2. Europäische AgrOlympics

Die Stadt Burgstädt und ihre freundlichen Bürger werden den über 100 Teilnehmern der 2. Europäischen AgrOlympics als gute Gastgeber in Erinnerung bleiben. Denn die zweite Veranstaltung dieser Art, eines europäischen Wettbewerbs für Jugendliche, die in der Landwirtschaft eine Aus- bzw. Fortbildung absolvieren, war ein voller Erfolg. Der europäische Geist und die olympische Idee - diese beiden Maxime prägten die Veranstaltung vom 28. September bis 1. Oktober 2017 in Burgstädt. 20 Teams von landwirtschaftlichen Berufs- und Fachschulen aus 19 europäischen Ländern waren dort zusammengekommen, um ihr Wissen und Können in 18 verschiedenen Disziplinen mit landwirtschaftstypischen Aufgaben  unter Beweis zu stellen. Deutschland durfte als Gastgeberland zwei Teams an den Start schicken, darunter ein gemischtes Team von Fachschülern des Fachschulzentrums Freiberg-Zug und der Fachschule für Landwirtschaft Döbeln. Den ersten Platz errang das Team aus der Schweiz. Platz zwei belegte das Team aus Estland. Das Team Deutschland I (FSZ Freiberg-Zug / FfL Döbeln) kam auf den dritten Rang. Mehr als 50 Jurymitglieder, Betreuer und Helfer trugen zu einem guten Gelingen bei. Ziel war es, in einem gerechten und fairen Wettbewerb jedem Team die gleichen Bedingungen zu bieten. Deshalb galt es bei der Erarbeitung der Wettbewerbsaufgaben u. a. auch die Ausbildungsschwerpunkte der Berufs- und Fachschüler aus den jeweiligen Ländern zu berücksichtigen. Gemeinsam haben das Christlich-Soziale Bildungswerk Sachsen e. V. (CSB) und das Fachschulzentrum Freiberg-Zug diese interessante und herausfordernde Aufgabe lösen können. Mit der Anlage des Reitvereins „St. Georg“ e. V. in Burgstädt, dem Austragungsort der AgrOlympics, waren gute Voraussetzungen für die Ausrichtung gegeben. Unterstützt wurden die AgrOlympics auch durch den Landkreis Mittelsachsen, die Fachschule für Landwirtschaft Döbeln, den Bürgermeister Lars Naumann und die Verantwortlichen der Ausrichterstadt Burgstädt. Letztlich sorgte auch das engagierte, konstruktive Mitwirken bei der Vorbereitung durch die Vorsitzende des Reitvereins, Antje Dippmann, und der Mitglieder des Reitvereins für einen reibungslosen Ablauf. Als  Rahmenprogramm zum 20. Sächsischen Landeserntedankfest konnten die 2. Europäischen AgrOlympics einen nachhaltigen Beitrag dazu leisten, dass Berufe in der Landwirtschaft und die Leistungen der Bauern wieder mehr Wertschätzung in Gesellschaft und Medien erfahren.

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.