Aktuelles

Klosterwasser inspirierte

LEADER-Projekt bewilligt

Dr. Robert Lorenz, Peter Neunert, Christina Bogusz, Dr. Lars-Arne Dannenberg, Jan Jeschke (v.r.)

Das Sorbische Museum Bautzen und das Christlich-Soziale Bildungswerk Sachsen e.V. (CSB) kamen überein, einen Projektantrag zur Erarbeitung einer Konzeption für eine Ausstellung unter dem Thema „Dörfer entlang des Klosterwassers“ im Rahmen des LEADER-Programms zu beantragen. Der eingereichte Antrag fand in den zuständigen Gremien ein positives Echo und das CSB erhielt am 14. Dezember 2018 als Projektträger den Bewilligungsbescheid für dieses Vorhaben.
Am Freitag, den 18. Januar 2019, trafen sich Christina Bogusz, Direktorin des Sorbischen Museums, Dr. Robert Lorenz vom Sorbischen Institut, welches seit Sommer 2018 als Partner in der Projektgruppe mitarbeitet, Peter Neunert Geschäftsführer des CSB/SLK und Jan Jeschke, Mitarbeiter des SLK, mit Dr. Lars-Arne Dannenberg in der CSB-Geschäftsstelle in Miltitz. Dr. Dannenberg, Mitinhaber des Institutes "Zentrum für Kultur und Geschichte Niederjahna", erhielt nach einer Ausschreibung den Zuschlag zur Erarbeitung der Konzeption für die Ausstellung.
Während des Treffens in Miltitz wurden u. a. die Termine für weitere Beratungen, welche für die Entwicklung des Konzeptes notwendig sind, vereinbart. Zu diesen Beratungen werden Vertreter von Institutionen und weitere Fachleute eingeladen.
Am 5. Juni 2019 findet ein Symposium im Sorbischen Museum statt. Dabei soll ein erstes Konzeptes für die Ausstellung „Dörfer entlang des Klosterwassers“ vorgestellt und gemeinsam mit Experten aus Kommunalpolitik, Dorfentwicklung sowie aus Vereinen und Verbänden der Region diskutiert werden.
Bis Ende September erfolgt die redaktionelle Fertigstellung der Konzeption. Sie bildet die Grundlage für Gespräche mit Personen und Institutionen für eine erfolgreiche Umsetzung des Projektes.

« Zurück

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.