvarianten ausprobiert. Immer wurden neue Ideen und Möglichkeiten ausprobiert, um den Murmeln auf verschlungenen Wegen eine Bahn durch unser Gruppenzimmer zu bauen.
Die Freude über den Erfolg war immer riesengroß und schaffte Raum für Kreativität, kooperatives Handeln und Experimentieren aller Beteiligten.
Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen Eltern danken, die uns mit tollen Baumaterialien für unser Projekt unterstützten. Dadurch konnte es so gut gelingen.

Die Kinder und Erzieher der Vorschulgruppe der Kita „Koboldland“ Groß Särchen.

Hallo liebe Kinder,

nun ist es schon Februar geworden und wir können uns immer noch nicht alle im Kindergarten treffen. Wir müssen wohl alle noch ein bisschen geduldig sein und dann wird das Wiedersehen doppelt so schön.
Einige von euch haben schon fleißig die Aufgaben, welche wir auf die Homepage gestellt haben, erfüllt und uns einen Brief geschrieben. Vielen Dank dafür, darüber haben wir uns alle sehr gefreut. Damit euch die Zeit zu Hause nicht zu lang wird, haben wir noch einmal ein paar Aufgaben herausgesucht. Wir wünschen euch viel Spaß dabei.

Eure Erzeiehrinnen Frau Kloth und Frau Dobberstein

Downloads für die Vorschüler

Vogelhochzeit im Koboldland

Der Winter hat Einzug im Koboldland gehalten und bereitet den Kindern in diesem Jahr ganz besonders viel Freude. Draußen ist es kalt und es ist sogar ein bisschen Schnee gefallen. Unsere Kinder haben viel Spaß beim Rodeln, Schneemann bauen und Toben im Schnee.
Am Futterhaus beobachten wir ein lustiges Treiben. Meisen, Spatzen, Klaiber, ein Stieglitzpärchen und sogar der Buntspecht besuchen regelmäßig unsere Futterstelle und stärken sich bei uns.
Deshalb bedankte sich die bunte Vogelschar, zur Vogelhochzeit bei uns, nach altem sorbischen Brauch, mit leckeren Teigvögeln. In diesem Jahr gestalteten wir unser Vogelhochzeitsfest aus aktuellem Anlass ein bisschen anders. Unsere Kleinen sangen mit ihren Erzieherinnen das Vogelhochzeitsleid und schauten sich dazu die Bilderbucherzählung an. Dabei probierten sie erste Instrumente zur Begeleitung aus. Die Mittelgruppenkinder hatten ebenfalls viel Freude mit dem Vogelhochzeitslied und bastelten lustige Vögel aus bunten Papierstreifen und Federn. Unsere Großen sprachen schon im Morgenkreis über den sorbischen Brauch Ptaci kwas, der Vogelhochzeit. Dabei sprachen sie über das Vogelpaar, welches in der sorbischen Vogelhochzeit heiratet und  übten erste Worte in dieser fremden Sprache. Das sorbische Vogelhochzeitslied: „Vogelhochzeit feiern wir überall im Land“ durfte natürlich auch nicht fehlen. Danach stellten unsere Vorschulkinder Futterringe für die Vögel im Winter aus verschiedenen Kernen, Nüssen und Körnern her. Zum Abschluss bastelte sich jeder ein kleines Büchlein mit typischen sorbischen Figuren aus der Vogelhochzeit.
Die Kinder erlebten so auch in diesem Jahr eine schöne Vogelhochzeit und freuen sich schon auf ein zünftiges Vogelhochzeitsfest im nächsten Jahr.

Liebe Eltern,

das neue Jahr hat begonnen und wir wünschen Ihnen ein gutes und gesundes Jahr 2021.
Seit dem 14. Dezember 2020 können wir die Kinder nur noch in einer Norbetreuung betreuen. Es ist für uns alle eine schwierige Teit und wir hoffen, bald wieder alle Kinder bei uns begrüßen zu können.
Um mit Ihnen und Ihren Kindern in Kontakt zu bleiben, möchten wir hier eine kleine Auswahl an Informationen, Ideen und Aufgaben anbieten - zum Lernen und Freude bereiten.

Mit besten Grüßen aus dem "Koboldland"
Ihre Erzieherinnen

Für unsere Krippenkinder
Für die Kinder der Mittelgruppe
Für unsere Vorschüler