Am 9. Mai 2018 war es soweit, unsere Kita feierte zum ersten Mal ein großes Maibaumfest.

Am Maibaum versammelt erwartete die Eltern ein buntes Programm aus Liedern, Tänzen und Gedichten.
Nachdem der Maibaum fiel zogen wir gemeinsam in unseren Garten wo der Maibaumlauf stattfand. Nach einem packenden Wettlauf der ältesten Jungen, kürten wir Sebastian als Maibaumkönig. Traditionell suchte er sich unter den hübschen Mädchen seine Maibaumkönigin Alena aus.
Im Anschluss gab es für die Kinder vielerlei zu entdecken. Viele Stände vom Schminken, Experimentieren, Werken, Basteln bis hin zum Barfußpfad wurden für die Kinder vorbereitet. Als Überraschung schauten noch zwei Bonbonclowns vorbei, die sich vor neugierigen Kindern in Acht nehmen mussten.
Durch leckere Köstlichkeiten, wurde auch für unser leibliches Wohl gesorgt.
Als krönenden Abschluss überraschten uns die Eltern mit einer magischen Zaubershow.

An dieser Stelle möchten wir uns nochmal bei allen Sponsoren bedanken, wie bei der Bäckerei Selnack und der Bäckerei Vacek sowie bei allen Eltern die sich auf unterschiedliche Art und Weise am Fest beteiligt haben. Zapłać Bóh tón Knjez!

Frühlingsspaziergang - „Horcht und seht im Wald und auf der Wiese regt sich was!“

Am Freitag, den 4. Mai 2018 erlebten die Vorschulkinder der Sorbischen Kindertagesstätte „Bunte Steinchen“ in Nebelschütz, die sich in Trägerschaft des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. befindet, einen besonderen Tag mit Mirko Domaschke. Als leidenschaftlicher Jäger weihte er sie in verschiedene Geheimnisse der Tierwelt ein. Staunend begutachteten die Mädchen und Jungen mitgebrachte Tierfelle, Geweihe und ausgestopfte Tiere und nahmen deren Lebensraum etwas genauer unter die Lupe. Dabei erfuhren sie eine Menge Wissenswertes. Die Neugierde auf Fuchs, Dachs, Wildschwein und andere Wald- und Wiesenbewohner wurde geweckt. Als „blinde Fledermäuse“ begaben sie sich auf einen Erlebnispfad der besonderen Art, bei welchem vor allem das Gehör und der Gleichgewichtssinn geschult wurden. Mit Ferngläsern ausgestattet legten sich die Kinder auf die Lauer staunten nicht schlecht, als sie so manches wilde Tier erblickten.
Ein herzliches Dankeschön gilt Mirko Domaschke, der Kinder und Erzieherinnen mit seinem Engagement für die Natur begeisterte.
Mit dieser Wanderung beteiligte sich die Sorbische CSB-Kindertagesstätte „Bunte Steinchen“ in Nebelschütz, wie alle Kitas in Trägerschaft des CSB, an der Aktion „Frühlingspaziergänge“, welche durch das Sächsische Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft (SMUL) organisiert wird.

„Oh – ein Schmetterling!“

Die Mädchen und Jungen der Sorbischen Kindertagesstätte „Bunte Steinchen“ in Nebelschütz, die sich in Trägerschaft des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. (CSB) befindet, lieben es, über ihre Wiese zu streifen und freuen sich besonders, wenn sie kleine Insekten und vor allem bunte Schmetterlinge entdecken. Deshalb wollten sie gemeinsam mit der Leiterin der Kita, Viktoria Brezan, dazu beitragen, Schmetterlinge in ihren Garten zu locken und somit etwas zum Erhalt der einheimischen Schmetterlinge zu tun. Rechtzeitig vor dem Internationalen Tag der biologischen Vielfalt, dem 22. Mai, säten sie mit Begeisterung und tatkräftig unterstützt durch Sebastian Klotsche vom Sächsischen Landeskuratorium Ländlicher Raum e.V. (SLK), Wildblumen in die große Wiese des Kita-Geländes. Jetzt beginnt das Warten, wann sich die ersten Pflänzchen zeigen…
Im Jahr 2015 wurde die Mitmachaktion ,,Puppenstuben gesucht Blühende Wiesen für Sachsens Schmetterlinge“ unter Federführung des Naturschutzfonds bei der Sächsischen Landesstiftung für Natur und Umwelt gestartet. Das CSB ist ein Partner in diesem Projekt. Auf der Kinder- und Jugendfarm des CSB in Hoyerswerda gibt es bereits eine Wiese.

Die Tiere sind los!

„Da steht ein Pony in unserem Garten!“, rief am Freitag, den 20.04.2018 ein dreijähriges Mädchen. Erstaunt erblickte sie, inmitten des Spielens, das Tier im Garten.
Der Grund dieser Entdeckung war der Besuch des Streichelzoos aus der Kinder- und Jugendfarm in Hoyerswerda. Den ganzen Vormittag über bekamen die Kinder die Möglichkeit Kaninchen, Ziegen, Hühner, Meerschweinchen und ein Pony zu füttern, zu streicheln und Wissenswertes über die Tiere  zu erfahren. Ein besonderer Höhepunkt neben dem Ponyreiten war der mutige Stanislaw. Er ließ sich ein Huhn auf den Kopf setzen. Die Begeisterung des Tages hielt noch lange an, sodass die Kinder heute noch fragen: „Wann kommen die Tiere wieder?“
Ein großes Dankeschön an das Team der Kinder – und Jugendfarm.

Ptači kwas w Njebjelčicach - Vogelhochzeit in Nebelschütz

 

„Halo, halo, dźens je zaso rjany čas...”, tak powitachu wčera (25.01.2018) dźěći kubłanišća “Jan Skala - Barbojte kamuški” w nošerstwje Křesćanskeho- socialneho kubłanskeho skutka Sakska z.t. (CSB)  bohatu ličbu hosći w Njebjelčanskej “Bjesadźe”. Nawoženja Pius a jeho njewjesta Elisa, kaž tež braška Richard z cyłym kwasnym ćahom, zwjeselachu hosći z rejemi, basnjemi a spěwami. Wulki přiklesk zaklinči, jako nawoženja cyle lubje swoju njewjestu wobjima (tłóči). Lubosć kwasneho porika kapłan Carlos wobkrući a jimaj za přichod zbožo wupřeje. Přidatna wosebitosć lětušeho ptačeho kwasa bě sobuskutkowanje hortowych dźěći, kotrež ze směšnymi skečemi program sobu wobrubichu. Wšitkim pomocnikam wutrobny dźak za wulku podpěru wupraja dźěći a kubłarki Njebjelčanskej pěstowarnje.

Hallo, Hallo heute ist es wieder soweit…, so begrüßten die Kinder der Kindertagesstätte “Jan Skala - Barbojte kamuški”, welche sich in Trägerschaft des CSB befindet, die zahlreich erschienen Gäste am 25. Januar 2018 in der “Bjesada”.
Der Bräutigam Pius und seine Braut Elisa sowie der Hochzeitsbitter Richard und die ganze Hochzeitsgesellschaft erfreuten die Gäste mit Tänzen, Gedichten und Liedern. Ein kräftiger Beifall schallte durch den Raum als der Bräutigam seine Braut lieb umarmte. Die Liebe des Hochzeitspaares bekräftigte der Kaplan Carlos und wünschte für die Zukunft alles Glück der Erde.
Erstmalig beteiligten sich auch die Kinder des Hortes mit lustigen Sketchen am Programm.
Die Kinder und Erzieher der Kita Nebelschütz bedanken sich recht herzlich bei allen Helfern für ihre Unterstützung.

2017

Überraschung in der Adventszeit

Aloysius Mikwauschk, Mitglied des Sächsischen Landtages, besuchte am Montag, dem 11. Dezember 2017, die sorbische Kindertagesstätte „Jan Skala – Bunte Steinchen“ in Nebelschütz, welche sich in Trägerschaft des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. (CSB) befindet.
Seit 2009 ist es nun schon eine Tradition, dass er in der Vorweihnachtszeit Kindertagesstätten in seinem Wahlkreis besucht. Die Einrichtung in Nebelschütz besuchte er nach 2009 und 2014 das dritte Mal. Erstmals war er aber in der neuen Kindertagesstätte zu Gast, die am 10. Mai 2015 eröffnet wurde.
Neben der Überraschung für die Kinder nutzte er die Gelegenheit sich über die Arbeit der Erzieherinnen zu informieren und Ihnen zu danken. Er freut sich über Anregungen und Ideen aus dem Alltag der Erzieherinnen, welche er mit nach Dresden in den Landtag mitnehmen wird.
Die Überraschung ist immer als kreative Herausforderung für die Kinder gedacht. In diesem Jahr hat der Abgeordnete mehrere Teile eines Holzpuzzles dabei, das individuell gestaltet und in einem Rahmen als Gesamtkunstwerk zusammengesetzt werden kann. Der Kreativität sind hierbei keine Grenzen gesetzt. Von einer Jury wird dann das originellste, kreativste Puzzle mit einem Weihnachtsmotiv ausgewählt. Die Kinder aus der Kindertagesstätte, die dieses Puzzle eingesandt hat, können sich über einen schönen Hauptpreis freuen. Sie werden eingeladen zu einem Besuch in „Knopf´s Holzwerkstatt“ in Kamenz, wo gebastelt und gemalt wird. Die Nebelschützer Kinder werden sich natürlich mächtig anstrengen. Aber für sie zählt bei diesem schönen Wettbewerb „Dabei sein ist alles!“ 

Die Kinder, die Leiterin Viktoria Bresan, die Erzieherinnen und der Träger möchten sich beim Landtagsabgeordneten Aloysius Mikwauschk für den Besuch und die klasse Überraschung bedanken.

Anbei einige Impressionen:

„Ich geh mit meiner Laterne und meine Laterne mit mir…“ - Paslenje lampiona k Swjatemu Měrćinej

Um eine wunderschöne Laterne für das Martinsfest zu haben und singend durchs Dorf ziehen zu  können, haben die Kinder der Kindertagesstätte „Bunte Steinchen“  am 07. November 2017 gemeinsam mit ihren Eltern eine Laterne gestaltet. Dabei suchten sie sich im Voraus ein Motiv der Laternen aus: Sonne, Igel, Raabe oder sogar eine Feuerwehr war dabei. Nun ging es mit Mama oder Papa fleißig ans Basteln. Puh, einige Laternen hatten es wirklich in sich und benötigten viel Ausdauer und Geduld. Doch mit einer kleinen Stärkung zwischendurch, mit Kinderpunsch und Nascherei, bewältigten alle die große Herausforderung und hielten am Ende eines wunderschönen Nachmittages ihre ganz persönliche selbstgestaltete Laterne in der Hand.

Anbei einige Impressionen:

„Lecker, selbstgemachtes Eis“ – „Słódny samočinjeny lód“

Im Monat September war die Aufregung in der Pumpot – Gruppe riesengroß. Die Kinder durften sich ihr eigenes Eis zubereiten. Dazu benötigten sie nur wenige Zutaten, die nebenbei auch noch gesund sind und schon legten sie los. Das Mixen, sowie das Dazugeben der Zutaten erledigten sie schon ohne große Hilfe. Als das Eis gefroren und die Wartezeit endlich vorüber war, schleckten wir gemeinsam unser selbstgemachtes  „Mandarinen – Eis“.

Abschluss des Kindergartenjahres

Am Ende des Kindergartenjahres begaben sich die Vorschulkinder der Kita Nebelschütz auf die Spuren der Indianer.
Dabei erfuhren sie vieles über die Kultur, die Bräuche, Lebensweisen und Rituale der Indianer. Es fanden Gesprächsrunden statt mit indianischen Geschichten, Liedern und Tänzen und sie gestalteten Indianerschmuck. Der Höhepunkt des Projektes war das Indianerfest.
Bereits am Vortag fertigten die Kinder gemeinsam mit Bäckermeister Maik Selnack verschiedene Backwaren an. Dabei hatten sie sehr viel Spaß und besonders das Kosten war sehr lecker.
Zum Indianerfest kamen alle im Kostüm. Vormittags feierten alle Kinder gemeinsam. Mittags schminkte Friseurmeisterin Ricarda Krahl die Kinder als Indianer. Für den Nachmittag hatten die Vorschulkinder ihre Eltern eingeladen. Sie überraschten sie mit einem Programm und anschließend ließen sich alle das leckere „Indianergebäck“ schmecken. Zirka 17:00 Uhr fuhren sie dann nach Bischofswerda zur Waldbühne, um uns die Vorstellung „Der Schatz im Silbersee“ der Karl-May-Spiele der Spielgemeinschaft Gojko Mitic anzusehen.
Das war ein schönes Erlebnis und als dann auch noch eine Schatzkarte unter den Bänken gefunden wurde, machten sich alle eilig auf den Weg. Es dauerte nicht lange, da wurde tatsächlich eine Schatztruhe gefunden. In ihr befanden sich Zuckertüten. Da war die Freude groß.
Auf diesem Wege bedanken wir uns recht herzlich bei allen, die zum Gelingen des Festes beigetragen haben.

Den Vorschulkindern alles Gute sowie viel Freude und Erfolg beim Lernen in der Schule.

Hilfe aus der Waldapotheke

Medizin für den kranken Waldgeist holten die Kinder der Krabat-Gruppe mit ihren Erzieherinnen und Frau Jost vom Staatsbetrieb Sachsenforst.
Auf dem Weg in den Wald sammelten sie Gänseblümchen, Schafgarbe, Löwenzahnblätter, Birkenblätter, Eichenblätter und Heidelbeerkraut. Diese Pflanzen wurden zerkleinert und mit Wasser aufgefüllt. Nach dem Rühren gossen wir den Sud in Becher. Danach wurde die Medizin mit dem Spruch „Ehne-Mehne rund und bunt, Waldgeist werde wieder gesund“ dem Waldgeist, der im Baum wohnt, verabreicht.
Vielen Dank an Frau Jost vom Staatsbetrieb Sachsenforst für diese spannende, indeenreiche Exkursion.

Mit dieser Wanderung beteiligte sich die sorbische Kindertagesstätte "Jan Skala - Bunte Steinchen" Nebelschütz, wie auch alle anderen CSB Kindertagesstätten, wieder an der Aktion „Frühlingsspaziergänge“ des Sächsischen Staatsministeriums für Umwelt und Landwirtschaft.

Ein besonderes Vorschulangebot

Das Tablett schafft eine vorbereitete Lernumgebung, so dass die Kinder motiviert sind, sich eigenständig mit Aufgaben auseinanderzusetzen wie z. B.
- zu der Zahl gehört die Menge
- zu der Menge gehört die Zahl
- das Sortieren unterschiedlicher Formen
oder das Legen von Mustern und Reihenfolgen

Unsere Vorschulkinder waren begeistert, erstaunt, wissbegierig und ungeheuer kreativ. Sie warten schon voller Ungeduld auf das nächste „ Aktionstablett“.

Närrische Tage in der Kita

Helau!!!Zwei närrische Tage in unserer Kita…
Am Rosenmontag feierten wir mit Konfetti, Luftschlangen, Musik und Tanz das Faschingsfest. Ganz wichtig war für jedes Kind das Kostüm! Buntes und tolles Treiben gab es in der Kita. Mit Helau, Instrumenten und einfallsreichen Kostümen waren wir am Dienstag im Ort unterwegs zum Zampern und sangen Faschingslieder. Für alle Zampergaben möchten wir uns herzlich bedanken.

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.