Kindertagesstätte "Meisennest" Bernsdorf, OT Straßgräbchen

Wir stellen uns vor

Kita 11

Bereits seit 1958 gibt es in Straßgräbchen die Kindertagesstätte „Meisennest". Nach Schließung der Mittelschule und umfangreichen Umbaumaßnahmen konnten die kleinen „Meisen" im Oktober 2002 ihr neues Nest in der ehemaligen Straßgräbchener Mittelschule beziehen.

Bis Ende 2008 in Trägerschaft der Stadt Bernsdorf, ist seit 1. Januar 2009 das Christlich-Soziale Bildungswerk Sachsen e.V. (CSB) neuer Träger der Einrichtung.

Kita 11

Derzeit werden 75 Kinder im Alter von einem bis zehn Jahren  in unserer integrativen Kindertagesstätte betreut. Den Mädchen und Jungen stehen täglich verschiedenartige Angebote zur Verfügung.

Die Kinder werden von sieben Erzieherinnen betreut. Eine Erzieherin verfügt über die heilpädagogische Zusatzqualifikation, eine Kollegin ist Kreativpädagogin.

Öffnungszeiten
Im "Meisennest" sind wir montags bis freitags von 6 bis 17 Uhr für unsere Kinder da. Wir bieten flexible Betreuungszeiten an.

Unsere Räumlichkeiten

Kita 11

Helle Zimmer, großzügige Raumaufteilung, moderne Sanitäranlagen, Kuschel- und Relaxecken und natürlich jede Menge Platz zum Spielen, Lernen, Basteln und Erledigen der Hausaufgaben stehen den Kindern zur Verfügung. Für den Aufenthalt im Freien befinden sich gleich hinter dem Haus ein großer Spielplatz und ein Rodelberg, denn für Sport und Spiel planen wir immer viel Zeit ein. Die Turnhalle und den unweit gelegenen Sportplatz können wir ebenfalls für vielfältige sportliche Betätigung nutzen.
Für unsere Krippenkinder wurde im Dezember 2015 ein seperater Bereich im Erdgeschoss eingerichtet.
Ebenso wurde der Bereich für die Mädchen und Jungen im Hort neu gestaltet, u.a. eine Werkstatt eingerichtet.

Grundprinzipien unserer Arbeit

Kita 11

Grundlage unserer pädagogischen Arbeit ist der Sächsische Bildungsplan. Die Erziehung basiert auf christlichen und humanistischen Grundwerten und Normen. Sie richtet sich nach dem situationsorientierten Ansatz. Einen festen Platz im Jahreskreis haben Traditionen, Bräuche und Feste, die mit den Kindern gefeiert und gepflegt werden. Gezielt werden die Mädchen und Jungen auf die Schule und den weiteren Bildungsweg vorbereitet.
Viel Zeit verbringen wir bei Sport und Spiel, denn wir können oft die zur ehemaligen Grundschule gehörende Turnhalle für unsere sportlichen Aktivitäten nutzen.

Kita 11

Ein besonderer Höhepunkt ist in jedem  Jahr im Sommer unser Waldcamp. Mit den "Großen" (Hort- und Vorschulkinder) verbringen wir mindestens 3 Wochen jeden Tag im Freien im Wald nahe unserer Einrichtung. Spiele im Wald, Basteln mit Holz und Zapfen, Wissenswertes und Interessantes mit dem Förster, Picknick im Wald und eigene Entdeckungen, das steht dann alles auf dem Plan. Die Kinder lernen so hautnah die Kreisläufe der Natur kennen und erleben auf ganz natürliche Art das Ökosystem Wald.

Die Erziehung zu Selbstständigkeit, Gemeinschaftssinn, Kreativität, Entscheidungsfreude und sozialem Handeln ist in allen unseren Projekten unser Anliegen.

Alle, die das „Meisennest" gern näher kennen lernen möchten, sind jeden zweiten Mittwoch im Monat zum gemeinsamen Spielen eingeladen. Dann können „Krabbelkinder" gemeinsam mit ihren Eltern unsere Einrichtung erkunden und sich vielleicht auch schon ein bisschen heimisch fühlen. Natürlich kann auch ganz individuell ein Termin vereinbart werden.

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.