Meldungen

Zu Themen des ländlichen Raumes ausgetauscht

Vor der CSB- u. SLK-Geschäftsstelle in Miltitz: CSB- u.d SLK-Geschäftsführer Peter Neunert, CSB-Mitarbeiter Thaddäus Ziesch, Christine Vogel, Landtagsabgeordneter Ronny Wähner, SLK-Mitarbeiter Sebastian Klotsche und Bürgermeister a.D. Konrad Vogel (v. re.

(Wahlkreis 16 / Erzgebirge 4), sowie Konrad Vogel, Bürgermeister a.D. der Gemeinde Mildenau im Erzgebirgskreis und Vorstandsmitglied des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V., und seine Frau Christine die Geschäftsstelle des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. (CSB) und des Sächsischen Landeskuratoriums Ländlicher Raum e.V. (SLK) im Nebelschützer Ortsteil Miltitz.

CSB- und SLK-Geschäftsführer Peter Neunert informierte die Gäste über Aufgaben und Aktivitäten beider Vereine im ländlichen Raum. Im Anschluss daran stellten Mitarbeiter aus ihren Bereichen Projekte und Initiativen vor, die von CSB und SLK umgesetzt und begleitet werden. Dabei standen insbesondere die Themen Umwelt und Landwirtschaft sowie grenzüberschreitende Kooperation und Koordination im Mittelpunkt. Auch zu Tagestourismus, Landtourismus und Landurlaub in Sachsen, zur Kampagne „Tag der Regionen“ und Gemeinschaftsinitiative „Die Lausitz schmeckt“ wurde sich ausgetauscht.

Die Gäste aus dem Erzgebirge setzten ihren Besuch im Ernährungs- und Kräuterzentrum des CSB im Kloster St. Marienstern in Panschwitz-Kuckau und auf der Kinder- und Jugendfarm des CSB in Hoyerswerda fort.

In Mildenau im Erzgebirgskreis befindet sich eine Außenstelle von CSB und SLK. Das Kontaktbüro konnte Dank der Unterstützung des Sächsischen Staatsministeriums für Umwelt und Landwirtschaft sowie der Gemeinde Mildenau eingerichtet werden. Es wurde am 15. Mai 2002 eröffnet.

« Zurück

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.