Meldungen

Netzwerk für Ernährungsbildung in der Euroregion Neisse wird weiter gestärkt.

Das Christlich-Soziale Bildungswerk Sachsen e.V. (CSB) und die Naturwissenschaftliche Universität Breslau kooperieren bereits seit dem Jahr 2016 – vor drei Jahren begann, mit Unterstützung des Kleinprojektefonds der Euroregion Neisse, ein Projekt zum Thema: „Lebensmittel sind wertvoll – Netzwerk für eine nachhaltige Ernährung in der Euroregion Neisse“. Die in diesem Projekt gesammelten Erfahrungen und vor allem das Wissen wurden zum Ausgangspunkt für die Beantragung eines Großprojektes im Rahmen des INTERREG-Kooperationsprogramms Polen-Sachsen 2014-2020.

Im Beisein von Daniel Gellner, Abteilungsleiter im Sächsischen Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft, zuständig für Land- und Forstwirtschaft sowie ländliche Entwicklung, und Paweł Czyszczoń, Direktor der Abteilung für ländliche Gebiete im Marschallamt der Woiwodschaft Niederschlesien, unterzeichneten am 17. Juni 2016 an der Naturwissenschaftlichen Universität Breslau Rektor Tadeusz Trziszka und der Geschäftsführer des CSB, Peter Neunert, die gemeinsame Kooperationsvereinbarung.

Anschließend überreichte Grzegorz Łyczko, stellvertretender Geschäftsleiter des Gemeinsamen Sekretariats in Breslau, feierlich die Förderurkunde für das neue Projekt „Netzwerk für Ernährungsbildung zur nachhaltigen Entwicklung der Euroregion Neisse“.

« Zurück

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.