Europäischer Geist und olympische Idee

Der europäische Geist und die olympische Idee - diese beiden Maxime, das wünschen sich die Schüler, die Organisatoren und Dr. Peter Jahr, Abgeordneter der CDU im Europäischen Parlament, mögen die 2. Europäischen AgrOlympics in Burgstädt prägen. Trotz seines engen Terminplans hat es Dr. Peter Jahr eingerichtet, sich aktuell über den Stand der Vorbereitungen für die 2. Europäischen AgrOlympics informieren zu lassen. Als bestens geeignet schien ihm hierfür ein Besuch im Fachschulzentrum Freiberg-Zug. Gerd Alscher ist nicht nur Leiter der Einrichtung in Freiberg-Zug sondern auch 1. Vorsitzender von EUROPEA Deutschland.

mehr lesen »

Wasser - Alles klar!

Ein erfrischender Tag am 23. März 2017 auf der Kinder- und Jugendfarm in Hoyerswerda

Anlässlich des Weltwassertages gab es auch in diesem Jahr auf der Kinder- und Jugendfarm in Hoyerswerda, die sich in Trägerschaft des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e. V. (CSB) befindet, einen Erlebnis- und Aktionstag. Als Schwerpunkt benannte die UNESCO diesmal das Thema Abwasser. Die Kinder und das Team der Kinder- und Jugendfarm entschieden sich daher für das Motto „Wasser – alles klar!“. Gern unterstützten auch wieder die Versorgungsbetriebe Hoyerswerda (VBH) diesen Tag und nahmen ihn zum Anlass, den Sponsoringvertrag mit der Kinder- und Jugendfarm um ein weiteres Jahr zu verlängern und sie finanziell zu unterstützen.

mehr lesen »

„Der Mai ist gekommen…“ - Saisoneröffnung im Klostergarten St. Marienstern

„… die Bäume schlagen aus, da bleibe, wer Lust hat mit Sorgen zu Haus!“ Mit der Anfangszeile eines der wohl bekanntesten Frühlingslieder möchten wir Sie einladen und motivieren. Wir würden uns freuen, wenn Sie zur Eröffnung der Gartensaison am Sonntag, dem 7. Mai 2017 in den Umwelt- und Lehrgarten des Ernährungs- und Kräuterzentrums im Kloster St. Marienstern nach Panschwitz-Kuckau  kommen.

mehr lesen »

„Wasser – Alles klar!“ - Ein erfrischender Aktionsnachmittag am 23. März 2017 auf der Kinder- und Jugendfarm in Hoyerswerda

Aus Anlass des Weltwassertages veranstaltet das Christlich-Soziale Bildungswerk Sachsen e. V. (CSB) gemeinsam mit seinem Partner den Versorgungsbetrieben Hoyerswerda GmbH (VBH), zum siebenten Mal einen Erlebnis- und Aktionstag. Die UNESCO hat in diesem Jahr die Abwässer als den Schwerpunkt zum „Tag des Wassers“ benannt. Die Kinder und das Team der Kinder- und Jugendfarm haben sich für das Motto „Wasser – alles klar!“ entschieden.

mehr lesen »

„Mit Freude kindliche Kompetenzen entdecken“

Familienerlebnistag und Fachtag im Kloster St. Marienstern 

Kinder mit ihren Eltern und Großeltern sind ganz herzlich eingeladen zum dritten Familienerlebnistag am 19. April 2017 von 13:00 bis 17:00 Uhr in das Ernährungs- und Kräuterzentrum des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e. V. (CSB) im Kloster St. Marienstern in Panschwitz-Kuckau.

mehr lesen »

Burgstädt wird Treffpunkt für Agrar-Lehrlinge aus ganz Europa

Pressemitteilung des Sächsischen Staatsministeriums für Umwelt und Landwirtschaft

2. AgrOlympics zum 20. Sächsischen Landeserntedankfest

Die sächsische Stadt Burgstädt (Landkreis Mittelsachsen) wird in diesem Jahr Schauplatz der 2. Europäischen AgrOlympics. Der internationale Berufswettbewerb für Jugendliche, die eine Aus- oder Fortbildung in der Landwirtschaft absolvieren, wird zum zweiten Mal ausgetragen - während des Landeserntedankfestes vom 29. September bis zum 1. Oktober 2017 in Burgstädt. Die erste Ausgabe des Wettbewerbes hatte 2015 stattgefunden, damals mit Mannschaften aus 17 Ländern in Ettelbruck in Luxemburg.

mehr lesen »

Sommerzirkus-Workshop auf der Kinder- und Jugendfarm Hoyerswerda

In den Sommerferien noch Zeit? Dann können sich Kinder und Jugendliche im Alter von sieben bis 15 Jahren zu einem Kinderzirkus-Varieté-Workshop vom 26. Juni bis 30. Juni 2017 – die erste Woche der Sommerferien – auf der Kinder- und Jugendfarm Hoyerswerda (Burgplatz 5 in 02977 Hoyerswerda) anmelden.

mehr lesen »

Faschingsbrunch für Senioren in Wittichenau

Neben dem Rosenmontag und Weiberfasching, Kappenabenden und Maskenball ist der traditionelle Seniorenfasching des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. (CSB) immer ein Highlight jeder Karnevalssaison in Wittichenau. Erstmals in diesem Jahr wurde der Faschingsbrunch gemeinsam mit dem Wittichenauer Karnevalsverein e.V. veranstaltet und fast 80 jung gebliebene Närrinnen und Narren aus Stadt und Land kamen am 24. Februar 2017 in den Saal „Zum Alten Bahnhof“ in Wittichenau.

mehr lesen »

„Tag des Wassers“ am 23. März 2017 auf der Kinder- und Jugendfarm in Hoyerswerda

Zum siebenten Mal veranstaltet das Christlich-Soziale Bildungswerk Sachsen e.V. (CSB) gemeinsam mit den Versorgungsbetrieben Hoyerswerda GmbH (VBH) aus Anlass des Internationalen Tag des Wassers einen Erlebnis- und Aktionstag auf der Kinder- und Jugendfarm in Hoyerswerda. 2017 steht dieser unter dem Motto „Wasser – Alles klar!“.

mehr lesen »

Fast vergessenes Wintergemüse neu entdeckt

Start in die neue Abendseminarsaison auf der Kinder- und Jugendfarm 

Pastinake, Portulak, Steckrübe & Co – zahlreiche Gemüsesorten gibt es auch bei uns im Winter frisch vom Feld beziehungsweise als Lagergemüse zu kaufen. Keine weiten Transportwege, die späte Ernte und eine gute nährstoffschonende Lagerung  sorgen dafür, dass Wintergemüsesorten besonders viele Vitamine enthalten. Diese sind in der kalten und dunklen Jahreszeit für uns Menschen vor allem wichtig. Zum Beispiel sorgt Vitamin D für gute Laune, so dass ein drohender Winterblues schnell abgewendet werden kann. Nicht nur Spitzenköche haben die fast vergessenen Wintergemüsesorten für sich neu entdeckt, auch in der Familienküche sorgen sie für Abwechslung.

mehr lesen »

„Manege frei“ für Kinderzirkusvarietés „Hoywoy“

Am Donnerstag, den 9. Februar 2017 ist es soweit. Jungen Artisten, kleine und große Talente mit zirzensischen Fähigkeiten zeigen um 10:00 Uhr zur Generalprobe und um 16:00 Uhr zur Premiere ihres Programms in der Turnhalle des Johanneums (Fischerstraße 5, 02977 Hoyerswerda) ihr Können. Die Gäste erleben einen facettenreichen Mix aus Akrobatik, Jonglage, Magie, Show und Tanz. Alice aus dem Wunderland will alle mitnehmen in die Wunderwelt des Zirkus. Der Eintritt zu beiden Veranstaltungen ist frei.

mehr lesen »

Herzlichen Glückwunsch zum 70. Geburtstag!

Am Montag, den 23. Januar 2017, feiert unser langjähriges Vorstandsmitglied Michael Bresan seinen 70. Geburtstag.
Die Vorstände, Mitglieder und Mitarbeiter des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. und des Sächsischen Landeskuratoriums Ländlicher Raum e.V. gratulieren ihm dazu recht herzlich und wünschen ihm Gottes Segen, alles erdenklich Gute, Gesundheit, Schaffenskraft und persönliches Wohlergehen.

Prinzessin Finja und Prinz Leopold sind das frisch gebackene Prinzenpaar

Es ist wieder so weit: In Wittichenau, der Metropole des sächsischen Karnevals, hat das Faschingsfieber wieder alle kleinen und großen Narren gepackt. Am Donnerstag, den 12. Januar 2017 wurde es in der Hochburg des Kinderfaschings, der Kindertagesstätte des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. (CSB) in Wittichenau, wieder das Kinderprinzenpaar gewählt.
In einem Sketch hatten die Erzieherinnen es wieder geschickt verpackt, wer in dieser Saison das närrische Kindervolk führen wird.
Unter den wachsamen Augen des „großen“ Prinzen Gerold Kochta hatte Bäckermeister Roland Ermer, der auch Landesobermeister des Landesinnungsverbandes des sächsischen Bäckerhandwerks ist, die große Ehre, den Namen des Kinderprinzen zu verkünden Die Kinderprinzessin wurde durch die „große“ Prinzessin Anja gekürt: Leopold Hommel und Finja Modsching werden als Kinderprinzenpaar das närrische Kindervolk der CSB-Kindertagesstätte in Wittichenau durch diese Saison führen. Weiter wurden als Hofmarschall Emil Körner und als Pagen Thalea Gerstmann und Lara Schenker gewählt.

mehr lesen »

Wintervogelzählung auf der Kinder- und Jugendfarm in Hoyerswerda

Der Naturschutzbund (Nabu) Deutschland bittet zweimal im Jahr um Mithilfe bei der Zählung von Vögeln. Vom 06. bis 08. Januar 2017 wurden bei der Aktion „Stunde der Wintervögel“ verschiedene Vogelarten erfasst.
Die Kinder- und Jugendfarm in Hoyerswerda, welche sich in Trägerschaft des Christlich- Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. (CSB) befindet nimmt seit fünf Jahren an der Aktion teil.

mehr lesen »

„Die sind so schön“ - “Su te rjane”

Gemeint waren die neuen Trachten für die Kinder der Sollschwitzer Kindertagesstätte „Haus der Zwerge“, die sich in Trägerschaft des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. CSB) befindet. Trachtenschneiderin Petra Kupke brachte diese am Vormittag des 5. Januar 2017 in die Kindertagesstätte.

mehr lesen »

Adventsüberraschung für die Kinder- und Jugendfarm

Am 12. Dezember 2016 konnten sich die Kinder und Jugendlichen sowie die Mitarbeiter der Kinder- und Jugendfarm in Hoyerswerda, welche sich in Trägerschaft des Christlich- Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. (CSB) befindet gleich doppelt freuen.

mehr lesen »

Der Heilige Nikolaus war da!

Heute zum Tag des Heiligen Nikolaus besuchte Pfarrer Michał Nawka die Mädchen und Jungen der Kindertagesstätte „Bunte Steinchen - Barbojte kamuški" in Nebelschütz, die sich in Trägerschaft des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. (CSB) befindet.
Er berichtete den Kindern von der Geschichte des Heiligen Nikolaus.

mehr lesen »

Adventsbesuch mit Überraschung in der Kita Panschwitz-Kuckau

Aloysius Mikwauschk, Mitglied des Sächsischen Landtages, besuchte am Montag, dem 5. Dezember 2016, die zweisprachige Kindertagesstätte des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. (CSB) in Panschwitz-Kuckau.
Seit 2009 ist es nun schon eine Tradition, dass er in der Vorweihnachtszeit Kindertagesstätten in seinem Wahlkreis besucht.

mehr lesen »

Die Vertreter des Arbeitskreises „Lebensmittel sind wertvoll“ kamen am 1. Dezember 2016 in Pulsnitz zusammen.

Lebensmittel sind wertvoll - Sachsenweiter Arbeitskreis tagte in Pulsnitz

Das Christlich-Soziale Bildungswerk Sachsen e.V. (CSB) ist seit 2012 Träger der Initiative „Lebensmittel sind wertvoll“ im Freistaat Sachsen.
Am 1. Dezember 2016 fand eine Beratung des Arbeitskreises „Lebensmittel sind wertvoll“ statt. Daran nahmen Vertreter von Vereinen, Verbänden und Institutionen aus dem Freistaat teil. In diesem Arbeitskreis arbeiten u. a. das Sächsische Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft, die Professur für Lebensmitteltechnik der TU Dresden, das Amt für Stadtgrün und Abfallwirtschaft der Stadt Dresden, der Zweckverband Abfallwirtschaft Westsachsen und die Stadtreinigung Leipzig mit. Schirmherr der Initiative ist Staatsminister Thomas Schmidt.

mehr lesen »

Traditionell zum Kirchweihtag der Klosterkirche - Kloster- und Familienfest des Landkreises Bautzen am 18. Juni 2017

Ab sofort sind Bewerbungen zum Regional- und Naturmarkt möglich. Zum Kloster- und Familienfest des Landkreises Bautzen ist der Markt ein besonderer Anziehungspunkt. Mit ihren Angeboten tragen die Händler, Direktvermarkter und Handwerker im Besonderen dazu bei, dass der Markt vor allem ein attraktives Schaufenster für Produkte und Waren in hoher Qualität, aus unserer Heimat ist. Deshalb würde es die Schirmherrin Äbtissin Philippa Kraft und den Schirmherren Landrat Michael Harig sehr freuen, wenn sich, wie in den Jahren zuvor, viele Händler und Gewerbetreibende aus dem Landkreis Bautzen / der Region mit ihren Angeboten bewerben.

mehr lesen »

Exkursion in die Stadt der Moderne

40 Senioren und Seniorinnen der Seniorenakademie Wittichenau und Nebelschütz besuchten im Rahmen ihrer jährlichen Bildungsfahrt am 24. November 2016 die Stadt Chemnitz. Auch in diesem Jahr wurde die Seniorenakademie des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e. V. (CSB) dabei durch die Sächsische Landeszentrale für politische Bildung (SLpB) unterstützt. Kompetent und interessant führte wieder Werner Rellecke, Referatsleiter bei der SLpB, die Exkursion.

mehr lesen »

„Oh riecht das gut“ - Aromatische Gewürze zur Weihnachtszeit – Expertentag für Senioren im „Alten Bahnhof“ in Wittichenau

Am 23. November 2016 fand erstmals in Wittichenau auf dem „Alten Bahnhof“ ein Seniorenexpertentag des Ernährungs- und Kräuterzentrums des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e. V. statt. Zimt, Nelken, Kardamom …. die Liste der typischen Gewürze zur Weihnachtszeit ist lang. Die meisten waren den Senioren vom Namen her bekannt. Ihr Aussehen ließ aber bei dem einen oder anderen ein AHA vernehmen. So begann ein ganz spannender Vormittag. Eine Reise in die Welt der Gewürze.

mehr lesen »

Herbstfachtagung der Landfrauen

Am 19. November 2016 trafen sich die Sächsischen Landfrauen in Memmendorf zu ihrer Herbstfachtagung 2016. Sie stand unter dem Motto: Gestaltungsansätze und Teilhabekonzepte der Landfrauen für mehr Lebensqualität und Bleibeperspektiven.

mehr lesen »

Lustige Geschichten zum Vorlesetag

Vorlesen gefällt allen Kindern – es regt die Fantasie an, fördert die Konzentration und es ist einfach schön, lustigen und spannenden Geschichten zu lauschen.
Der heutige bundesweite Vorlesetag möchte dazu anregen, dass auch in Zeiten von E-Book, CD, Computer und Co., das Vorlesen eines Buches gerade für Kinder immer noch ein ganz besonderes Erlebnis ist.

mehr lesen »

Kinderherzen froh gemacht - St. Martins Umzug 2016

Weißt du wieviel Kinder stehen mit ihrer Laterne und einem freudestrahlenden Blick nach dem St. Martins Umzug, der an der Evangelischen Stadtkirche begann und auf der Wiese der Kinder- und Jugendfarm mit dem Martinsspiel endete?
Es waren mehrere hundert Kinder mit ihren Eltern und Großeltern, die sich auch in diesem Jahr zum St. Martinszug auf den Weg machten. Eine kurze Einstimmung an der Johanneskirche regte an, darüber nachzudenken, was uns heute St. Martin sagen möchte.

mehr lesen »

Vorstandssitzung der Landsenioren

Präsident Rudolf Hartmann lud die Vorstandsmitglieder des Land-Seniorenverbandes Sachsen e. V. am 8. November 2016 zur Vorstandssitzung ein. Der Geschäftsführer des Agrarunternehmens „Lommatzscher Pflege“ e.G. Wolfgang Grübler begrüßte die Senioren in seiner Geschäftsstelle in Barmenitz und stellte sein Unternehmen vor. Rudolf Hartmann informierte in seinem Jahresrückblick über die geleistete Arbeit der Landseniorengruppen in Sachsen 2016 und nutzte die Gelegenheit allen Vorstandsmitgliedern sowie allen aktiven Unterstützern für die geleistete Arbeit zu danken.

mehr lesen »

Vorhang auf! – Dritte Kohrener Theaterwerkstätten in Kohren-Sahlis

Theater wird nicht nur von Profis auf großen Bühnen aufgeführt. Vielerorts erfreuen Laientheatergruppen ihre Gäste, egal ob unterm freien Himmel, in der Kirche, im Saal der Gaststätte oder auf Scheunentennen.

mehr lesen »

Obstpresstag in der Kindertagesstätte Nebelschütz

Das Lebensmittel wertvoll sind, lernen in der Sorbischen Kindertagesstätte „Bunte Steinchen“ in Nebelschütz bereits die Jüngsten. In der Einrichtung, welche sich in Trägerschaft des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. (CSB) befindet, waren vergangene Woche Katrin Weiner, Mitarbeiterin der Akademie der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt und Holger Weiner, Servicestelle Streuobst zu Gast. Sie brachten zum Obstpresstag die mobile Apfelsaftpresse mit. Dieser Tag war Teil des Akademie-Programms „Ein Biotop zum Vernaschen – die Streuobstwiese“, welches in Kooperation mit der Gemeinde Nebelschütz durchgeführt wird.

mehr lesen »

Projekt im Rahmen der Aktion Mensch wird unterstützt - „NaturKunstWerkstatt inklusiv“ kann sich über 500 Euro freuen

Die Kinder, die seit dem 08. August 2016 im Projekt „NaturKunstWerkstatt inklusiv“ mitarbeiten, freuten sich sehr und möchten Danke sagen.
Aus Anlass seines 60. Geburtstages bat Peter Neunert, Geschäftsführer des Christlich- Sozialen Bildungswerkes e.V. (CSB) und Sächsischen Landeskuratoriums Ländlicher Raum e.V. (SLK) auf Geschenke zu verzichten, dafür aber einen Beitrag für die offene Kinder- und Jugendarbeit zu leisten.
Peter Neunert entschied, das Geld der „NaturKunstWerkstatt inklusiv“ zukommen zu lassen. Diese ist eine gemeinsame Initiative der Wohnstätte für Kinder und Jugendliche mit Handicap, des Trägerwerkes Soziale Dienste, der Kinder- und Jugendfarm des CSB und der Körperbehindertenschule Hoyerswerda.
Das Geld wird für die Anschaffung von Werkzeugen verwendet.

Thomas Schmidt, Sächsischer Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft, während seiner Festansprache

25 Jahre CSB und SLK – ein Grund zum Feiern

Anlässlich des 25jährigen Bestehens des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e. V. (CSB) und des Sächsischen Landeskuratoriums Ländlicher Raum e. V. (SLK) fand heute im Roten Saal des Klosters St. Marienstern in Panschwitz-Kuckau die Festveranstaltung statt. Dazu konnten u. a. Staatsminister Thomas Schmidt, Bundes- und Landtagsabgeordnete, Vertreter von Kommunen, Vereinen und Verbänden begrüßt werden.

mehr lesen »

20. Niederfrohnaer Bauernmarkt

Wie in den letzten 19 Jahren, so war die Zuschauerresonanz auch in diesem Jahr zum Niederfrohnaer Bauernmarkt eine Klasse für sich.
Damit wollten die vielen Besucher bestimmt auf ihre Weise ein ganz großes Dankeschön Frau Ute Vogel sagen. Sie ist es, die mit Unterstützung ihrer Familie, der Gemeinde und Vereinen aus Niederfrohna von Beginn an diesen Markt organisiert.
Das große Engagement von Frau Vogel und der Niederfrohnaer war mit Anlass für... Staatsminister Thomas Schmidt, der auch Schirmherr der Initiative „Lebensmittel sind wertvoll“ ist, heute diesen Bauernmarkt zu besuchen.

mehr lesen »

Danke Torgau – Hallo Burgstädt

Mit einer tollen Abschlussveranstaltung am Sonntagnachmittag ging das 19. Sächsische Landeserntedankfest in Torgau zu Ende. Das Festprogramm hielt an allen drei Tagen viel Unterhaltsames, Anregendes und Traditionelles aus dem ländlichen Raum für die Gäste aus nah und fern bereit. Höhepunkte des Landeserntedankfestes waren u. a. die Erntekronenausstellung des Sächsischen Landfrauenverbandes in der Stadtkirche St. Marien, der Ökumenische Erntedankfestgottesdienst, die Erntekronengala mit der Übergabe der schönsten Erntekrone an den Schirmherren Staatsminister Thomas Schmidt und der Bekanntgabe der Ausrichterstadt des 8. Sächsischen Wandertages Bad Düben. Daran schloss sich der begeisternde und faszinierende Festumzug an.

mehr lesen »

Annelie und Luca begrüßen den Präsidenten des Sächsischen Landtages, Matthias Rößler, traditionell mit Brot und Salz

Landtagspräsident Matthias Rößler zu Besuch in der Sorbischen Kindertagestätte „Jan-Radyserb-Wjela“ in Bautzen

Auf Einladung von Marko Schiemann, Mitglied des Sächsischen Landtages, besuchte der Landtagspräsident des Sächsischen Landtages Matthias Rößler seinen Wahlkreis.
Eine Station seines Besuches war die Sorbische Kindertagesstätte „Jan-Radyserb-Wjela“. Nach der traditionellen Begrüßung mit Brot und Salz und einem fröhlichen „Witajće k nam!“ erfreuten die Mädchen und Jungen der Einrichtung ihre Gäste mit zwei Liedern.

mehr lesen »

17. Landseniorentag in Torgau

Zum 17. Mal trafen sich die Landsenioren im Rahmen des Sächsischen Landeserntedankfestes zum Landseniorentag. In diesem Jahr war es die Große Kreisstadt Torgau mit ihrer historischen Kulisse, welche die Besucher begrüßte.

mehr lesen »

„Lebensmittel sind wertvoll“ - Gewinner des Videoclip-Wettbewerbes werden zur großen Erntekronengala ausgezeichnet

Das Christlich-Soziale Bildungswerk Sachsen e.V. (CSB) betreut seit 2012 zusammen mit dem Sächsischen Landeskuratorium Ländlicher Raum e.V. (SLK) das Projekt „Lebensmittel sind wertvoll – Initiative zur Vermeidung von Lebensmittelabfällen in Sachsen“. Anfang des Jahres wurde zu ei-nem Videoclip-Wettbewerb zum Thema „Milch macht …“ aufgerufen an denen sich Schüler,... Per-sonen oder Gruppen beteiligen konnten. Sie wurden unterstützt von den Sächsischen Ausbildungs- und Erprobungskanälen (SAEK). Es sollten Clips eingereicht werden, welche den Wert von Milch auf unterhaltsame Weise vermitteln.  Bis zum 31. Mai 2016 wurden 14 verschiedene Clips aus ganz Sachsen eingereicht. Die Teilnehmer waren zwischen 9 und 22 Jahren alt und hatten verschiedens-te Ideen bei der Umsetzung.

mehr lesen »

Foto: Maren Beßler/pixelio.de

„Buchweizen – die gesunde Alternative aus der Lausitz“

Entdecken sie Buchweizen als heimische Getreidealternative und besuchen Sie am Mittwoch, den 21. September 2016 um 19.00 Uhr den nächsten „Treffpunkt gesunde Ernährung“ auf der Kinder- und Jugendfarm des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. in Hoyerswerda. Neben der Vorstellung des Anbaues von Buchweizen und der Verarbeitung zu verschiedenen Mahlprodukten, steht die vielfältige Verwendung von Buchweizen im Mittelpunkt. Yvonne Wenzel von der Rätzemühle Spittwitz berichtet dazu. Im zweiten Teil der Veranstaltung bereitet Diätassistentin Christine Unger in der Lehrküche der Farm schmackhafte Gerichte mit Buchweizen zu, die selbstverständlich wieder von den Teilnehmern verkostet werden können.

mehr lesen »

Berufsschüler aus Niederschlesien absolvieren in Sachsen Praxisseminare in den Bereichen Landschafts- und Gartenbau sowie Landwirtschaft

Insgesamt 33 Schüler von niederschlesischen Berufsschulen aus Legnica, Glogów und Bożków absolvierten im September 2016 dreiwöchige Praxisseminare an den Überbetrieblichen Ausbildungsstätten (ÜbA) des Sächsischen Landesamtes für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie in Pillnitz und Köllitsch.
Ermöglicht werden diese Auslandsaufenthalte, die durch die Europäische Union gefördert werden, durch die gute Zusammenarbeit zwischen dem niederschlesischen Verein „Pogranicze“ aus Lubań, seinem sächsischen Partner, dem Christlich-Sozialen Bildungswerk Sachsen e.V., und den ÜbAs.

mehr lesen »

Interview mit Staatsminister Thomas Schmidt zum Landeserntedankfest

Vom 16. bis 18. September ist die Große Kreisstadt Torgau im Landkreis Nordsachsen Gastgeber des 19. Sächsischen Landeserntedankfestes. Wir sprachen mit dem Schirmherrn der Veranstaltung, dem Sächsischen Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft, Thomas Schmidt.

mehr lesen »

„Lebensmittel sind wertvoll“ – Preisträger der Aktion Kannen, Kunst und Kreativität sind bestimmt

Zum dem Thema „Lebensmittel sind wertvoll“ wurden 17 Milchkannen, die im Gebrauch waren, von Hobbymalern, Malzirkeln, Kinder- und Jugendgruppen, anderen kreativen Laien bzw. gruppen aus dem Freistaat Sachsen gestaltet. Vom 01. Juli bis zum 31. August 2016 wurde auf der Homepage des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. für die Milchkannen abgestimmt. Es wurden knapp 1.500 Stimmen abgegeben, um die schönste und kreativste Kanne zu ermitteln. Mit großem Vorsprung gewann der Malzirkel Burgstädt das Voting.

mehr lesen »

Tag der Sachsen 2016 in Limbach-Oberfrohna

Auch in diesem Jahr beteiligten sich das Christlich-Soziale Bildungswerk Sachsen e.V. (CSB), das sächsische Landeskuratorium Ländlicher Raum e.V. (SLK) und der Verein Landurlaub in Sachsen mit einem Gemeinschaftsstand am Tag der Sachsen in Limbach-Oberfrohna. Bereits am Freitag war Ministerpräsident Stanislav Tillich Gast am Informationsstand des SLK und CSB und informierte sich über die Arbeit der drei Vereine.

mehr lesen »

Neues Aktion-Mensch-Projekt auf der Kinder- und Jugendfarm in Hoyerswerda

Mit dem Beginn des neuen Schuljahres gibt es auf der Kinder- und Jugendfarm des Christlich- Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. (CSB) das Projekt „NaturKunstWerkstatt - inklusiv“, welches vom Projekt „Aktion Mensch“ unterstützt wird. Die Werkstattreihe möchte Kindern und Jugendlichen mit und ohne Handicap gemeinsame Erlebnisse von Natur und Kunst ermöglichen. Dabei können sie die Natur, die Pflanzen und Tiere erleben und begreifen und aus Naturmaterialien Kunstwerke entstehen lassen.

mehr lesen »

Zirkus macht Freude – auf zum Workshop auf der Kinder- und Jugendfarm Hoyerswerda - Die Teilnahme ist kostenlos.

In den Sommerferien fand auf der Kinder- und Jugendfarm des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. (CSB) in Hoyerswerda ein Zirkus- und Varietee-Workshop statt. Dieser stieß auf sehr positive Resonanz und wurde sehr gut angenommen. Deshalb wird vom 04. bis 07. Oktober 2016 ein weiterer Workshop auf der Farm stattfinden. Kinder und Jugendliche im Alter von sieben bis 15 Jahren sind aufgerufen, sich anzumelden.

mehr lesen »

Wer zwitschert am frühen Morgen

Die Seniorenakademie des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. (CSB) lädt am Donnerstag, den 08.September 2016 um 10 Uhr alle Interessenten recht herzlich auf die Kinder- und Jugendfarm des CSB in Hoyerswerda (Burgplatz 5) zu einer Veranstaltung mit Bernd Latta, Mitarbeiter der Kinder- und Jugendfarm, ein. Bernd Latta wird einen Vortrag über die Vogelkunde auf der Farm halten.

mehr lesen »

„Die größte Beere der Welt – leckere Kürbisküche“

Alle die schon immer einmal neue, kreative Rezeptideen rund um den Kürbis ausprobieren wollten, sind recht herzlich zur nächsten Veranstaltung „Clever und kreativ kochen“, am Mittwoch, den 07. September 2016 um 19:00 Uhr auf die Kinder- und Jugendfarm des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. (CSB) in Hoyerswerda (Burgplatz 5) eingeladen. Unter dem Motto „Die größte Beere der Welt – leckere Kürbisküche“ bereitet Ernährungswissenschaftlerin Raphaela Lehmann gemeinsam mit den Teilnehmern ein gesundes und schmackhaftes Drei-Gänge-Menü mit ausgewogenen und frischen Zutaten zu.

mehr lesen »

Ausstellung kreativ gestalteter Milchkannen in Torgau

Zum Thema „Lebensmittel sind wertvoll“ wurden 17 alte Milchkannen kreativ gestaltet. Die drei erstplatzierten Milchkannen werden zum Landeserntedankfest durch den Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft Thomas Schmidt prämiert. Peter Neunert, Geschäftsführer Sächsisches Landeskuratorium Ländlicher Raum e.V. übergab die gestalteten Milchkannen aus der Aktion Kannen, Kunst und Kreativität an Diana Hommel, Regionalgeschäftsführerin Barmer-GEK Torgau. Die Milchkannen schmücken nun die Schaufenster der Barmer-GEK bis zum Landeserntedankfest. Vielen Dank der Barmer-GEK für die Unterstützung der Aktion.

Für alles ist ein Kraut gewachsen…

Mehr als 1.200 Besucher fanden am Sonntag (21. August 2016) den Weg in den Garten des Ernährungs- und Kräuterzentrums im Kloster St. Marienstern in Panschwitz-Kuckau. Das Christlich-Soziale Bildungswerk Sachsen e.V. (CSB) hatte gemeinsam mit Äbtissin Philippa Kraft und den Schwestern des Konvents zum traditionellen Kräutersonntag eingeladen.

mehr lesen »

Projektinitiative „Lebensmittel sind wertvoll - Nachhaltige Ernährung“

Am 2. Juni 2016 trafen sich auf Einladung des CSB in Penig Vertreter von Vereinen, Verbänden und Institutionen im Rahmen der sächsische Initiative „Lebensmittel sind wertvoll“, um sich über Möglichkeiten zur höheren Wertschätzung von Lebensmitteln und den verantwortungsvollen Umgang damit auszutauschen. Unter anderem berichtete Claudia Symmank vom Institut für Naturstofftechnik der TU Dresden über die neuesten Forschungsergebnisse innerhalb des europäischen Projektes „COSUS“, innerhalb dessen die Akzeptanz suboptimaler Lebensmittel bei Konsumenten untersucht wird. In der anschließenden Diskussion wurden Aktionsideen und Kooperationsmöglichkeiten besprochen. Daraufhin wurde das Projekt durch das CSB auch Rektor Prof. Dr. hab. Roman Kołacz und seinem Stellvertreter Prof. Tadeusz Trziszka von der Naturwissenschaftlichen Universität in Wrocław vorgestellt. Dort stießen die Forschungsergebnisse im Projekt „COSUS“ beim Institut f. Lebensmittelwissenschaften auf großes Interesse. Am 24. August 2016 tauschten sich unter Leitung des CSB und Prof. Harald Rohm von der Professur für Lebensmitteltechnik in Dresden Mitarbeiter beider Hochschulen zum Projekt und zur Arbeit der Institute aus.

mehr lesen »

„Wissenswertes über den regionalen Scharfmacher“ – ihren „Senf dazu geben“ können Interessenten zum nächsten Treffpunkt gesunde Ernährung am 24. August 2016 auf der Kinder- und Jugendfarm

Bautzen gibt seinen Senf dazu – gemeint ist die feine Würzzutat aus der Spreestadt. Jährlich finden hier im August und September die „Bautzener Senfwochen“ statt. Mit vielen speziellen Gerichten, Rezepten und Attraktionen werben zahlreiche Akteure mit dem beliebten regionalen Produkt.
Aus diesem Anlaß veranstaltet das Christlich-Soziale Bildungswerk Sachsen e.V. den nächsten „Treffpunkt gesunde Ernährung“ auf der Kinder- und Jugendfarm in Hoyerswerda am Mittwoch, den 24. August 2016 um 19:00 Uhr unter dem Titel „Senf – Pikantes aus der Region“.

mehr lesen »

Drei der insgesamt 17 gestalteten Milchkannen, für die sich soziale Einrichtungen unter info@csb-miltitz.de bewerben können

Bunte Milchkannen warten auf neue Besitzer

Man erkennt sie fast nicht wieder: 17 alte Milchkannen wurden von Hobbykünstlern in einem durch das Christlich-Soziale Bildungswerk Sachsen e.V. (CSB) ausgerufenen Wettbewerbes zum Thema „Lebensmittel sind wertvoll“ kreativ gestaltet. Teilgenommen haben kreative Laien aus ganz Sachsen und jeden Alters.

Die Ergebnisse sind im Internet unter www.csb-miltitz.de abrufbar. Soziale Einrichtungen aus ganz Sachsen können sich ihren Favoriten auswählen, und sich unter der E-Mail info@csb-miltitz.de bis zum 31. August 2016 um diese Kanne bewerben.

mehr lesen »

Bürgermeister Thomas Leberecht besucht das CSB

Am 4. August 2016 besuchte der Bürgermeister der Einheitsgemeinde Lohsa, Thomas Leberecht, das Christlich-Soziale Bildungswerkes Sachsen e.V. (CSV) und das Sächsische Landeskuratorium Ländlicher Raum e.V. (SLK) im Nebelschützer Ortsteil Miltitz. Im Mittelpunkt des Informationsbesuches standen dabei die Arbeit der Kindertagesstätten sowie Themen des ländlichen Raumes. Das CSB ist Träger der vier Kitas in den Lohsaer Ortsteilen.
Thomas Leberecht und Peter Neunert, Geschäftsführer des CSB und des SLK, besprachen Eckpunkte der weiteren Zusammenarbeit zwischen den Vereinen und der Gemeinde. Beide sind überzeugt, dass sich die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit auch in Zukunft fortsetzt.

Bildunterschrift:
Thomas Lebrecht (2. V. li.) mit CSB-Geschäftsführer Peter Neunert (li.) bei seinem Vor-Ort-Besuch in Miltitz; SLK-Mitarbeiterin Sonja Heiduschka (2. V. re.) informierte über die Arbeit des Vereins Landurlaub in Sachsen e.V., SLK-Bereichsleiter Sebastian Klotsche informierte u.a. über die Erzeuger- und Verarbeiterinitiative „die Lausitz schmeckt“

Kräutersonntag im Klostergarten Panschwitz-Kuckau erstmals am Oberlausitztag

Das Christlich-Soziale Bildungswerk Sachsen e.V. (CSB) lädt gemeinsam mit Äbtissin Philippa Kraft und den Schwestern des Konvents am 21. August 2016, dem Sonntag nach Mariä Himmelfahrt, ab 14.30 Uhr recht herzlich in sein Ernährungs- und Kräuterzentrum im Kloster St. Marienstern in Panschwitz-Kuckau zum 22. Kräutersonntag ein.

mehr lesen »

Lebensmittel sind wertvoll - Ferienerlebnistag für die ganze Familie auf der Kinder- und Jugendfarm

Am Mittwoch den 03. August .2016 wimmelte es auf der Kinder- und Jugendfarm des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. (CSB) vor Kindern, Eltern, Großeltern und Urlaubsgästen des Lausitzer Seenlandes. Das Ernährungs- und Kräuterzentrum des CSB hatte zu seinem Ferienerlebnistag „Lebensmittel sind wertvoll – Woher kommt unser Pausenbrot?“ eingeladen. Fast 100 Gäste folgten der Einladung.

mehr lesen »

Auf der Jugendfarm kommt das Beste zum Schluss - Ferienabschlussparty für die ganze Familie

Zum Ende der Ferienzeit lässt die Kinder- und Jugendfarm des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. die Sommerferien mit einer großartigen Party ausklingen. Am Freitag, den 5. August, von 10 bis 12 Uhr und von 14 bis 17 Uhr erwartet die Besucher an zahlreichen Stationen Spiel und Spaß. Sei es in der Bastelstraße, beim Reiten auf der Koppel, beim Kinderschminken oder beim Kisten rutschen.

mehr lesen »

Mit dem richtigen Pausenbrot topfit ins neue Schuljahr - Ferienerlebnistag für die ganze Familie auf der Kinder- und Jugendfarm

Es ist nicht mehr lang, dann beginnt für sächsische Schüler wieder das neue Schuljahr. Damit das Lernen nicht zur Qual wird, ist eine ausgewogene Ernährung mit vielen frischen regionalen und saisonalen Zutaten sehr wichtig. Doch wie sieht das optimale Pausenbrot eigentlich aus? Und woher kommen die richtigen Zutaten?
Als Abschluss der Sommerferien lädt das Ernährungs- und Kräuterzentrum des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. alle Familien, besonders Urlaubsgäste des Lausitzer Seenlandes zu einem Ferienerlebnistag auf die Kinder- und Jugendfarm in Hoyerswerda ein. Am Mittwoch, den 03. August 2016 von 10 bis 16 Uhr gibt es an zahlreichen Stationen zu entdecken was zu einem gesunden Pausenbrot gehört.

mehr lesen »

Sommernachtstraum im Schein von 1.000 Lichtern

Gartennacht im Klostergarten St. Marienstern in Panschwitz-Kuckau

Mehr als 1400 Besucher erlebten eine bezaubernde und verzaubernde Gartennacht im Klostergarten des Ernährungs- und Kräuterzentrums des Christlich- Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. im Kloster St. Marienstern in Panschwitz-Kuckau. Erstmals fand die Nacht „Im Schein von 1.000 Lichtern“ am 23. Juli, dem Tag vor dem Christopherussonntag statt. Auch Petrus meinte es... mit den Gästen gut und so konnte ein wahrer Sommernachtstraum erlebt werden.

mehr lesen »

Staatsminister Dr. Fritz Jaeckel zu Besuch in der Lausitz

Am 13. Juli 2016 begann sein Besuch im Kloster St. Marienstern. Dr. Fritz Jaeckel sowie die weiteren Gäste wurden von der Priorin Schwester Gabriela begrüßt. Sie vertrat die im wohlverdienten Urlaub weilende Äbtissin Philippa. In dem anschließenden Gespräch informierte die Priorin den Gast über Aktuelles aus dem Leben des Konvents und des Klosters. So konnte sie ihm berichten, dass am 15. August, zum Fest Mariä Himmelfahrt die Feier der ewigen Profess für Schwester Cora eine große Freude für die Schwestern ist.

mehr lesen »

„Freude – Entdecke die Möglichkeiten“ - beim Kloster- und Familienfest des Landkreises Bautzen

Wie gut das gelingen kann, konnten die Gäste am 19. Juni zum Kloster- und Familienfest in Panschwitz-Kuckau erleben. Die Schirmherren, die Äbtissin des Klosters, Philippa Kraft und der Landrat des Landkreises Bautzen, Michael Harig konnten bei herrlichem Wetter an die 5100 Gäste begrüßen. In St. Marienstern sah man nur zufriedene und fröhliche Gesichter. Viele kleine und große Gäste aus nah und fern feierten einen Tag der Besinnung und Begegnung, erlebten die besondere Vielfalt und die spezielle Atmosphäre.
Traditionell wurde das Kloster- und Familienfest mit der Heiligen Messe um 10.30 Uhr in der Klosterkirche eröffnet. Zelebrant war in diesem Jahr Pfarrer Martin Delenk aus Crostwitz. Die Schwestern des Konvents der Bläserchor der Brüdergemeine Kleinwelka sowie der Kammerchor ad libitum aus Dresden gestalteten die Messe musikalisch.

mehr lesen »

Irmtraud Wien; Ina Jochem, Hospitzdienst Oschatz; Carola Koch; Helmut Brenner, Integ-rationsmanager LK Nordsachsen; Axel Mitzka, Sybille Zugowski, Mehrgenerationenhaus Dommitzsch; Regina Merkel, ASB Kreisverb. Torgau-Oschatz

Fachtag für bürgerschaftliches Engagement in Torgau

Eine gute Tradition, der auch ein tieferer Sinn zu Grunde liegt, hat der Fachtag für das bürgerschaftliche Engagement, den das Sächsische Landeskuratorium Ländlicher Raum im Rahmen der Veranstaltungen zum Sächsischen Landeserntedankfest mit Partnern aus der Region und dem Freistaat organisiert. Am 16. September 2016 findet der 7. Fachtag auf Schloss Hartenfels in Torgau, der Gastgeberstadt des 19. Sächsischen Landeserntedankfestes, statt.
Zur inhaltlichen Vorbereitung des Fachtags trafen sich am 13. Juni 2016 in Torgau Vertreter der Region zu einer Arbeitsberatung.

mehr lesen »

„Blühende Wiesen für Sachsens Schmetterlinge“

Bei strahlendem Sonnenschein hatten, die Schüler der Klasse 5a des Christlichen Gymnasiums Johanneum in Hoyerswerda am Freitag, dem 10. Juni, erstmalig die Möglichkeit das neue umwelt- und lehrplanbezogene Projektunterrichtsthema der Kinder- und Jugendfarm des CSB Sachsen e.V. kennen zu lernen. Titel des ab sofort für Oberschulen und Gymnasien buchbaren Projektthemas ist „Blühende Wiesen für Sachsens Schmetterlinge“.

mehr lesen »

Abschlussaufführung des Kinderzirkusvarietés „Hoywoy“

Kinder lieben es in den Zirkus zu gehen. Was sie aber noch viel mehr lieben, ist selbst ein Zirkusprogramm zu gestalten.
Aus diesem Grunde hat das Christlich-Soziale Bildungswerk Sachsen e.V. (CSB) ein außerschulisches Bildungsbündnis gemeinsam mit den Kooperationspartnern Christliches Gymnasium Johanneum Hoyerswerda und Heimat- und Kulturring Wittichenau – Kulow e.V. ins Leben gerufen.

mehr lesen »

Ja wir haben den Pokal! - Der Pokalsieger des 15. CSB-Hort-Fußballturniers steht fest

Bereits zum15. Mal spielten die Kicker der Hortmannschaften der Kindertagesstätten in Trägerschaft des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. (CSB) um den Pokal des CSB. Gastgeber war in diesem Jahr der Königswarthaer Sportverein 1990 e.V. (KSV).

Das Turnier war in diesem Jahr Bestandteil des Königswarthaer Sport- und Gemeindefestes. So konnte der Anpfiff zum ersten Spiel pünktlich 14.15 Uhr auf einem bestens vorbereitetem Platz erfolgen.
Nach spannenden Vorrundenspielen standen sich im Finale dann die Mannschaften der Kindertagesstätten Koboldland Groß Särchen und der Kita Wittichenau gegenüber, welches Wittichenau mit 2 zu 1 für sich entscheiden konnte.

weiter lesen und Bilder

Staatsminister Schmidt übergab in Chemnitz den neuen Schuljahresplaner

Auf Einladung der Abgeordneten im Sächsischen Landtag, Ines Saborowski-Richter, besuchte am 6. Juni 2016 der Sächsische Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft, Thomas Schmidt, die Grundschule Schönau in Chemnitz.
„Wie eintönig würde es im Park klingen, wenn alle Vögel gleich hoch singen“ so heißt es im Leitbild dieser Ober- und Grundschule. Beide Schulen überzeugen durch vielfältige Angebote, die sich u. a. mit Themen der Umwelt, der Natur und dem ländlichen Raum beschäftigen. Ganz besonders stolz sind die Schüler der Grundschule auf ihren Schulgarten. Der Staatsminister gab auch den einen oder anderen Tipp für eine gute Ernte in ihrem Garten.
Staatsminister Schmidt stellte den Grundschülern den Schuljahresplaner zum Thema „Milch“ und die damit verbundenen Intentionen vor.

mehr lesen »

Landeserntedankfest 2017 in Burgstädt

Pressemitteilung des Sächsischen Staatsministeriums für Umwelt und Landwirtschaft

Schmidt: „Geschichtsträchtige Stadt mit attraktiver Umgebung“

Die Stadt Burgstädt (Landkreis Mittelsachsen) wird Ausrichter des 20. Sächsischen Landeserntedankfestes im Jahr 2017. Darüber informierte der Geschäftsführer des Sächsischen Landeskuratoriums Ländlicher Raum e. V. (SLK), Peter Neunert, heute (6. Juni 2016) bei einem Besuch von Staatsminister Thomas Schmidt in der Stadt. „Ich freue mich für Burgstädt. Mit ihrer 700-jährigen Geschichte, ihrem denkmalgeschützten Stadtkern und ihrer attraktiven Umgebung bietet die Stadt beste Voraussetzungen für ein gelungenes Landeserntedankfest“, sagte der Minister, der Schirmherr des Sächsischen Landeserntedankfestes ist.

mehr lesen »

Lebensmittel sind wertvoll – Arbeitskreis tagte in Penig

Am 2. Juni trafen sich Vertreter von Vereinen, Verbänden und Institutionen (u.a. des Sächsischen Landesbauernverbandes, von Milcherzeugergemeinschaften und Abfallwirtschaftsverbänden sowie des Sächsischen Staatsministeriums für Umwelt und Landwirtschaft) um sich über Möglichkeiten zur höheren Wertschätzung von Lebensmitteln und den verantwortungsvollen Umgang damit auszutauschen. Zu diesem Arbeitskreis hatte das Christlich-Soziale Bildungswerk Sachsen e.V. (CSB) eingeladen, welches seit 2012 das Projekt „Lebensmittel sind wertvoll – Initiative zur Vermeidung von Lebensmittelabfällen in Sachsen“ betreut.

mehr lesen »

Handwerk erleben zum Kloster- und Familienfest

Wie kann man selbst Papier herstellen?
Ein Papier der besonderen Art können in diesem Jahr die Besucher des Kloster- und Familienfestes am 19. Juni im Kloster St. Marienstern in Panschwitz-Kuckau erleben.
Anita Irmer, auch Papiermarie genannt, weiht die Besucher ein in die Geheimnisse des Papier schöpfens. An ihrem Stand erhalten die Besucher handgeschöpftes Blütenbüttenpapier, Geschenksträuße, florale Accessoires, Mode aus Leinen und Baumwolle.

mehr lesen »

Überraschung zum Kindertag

Reges Treiben herrschte im Garten der Kindertagesstätte „Meisennest“ im Bernsdorfer Ortsteil Straßgräbchen, die sich in Trägerschaft des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. (CSB) befindet. Der Heimat- und Feuerwehr-Förderverein Straßgräbchen e.V. hatte wieder zum Kindertag am 1. Juni die große Hüpfburg aufgebaut.
In diesem Jahr hatten Vereinsvorsitzender Andreas Bathow (Bildmitte) und Vorstandsmitglied Maik Lorenz (rechts) aber noch mehr Überraschungen mitgebracht.

mehr lesen »

Frühlingsradtour auf Krabats Spuren

Am Sonntag, dem 05. Juni 2016 ist es wieder soweit. Das Lausitz-Center Hoyerswerda und das Christlich-Soziale Bildungswerk Sachsen e.V. (CSB), Träger der Kinder- und Jugendfarm in Hoyerswerda, laden zur gemeinsam organisierten Radtour ein.
Alle interessierten Radler treffen sich um 8.30 Uhr auf dem Lausitzer Platz in Hoyerswerda, direkt vor dem Lausitz-Center.

mehr lesen »

„Milch – ein wertvolles Produkt“

Mehrere Schülergruppen aus Grundschulen der Region und Mitarbeiter aus Werkstätten für behinderte Menschen kamen am Freitag, den 20. Mai 2016, in die Krabatmilchwelt nach Kotten um gemeinsam den Aktionstag „Milch – ein wertvolles Produkt“ zu erleben. Das Christlich-Soziale Bildungswerk Sachsen e.V. (CSB) hatte in Zusammenarbeit mit der MKH Agrar-Produkte-GmbH Wittichenau und weiteren Partnern zum Aktionstag eingeladen.

mehr lesen »

„Tag des offenen Hofes 2016“ zum Kindertag am 1. Juni 2016

Die Kinder- und Jugendfarm in Hoyerswerda öffnet ihre Tore

Bereits zum 16. Mal in Folge führt der Sächsische Landesbauernverband e.V. die größte Image-Aktion der sächsischen Landwirtschaft – den Tag des offenen Hofes – in diesem Jahr durch. Am Montag, dem 1.Juni 2016 findet in diesem Rahmen von 14 bis 18 Uhr auf der Kinder- und Jugendfarm des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. (CSB) in Hoyerswerda dazu ein Familientag statt. Das Sächsische Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft unterstützt den ''Tag des offenen Hofes''. Schirmherr der Aktion ist der Sächsische Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft, Thomas Schmidt.

mehr lesen »

Sommerzirkus-Workshop auf der Kinder- und Jugendfarm Hoyerswerda

Auch in diesem Jahr findet auf der Kinder- und Jugendfarm des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. der Kinderzirkus-Varieté-Workshop statt.
Kinder und Jugendliche im Alter von sieben bis fünfzehn Jahren können sich zum Workshop vom 27. Juni bis 1. Juli 2016 auf der Farm (Burgplatz 5 in 02977 Hoyerswerda) anmelden.

mehr lesen »

Frühlingskonzert im Klostergarten mit den Chören „Lipa“ und „Bratrowstwo“

Gemeinsam lädt der Chor „Lipa“ und das Christlich-Soziale Bildungswerk Sachsen e.V. (CSB) zum traditionellen Frühlingskonzert am 22. Mai 2016 um 15.30 Uhr in den Klostergarten des Ernährungs- und Kräuterzentrums des CSB ein.
Im Kloster St. Marienstern in Panschwitz-Kuckau wird der Chor „Lipa“ als Gastgeber und der Chor „Bratrowstwo“ aus Wittichenau im blühenden Klostergarten einen bunten Reigen an Liedern über die Schönheit der Natur erklingen lassen. Seien Sie dabei und genießen Sie einen besonderen Nachmittag, wenn wundervolle Stimmen im einzigartigen Ambiente ertönen.
Ab 15.00 Uhr wird Kaffee und Kuchen angeboten.

Der Vorstand des Land-Seniorenverbandes Sachsen trifft sich in Miltitz

Am 10. Mai 2016 fand die Vorstandssitzung des Land-Seniorenverbandes Sachsen e. V. in der Geschäftsstelle des Sächsischen Landeskuratoriums Ländlicher Raum e. V. und des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e. V. in Miltitz statt.
Schwerpunkte der Beratung waren die Vorhaben des Land-Seniorenverbandes in den kommenden Monaten. So findet am 28. Juni 2016 das Internationale Seniorentreffen der Landsenioren aus Niederschlesien, Sachsen und Nordböhmen, in diesem Jahr in Liberec, statt. An ihm werden wieder an die 50 Landsenioren aus dem Freistaat teilnehmen. Er steht in diesem Jahr unter dem Thema „Senioren im Netz“.

mehr lesen »

Gäste beim CSB

Anlässlich Ihres Besuches beim Christlich-Sozialen Bildungswerk Sachsen e.V. in Miltitz informierten sich Thomas Colditz, Tourismuspolitischer Sprecher CDU und Thomas Arlt, Leiter Ministerbüro SMUL CDU (von rechts) auch im Ernährungs- und Kräuterzentrum in Panschwitz-Kuckau. Silvia Ulrich, Geschäftsführer Peter Neunert und Cornelia Waurick (von links) informierten die Gäste zu Themen, wie Lebensmittel sind wertvoll, gesunde Ernährung und ländlicher Tourismus. Der Umwelt- und Lehrgarten wurde in einem Rundgang ebenfalls angesehen.

Sonne satt bei der Saisoneröffnung im Klostergarten St. Marienstern

Bereits zum 23-mal öffnete der Klostergarten im Ernährungs- und Kräuterzentrum des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. (CSB) im Kloster St. Marienstern seine Pforten. Rund 800 Gäste fanden den Weg am 08. Mai 2016 nach Panschwitz Kuckau, den Petrus meinte es mit dem Wetter gut.

Einer guten Tradition folgend, wird jedes Jahr zur Saisoneröffnung der „Baum des Jahres“ gepflanzt. In diesem Jahr ist es die Winter-Linde (Tilia cordata). Die Pflanzung übernahmen die Äbtissin des Klosters, Philippa Kraft und Hermann Winkler, Mittglied des Europäischen Parlaments.

mehr lesen »

Die Vorrundengruppen sind ausgelost

Nicht nur die Fußball-Europameisterschaft beginnt am 10. Juni 2016 – bereits zum 15. Mal wird an diesem Tag das Fußballturnier um den Wanderpokal des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. (CSB) gespielt. Acht Mannschaften aus den Horteinrichtungen der in Trägerschaft des CSB befindlichen Kindertagesstätten spielen um den Pokal. Ausrichter ist in diesem Jahr der Königswarthaer Sportverein (KSV). Geschäftsstellenleiter Reiner Eule loste die zwei Gruppen aus. Im Stadion des KSV, An den Sportanlagen 1 in Königswartha, rollt dann am Freitag, dem 10. Juni 2016, ab 14 Uhr der Ball. Teilnehmer und Zuschauer freuen sich auf spannende Gruppen- und Finalspiele!

Harry Habel, Bürgermeister der Stadt Bernsdorf (re.) und Peter Neunert, Geschäftsführer des CSB bei der Vertragsunterzeichnung

Kita „Meisennest“ in Straßgräbchen für weitere zehn Jahre in CSB-Trägerschaft

Am Freitag, den 22. April 2016 unterzeichneten der Bürgermeister der Stadt Bernsdorf, Harry Habel, und der Geschäftsführer des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e. V., Peter Neunert, einen Vertrag. Dieser Vertrag regelt bis zum Jahr 2025 die Trägerschaft für die Kindertagesstätte in Straßgräbchen.

mehr lesen »

Gespannt beobachteten die Kinder beim Frühlingsspaziergang in Wartha, wie Karsten Ringpfeil junge Karpfen im Teich aussetzte.

Fisch, nicht nur zu Silvester eine Köstlichkeit –

Anlässlich der Aktion „Frühlingsspaziergänge“, welche durch das Sächsische Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft (SMUL) organisiert wird, begaben sich Mädchen und Jungen der Kinder- und Jugendfarm Hoyerswerda des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. und Interessierte, auf eine Expedition rund um die Teiche der Teichwirtschaft Ringpfeil in Wartha bei Königswartha. Unter dem Motto „Teichwirtschaft erleben“ gingen 35 Teilnehmer am Montag, den 18.April 2016 gemeinsam mit Exkursionsleiter Karsten Ringpfeil auf eine 90-minütige Tour.

mehr lesen »

Schulwandertag in der Dübener Heide

„Unsere Heimat entdecken und schmecken entlang der Heide-Biber-Tour“ - untr diesem Motte fand am 19. April 2016 ein Schulwandertag in der Dübener Heide statt. Schüler aus Eilenburg, Doberschütz und Bad Schmiedeberg wanderten mit. Ziel des Projektes ist, mit der Organisation verschiedener thematischer Wanderungen Erfahrungen für die weitere Ausgestaltung des Sächsischen Wandertages zu sammeln.

Lesen Sie hier den Beitrag aus der Leipziger Volkszeitung, Ausgabe Bad Düben.

mehr lesen »

Fachtag für Ortschronisten und Heimatforscher war großer Erfolg

Über 70 Chronisten und Heimatforscher vorwiegend aus dem Landkreis Leipzig waren am vergangenen Samstag in das Evangelische Zentrum Ländlicher Raum Heimvolkshochschule nach Kohren-Sahlis gekommen. Aber auch Teilnehmer aus dem Erzgebirge oder der Lausitz hatten eine weite Anreise auf sich genommen, um an der Fachtagung für Ehrenamtliche in der Heimatforschung teilnehmen zu können. In Werkstätten vermittelten Experten Praxiswissen und Handwerkszeug zu Themen wie der Arbeit mit Zeitzeugen, der Archivarbeit, den Grundlagen des Bildrechts oder der Ausstellungsgestaltung. Auch der Erfahrungsaustausch unter den Ortschronisten kam nicht zu kurz.

mehr lesen »

"Er ist's"

Bei Spaziergängen durch die schönen, reizvollen Parks und Gärten in unserem Landkreis kann es jeder erleben, was Eduard Mörike so wunderbar in seinem wohl schönsten und bekanntesten Frühlingsgedicht „Er ist’s“ beschreibt.
Die Parks und Gärten in unserem Landkreis freuen sich auch in dieser Saison wieder auf zahlreiche Besucher. Auf vielfältige Weise bemühen sich der Landkreis, Kommunen, Vereine, ehrenamtlich Engagierte diese Kleinode zu erhalten. Sie für die Besucher einladend, interessant, anregend zu gestalten ist oft eine große Herausforderung. Dass dies sogar im Miteinander mit unseren Nachbarn in Niederschlesien erfolgt, wo es ebenfalls eine Vielzahl von Parks und Gärten gibt, wissen bestimmt noch zu wenige. Im Netzwerk „Gartenkulturpfad beiderseits der Neiße“, seit 01.01.2016 „Gartenkulturpfad Oberlausitz“, arbeiten Vertreter von Parks und Gärten miteinander zusammen. Ein wichtiges Ziel ihrer Arbeit ist es, die Parks und Gärten als wertvolle Kulturgüter in der Euroregion Neiße, auch mit Hilfe der Europäischen Union zu gestalten, pflegen und zu erhalten.
Auch aus diesem Grund werden sich im Rahmen der Europawoche am Sonntag, den 8. Mai 2016 ab 14:00 Uhr zur Saisoneröffnung im Ernährungs- und Kräuterzentrum des Christlich-Sozialen Bildungswerkes im Kloster St. Marienstern in Panschwitz-Kuckau ausgewählte Parks und Gärten aus der Euroregion, die im Netzwerk mitarbeiten, präsentieren.

mehr lesen »

Frisch geerntet – Rhabarber süß und herzhaft

Im April beginnt die Rhabarbersaison. Mindestenst 25 cm müssen die Stiele des Gemüses lang sein und eine grün-rote Farbe entwickelt haben, um geerntet werden zu können. Rhabarber gehört zum Blattstielgemüse und ist reich an Vitamin C, Calicium, Eisen, Kalium, Magnesium und den verdauungsfördernden Ballaststoff Pektin. Ideal, um damit eine Portion Gemüse in der täglichen Ernährung abzudecken. Die Rhabarbersaison ist kurz. Nur bis zum 24. Juni, dem Johannitag, sollte er geerntet und verzehrt werden, da er sonst zuviel Oxalsäure enthält und ungenießbar wird. In der kurzen Saison kann er jedoch die Familienküche auf vielfältige Art und Weise aufwerten.
Aus diesem Grund widmet sich das nächste Abendseminar „Clever und kreativ kochen“ am Mittwoch, den 20.04.2016 um 19:00 Uhr auf der Kinder- und Jugendfarm des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. in Hoyerswerda ganz diesem frischen Frühlingsgemüse. Unter dem Titel „Frisch geerntet – Rhabarber süß und herzhaft“ steht die vielfältige Zubereitung des Blattgemüses im Mittelpunkt.

mehr lesen »

Teichwirtschaft erleben - die Kinder- und Jugendfarm lädt zum Frühlingsspaziergang ein

Die Natur erwacht aus dem Winterschlaf und der
Frühling regt an durch die heimische Region zu wandern und unsere Umwelt mit
allen Sinnen zu genießen. Aus diesem Grund gibt es auch in diesem Jahr von
April bis Juni in Sachsen die Aktion der „Frühlingspaziergänge“, welche durch das
Sächsische Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft (SMUL) organisiert
wird. Es gibt mehr als zahlreiche Aktionen, Wanderungen und Veranstaltung,
welche zu Naturerlebnissen in ganz Sachsen einladen. Seit vielen Jahren
beteiligt sich auch die Kinder- und Jugendfarm des Christlich-Sozialen
Bildungswerkes Sachsen e.V. in Hoyerswerda mit einer Aktion. Diesmal entdecken
die Farmkinder die naheliegende Teichwirtschaft Ringpfeil in Wartha bei
Königswartha. Unter dem Motto „Teichwirtschaft erleben“ gehen sie am Montag, den 18. April 2016 um 15:30 Uhr
gemeinsam mit Exkursionsleiter Karsten
Ringpfeil
auf eine 90-minütige Tour und erleben Wissenswertes und
Informatives zur heimischen Natur-, Wasser- und Fischwelt.

mehr lesen »

Tag und Nacht für Demokratie und Toleranz in Hoyerswerda

Auch in diesem Jahr beteiligt sich die Kinder und Jugendfarm des Christlich Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. an der Aktion „Tag und Nacht für Demokratie und Toleranz“.  Zusammen mit dem Christlichen Gymnasium Johanneum und dem Asylbewerberheim (Dillingerstraße) werden am 13. April 2016 ab 15 Uhr auf der Farm internationale Musikstücke erklingen. Von Pop bis Klassik, es erwartet die Besucher ein buntes Programm. Die Schüler des Johanneum tragen Musikstücke wie „Wonderwall“ von Oasis oder „Someone like you“ von Adele mit ihren Gitarren vor. Klassisch wird es bei Fabian Schulze, welcher mit seinem E-Piano auftritt und anschließend präsentieren die Trommler aus dem Asylbewerberheim ihr Können. Zum Ausklang wird ein Karaoke singen vorbereitet. Ein kleiner Imbiss steht ebenfalls zur Verfügung.

Weitere Informationen und Voranmeldungen sind unter Telefon 0 35 71 / 97 91 64 oder 0 35 71 / 42 63 39 und per E-Mail (jugendfarm@csb-miltitz.de) erhältlich beziehungsweise möglich.

Reger Besucherandrang beim Familienerlebnistag trotz regnerischen Wetters

Zum zweiten Mal wurde der Familienerlebnistag am Mittwoch in den Osterferien veranstaltet und erlebte trotz durchwachsenen Wetters einen regen Besucherandrang. Rund 500 Gäste besuchten am Nachmittag die Veranstaltung. Zu dieser luden das Kloster St. Marienstern, der Verwaltungsverband „Am Klosterwasser“, die Werkstatt für behinderte Menschen und das Christlich- Soziale Bildungswerk Sachsen e.V. (CSB) in das Ernährungs- und Kräuterzentrum im Kloster St. Marienstern ein.

mehr lesen »

„Erbse, Bohne & Co – Hülsenfrüchte neu entdeckt“

Endecken sie die Vielfalt der Hülsenfrüchte und besuchen Sie am Mittwoch, den 06.04.2016 um 19.00 Uhr den nächsten „Treffpunkt gesunde Ernährung“ auf der Kinder- und Jugendfarm des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. in Hoyerswerda. Neben der Vorstellung der breiten Palette an verschiedenen Sorten, steht der Anbau in Sachsen und die vielfältige Verwendung von Hülsenfrüchten im Mittelpunkt. Dazu gibt es viel Wissenswertes, Interessantes und Kurioses von Ökotrophogin Raphaela Lehmann zu berichten. Im zweiten Teil der Veranstaltung bereitet Küchenchef Axel Göber vom  Barockschloß Rammenau in der Lehrküche der Farm schmackhafte Rezeptideen mit Hülsenfrüchten zu, die selbstverständlich  wieder von den Teilnehmern verkostet werden können.

mehr lesen »

„Was ist denn so im Kloster los?“

Das Halleluja der Osterreiter im Kloster ist kaum verklungen, da erwartet das Klosters St. Marienstern in Panschwitz-Kuckau wieder zahlreiche Besucher vor allem Kinder mit Ihren Eltern und Großeltern. Mensch und Natur erwachen aus Ihrem Winterschlaf und sind voller Tatendrang. Ein buntes Gewimmel und zahlreiche Überraschungen erwarten Sie zum Familienerlebnistag am 30. März 2016 von 13 Uhr bis 17 Uhr. Dazu laden das Kloster St. Marienstern, der Verwaltungsverband „Am Klosterwasser“, die Werkstatt für behinderte Menschen und das Christlich- Soziale Bildungswerk Sachsen e.V. (CSB) in das Ernährungs- und Kräuterzentrum im Kloster St. Marienstern ein.

mehr lesen »

Seminar zu Psalmen und Weisheitsliteratur im Bischof-Benno Haus in Schmochtitz bei Bautzen

"Die Bibel und ... die Psalmen und die Weisheitsliteratur" heißt der Titel eines Seminars im Bischof-Benno-Haus, das vom 01.-03.04.2016 stattfindet.
Dabei geht es um Geschichte und Hintergründe der Psalmtexte sowie um Interessantes zur Weisheitsliteratur in der Bibel, die sich auch heute noch in verschiedenen bekannten und unbekannteren Sprüchen im Alltag widerfindet.
Für die Teilnahme am Seminar sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Die Veranstaltung beginnt am Freitagabend um 18 Uhr und endet am Sonntag nach dem Mittagessen gegen 12.30 Uhr.
Weitere Informationen erhalten Sie auf unseren Internetseiten sowie telefonisch unter 03 59 35 / 22 317 oder per E-Mail unter referent@benno-haus.de[nbsp].

Zurück zu wertvollen Wurzeln im neuen Veranstaltungsort

Erstmals fand der Wittichenauer Seniorennachmittag im neuen Domizil im Saal „Zum alten Bahnhof“ statt. Das Christlich-Soziale Bildungswerk Sachsen e. V. (CSB) ludt am 16. März 2016 ab 14:30 Uhr herzlich alle Interessierten ab 50 zu einem lehrreichen und kurzweiligen Nachmittag rund um Wurzeln und Knollen, unsere ältesten Gemüsearten, ein.

mehr lesen »

Die Kinder der Sorbischen CSB-Kita „Haus der Zwerge“ in Sollschwitz grüßen mit ihren anlässlich des Laetare-Sonntags gestalteten Blumen Frater Patrick und Pater Jens.

„Auftanken und gemeinsam glauben“ –

Unter diesem Motto steht die diesjährige Gemeindemission in der Pfarrgemeinde Wittichenau. Fünf Oblatenmissionare – Angehörige der Ordensgemeinschaft Oblaten der makellosen Jungfrau – aus dem Bonifatius Kloster im hessischen Hünfeld sind noch bis zum 13. März diesen Jahres auf Gemeindemission unterwegs.
Für die Kindergartenkinder im „Haus der Zwerge“ im Wittichenauer Ortsteil Sollschwitz, welches sich in Trägerschaft des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. (CSB) befindet, war der Vormittag des 9. März 2016 ein ganz Besonderer: Pater Jens und Frater Patrick besuchten die Mädchen und Jungen in der CSB-Kindertagesstätte.

mehr lesen »

Kannen, Kunst und Kreativität

Zum Thema „Lebensmittel sind wertvoll“ sollen 15 gebrauchte Milchkannen von Hobbymalern, Malzirkeln, anderen kreativen Laien bzw. gruppen aus dem Freistaat Sachsen gestaltet werden.
Die Milchkannen sollen für den guten Zweck bis zum 15. Juni 2016 bemalt werden. Dabei sind der Fantasie, der Kreativität und künstlerischen Freiheit keine Grenzen gesetzt.  Zum 19. Sächsischen Landeserntedankfest vom 16. bis 18. September 2016 in Torgau werden die bemalten Milchkannen erstmals gemeinsam ausgestellt. Im Anschluss daran werden die Milchkannen an soziale Einrichtungen in ganz Sachsen gegeben.

mehr lesen »

Fachtag für Ortschronisten und Heimatforscher

Chronisten und Heimatforscher sind für das kulturelle Gedächtnis unserer Dörfer und Städte unerlässlich. Oft schreiben sie nicht nur die Geschichte von Orten und Landschaften, sondern erzählen auch Geschichten, welche die Vergangenheit in besonderer Weise erlebbar machen. Hier ist der juristisch korrekte Umgang mit Zeitzeugendokumenten genauso wichtig, wie das korrekte Formulieren oder auch der richtige Umgang mit wissenschaftlichen Quellen und deren Verarbeitung in Ortschroniken.
Am Samstag, dem 9. April 2016 in der Zeit von 9.30 bis 15 Uhr findet dazu im Evangelischen Zentrum Ländlicher Raum Heimvolkshochschule Kohren-Sahlis (Pestalozzistraße 60a) der Fachtag für Ortschronisten und Heimatforscher statt.

mehr lesen »

„Tag des Wassers“ am 17. März 2016 auf der Kinder- und Jugendfarm in Hoyerswerda

Zum sechsten Mal veranstaltet das Christlich-Soziale Bildungswerk Sachsen e.V. (CSB) gemeinsam mit den Versorgungsbetrieben Hoyerswerda GmbH (VBH) aus Anlass des Internationalen Tag des Wassers einen Aktionstag auf der Kinder- und Jugendfarm Hoyerswerda. 2016 steht dieser unter dem Leitgedanken „Wasser und Jobs“.
Alle Interessierten sind willkommen, den „Tag des Wassers“ auf der Kinder- und Jugendfarm von 14 Uhr bis 17.30 Uhr zu erleben. Besonders Kinder mit Ihren Eltern bzw. Großeltern und Jugendliche sind eingeladen.

mehr lesen »

„Die Lausitz schmeckt“ begrüßt Pumphut und Krabat am Gemeinschaftsstand

Die Initiative Die Lausitz schmeckt (DLS) bietet am Eröffnungstag, den 18. März 2016, ein ganz besonderes Highlight: 13.30 Uhr wird die neu gestaltete „Die Lausitz schmeckt“ Infokarte durch die bekannten Sagenfiguren der Oberlausitz, Pumphut und Krabat, der Öffentlichkeit vorgestellt. Beide stehen nach der Präsentation für Fotoshootings und Autogrammstunden für Familien zur Verfügung.

mehr lesen »

„Bissfest genießen – Nudelspezialitäten auf den Punkt“

Nudeln gehören zu den Lieblingsgerichten der Deutschen. Rund acht Kilogramm werden hierzulande nach Angaben des Verbands der deutschen Getreideverarbeiter und Stärkehersteller im Durchschnitt pro Kopf und Jahr gegessen. Besonders bei Sportlern sind Nudeln als wichtige Energielieferanten beliebt, doch auch bei Kindern stehen sie als Leibspeise an erster Stelle. Pasta liefert nicht nur Kohlenhydrate, sondern auch Vitamine, Mineralstoffe und vor allen Dingen Ballaststoffe. Und somit haben die vielfältigen Teigwaren berechtigter Weise ihren festen Platz in einer ausgewogenen Ernährung.

Mehr über Nudelspezialitäten, ihre Herstellung und Verarbeitung in der Küche kann man am Mittwoch, den 9. März 2016 ab 19 Uhr zum nächsten „Treffpunkt gesunde Ernährung“ auf der Kinder- und Jugendfarm des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. in Hoyerswerda erfahren.

mehr lesen »

Zurück zu wertvollen Wurzeln im neuen Veranstaltungsort

Erstmals findet der Wittichenauer Seniorennachmittag im neuen Domizil im Saal „Zum alten Bahnhof“ statt. Das Christlich-Soziale Bildungswerk Sachsen e. V. (CSB) lädt am 16. März 2016 ab 14:30 Uhr herzlich alle Interessierten ab 50 zu einem lehrreichen und kurzweiligen Nachmittag rund um Wurzeln und Knollen, unsere ältesten Gemüsearten, ein.

mehr lesen »

Erlebnis- und Aktionstag zum Weltwassertag 2016

Zum sechsten Mal veranstaltet das Christlich-Soziale Bildungswerk Sachsen e. V. (CSB) auf der Kinder- und Jugendfarm Hoyerswerda (Burgplatz 5) gemeinsam mit den Versorgungsbetrieben Hoyerswerda (VBH) einen Aktionstag anlässlich des Internationalen Tages des Wassers. Am Donnerstag, den 17. März 2016, gibt es unter dem Motto „Mit Wasser sein täglich Brot verdienen“ in der Zeit von 9 bis 12 Uhr Stationsbetrieb für Schulklassen aus Oberschulen und Gymnasien. An den Stationen geht u.a. um Berufsbilder in der Wasserwirtschaft, Wasserregulierung auf landwirtschaftlichen Flächen und Wasser als Lebensmittel. Auch die Bedeutung des Wassers für Sport und Tourismus wird am Beispiel des Lausitzer Seenlandes erläutert.
Interessierte Schulklassen werden um Anmeldung bis 26. Februar 2016 unter 03571/979-164 bzw. per E-Mail liane.semjank@csb-miltitz.de gebeten.
Von 14 bis 17.30 Uhr ist das Angebot für jedermann offen. Hortgruppen und alle Interessierte sind herzlich eingeladen.

Seniorenakademie - Reisebericht „Einmal um die ganze Welt- Teil 1“

Die Seniorenakademie des Christlich-Sozialen Bildungswerks Sachsen e.V. (CSB) lädt am Donnerstag, dem 25. Februar 2016 um 10 Uhr alle Interessenten recht herzlich auf die Kinder- und Jugendfarm Hoyerswerda (Burgplatz 5) zu einem Reisebericht mit Anni und Albrecht Fischer ein.
In einem insgesamt zweiteiligen Vortrag zeigen sie in jeweils ca. eine Stunde 75 Länder auf allen Kontinenten kreuz und quer durch die Welt. Die aufgeführten Länder sind ein Teil ihrer Reisen in insgesamt 142 Länder. Teil 2 ist am 7. April 2016 ebenfalls ab 10 Uhr am gleichen Ort zu erleben.
Weitere Informationen und Voranmeldungen zu der Veranstaltung sind unter Telefon 0 35 71 / 42 63 39 oder 0 35 71 / 97 91 64 und per E-Mail (jugendfarm@csb-miltitz.de) erhältlich beziehungsweise möglich.

Musik oder Tanz: Nachwuchskünstler aller Genres können sich präsentieren (Fotos: CSB)

Anmeldungsfrist für das Kloster- und Familienfest des Landkreises Bautzen verlängert - Interessenten können sich noch bis 11. März 2016 für eine Teilnahme an der Veranstaltung bewerben.

Am Sonntag, dem 19. Juni 2016 wird im Kloster St. Marienstern in Panschwitz-Kuckau wieder das Kloster- und Familienfest des Landkreises Bautzen statt finden. Auf der letzten Beratung der Vorbereitungsgruppe wurde wegen vielfacher Bitte von Interessenten festgelegt, die Anmeldefrist zu verlängern.
Neben der Präsentation der Vereinsvielfalt und des traditionellen Regional- und Naturmarktes ist das abwechslungsreiche Kulturprogramm ein Höhepunkt der Veranstaltung.
Bis zum 11. März 2016 können sich Interessenten für die Ausgestaltung des Festes noch bewerben.

mehr lesen »

Farmmitarbeiter Bernd Latta (rechts) dankt Hubertus Neugebauer, Bauleiter bei der Firma Nadebor, (links) für die gelieferten Hackschnitzel

Klasse Aktion! - Danke für die Unterstützung

Die Freude war groß: Die Kinder und Mitarbeiter staunten, als ein LKW der Firma „Nadebor“ vor dem Tor der Kinder- und Jugendfarm des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. ankam. Er liefert Holzhackschnitzel für die Sanierung des Reitplatzes. Diese dienen als Tragschicht für den Platz, damit die Pferde sicher auf dem Untergrund auftreten können. Die alte Tragschicht war stark verschlissen, so dass man bei schlechter Witterung nicht mehr darauf reiten konnte. Bereits 2008 sorgte die Vattenfall Europe Mining AG in Kooperation mit der Firma Nadebor Tief- und Landeskulturbau GmbH Krauschwitz für die Sanierung des Reitplatzes. Dieses Jahr klappte es wieder zur Freude aller Beteiligten. Vattenfall stelle die Holzhackschnitzel bereit, Nadebor ermöglichte den kostenlosen Transport des Sanierungsmaterials. Nun steht der Sanierung des Reitplatzes nichts mehr im Weg und die Kinder können wieder das Reiten genießen.
Das CSB und die Kinder der Kinder- und Jugendfarm Hoyerswerda bedanken sich auch besonders im Namen aller reitbegeisterten Mädchen und Jungen recht herzlich bei den beiden Unternehmen.

Wie ist der Alltag im Asylbewerberheim?

Die Seniorenakademie des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. (CSB) lädt am Donnerstag, den 11. Februar 2016 um 10 Uhr alle Interessenten recht herzlich zu einer Informationsveranstaltung mit Monika Wenzel, Sozialarbeiterin im Hoyerswerdaer Asylbewerberheim, ein. Sie wird einen Einblick in den Heimalltag geben, über Herausforderungen und Interessantes aus ihrer Arbeit im Heim berichten.
Gern beantwortet sie Fragen der Gäste zum Thema Asylbewerberheim.
Für eine gute Vorbereitung bitten die Veranstalter um Anmeldung zu der Veranstaltung unter Telefon 0 35 71 / 42 63 39 oder 0 35 71 / 97 91 64 oder per E-Mail (jugendfarm@csb-miltitz.de).

Was geht ab in den Winterferien?

Nicht mehr lange und die Winterferien stehen vor der Tür. Für diese zwei Wochen hat sich das Team der Kinder- und Jugendfarm Hoyerswerda (Burgplatz 5), die sich in Trägerschaft des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. (CSB) befindet, wieder eine Menge einfallen lassen, damit es in den Ferien nicht langweilig wird.

mehr lesen »

Rest-los genießen

Immer noch werden zu viele Lebensmittel weggeworfen, die Zahlen belegen: Jedes achte Lebensmittel, das wir einkaufen, landet in der Tonne. Die Gründe sind vielfältig. Aber alle Verbraucher können viel dagegen tun. Das Projekt „Lebensmittel sind wertvoll“, das seit 2012 vom Christlich-Sozialen Bildungswerk Sachsen e.V. (CSB) und dem Sächsischen Landeskuratorium Ländlicher Raum e.V. (SLK) betreut wird, möchte mit verschiedenen Aktivitäten  bei unterschiedlichen Zielgruppen das Bewusstsein für den Wert und die Herkunft von Lebensmitteln schärfen und damit für die Reduzierung von Lebensmittelabfällen sensibilisieren. Das Ernährungs- und Kräuterzentrum des CSB möchte gemeinsam mit der Initiative die erste Veranstaltung der Abendseminarreihe „Clever und Kreativ kochen“ im Jahr 2016 am Mittwoch, den 03.02.2016 um 19 Uhr diesem Thema widmen und lädt auf die Kinder- und Jugendfarm des CSB in Hoyerswerda (Burgplatz 5) ein.

mehr lesen »

Blühende Wiesen für Sachsens Schmetterlinge

Die Seniorenakademie des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. (CSB) lud am Donnerstag, den 14.Januar 2016 um 10 Uhr alle Interessenten zu einem Fachvortrag „Blühende Wiesen für Sachsens Schmetterlinge“ mit Dr. Matthias Nuß vom Senckenberg Museum für Tierkunde Dresden, ein.
Kleiner Perlmuttfalter, Gemeiner Bläuling, das Große Ochsenauge und verschiedene andere Insekten gehören zu den noch weit verbreiteten Arten.
Referent Dr. Mathias Nuß schilderte den naturbegeisterten Senioren im voll belegten Veranstaltungsraum eindrucksvoll die Welt der Tagfalter.

mehr lesen »

Prinzessin Lotte und Prinz Lucas werden ihr närrisches Volk verzaubern

In Wittichenau, der Metropole des sächsischen Karnevals, hat das Faschingsfieber wieder alle kleinen und großen Narren gepackt. Am Dienstag, den 12. Januar 2016 wurde es in der Hochburg des Kinderfaschings, der Kindertagesstätte des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. (CSB) in Wittichenau, wieder das Kinderprinzenpaar gewählt. Es war in diesem Jahr nicht irgendeine Wahl – es war die Wahl des 20. (!) Kinderprinzenpaares in der Wittichenauer Kindertagesstätte.
Und die versprach wahrhaft zauberhaft zu werden, denn erstmals waren Krabat alias Wolfgang Kraus, der gute Zauberer der Lausitz, und sein Lehrmeister der Schwarze Müller alias Dieter Klimek Gäste der Kinderprinzenwahl. Aber wer soll Prinz und Prinzessin, Hofmarschall und Pagen werden?

mehr lesen »

Hoher Besuch am Epiphaniastag auf der Kinder- und Jugendfarm

Nicht die heiligen drei Könige aus dem Morgenland fanden den Weg zur Kinder- und Jugendfarm am 6. Januar sondern Pfarrer Peter Paul Gregor, der, einer guten Tradition folgend, zur Häuserweihe zu den Kindern und Mitarbeitern auf die Farm kam.
Interessiert verfolgten die Mädchen und Jungen die Segnung und hatten viele Fragen, welche Pfarrer Gregor gern beantwortete.

mehr lesen »

Fortsetzung des deutsch-polnischen Erfahrungsaustauschs im Rahmen der Workshop-Reihe „Christliche Vereine und Verbände heute und in der Zukunft“

Unter dem Leitgedanken „Land stärken, Leben fördern, Glauben säen“ lud das Christlich-Soziale Bildungswerk Sachsen e.V. (CSB) am 7. September 2015 zu einem grenzübergreifenden Workshop in das Kloster Krzeszów in Niederschlesien ein. Ziel war es,  unter dem Gesichtspunkt einer vom christlichen Gedanken geleiteten Zusammenarbeit in Europa und speziell zwischen Deutschland und Polen Initiativen christlicher Vereine und Verbände zu präsentieren und zu diskutieren. Die Entscheidung den Workshop an diesem Ort durchzuführen, fiel vor dem Hintergrund aktueller Bemühungen, die mehrjährige vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen den Klöstern in Krzeszów und Panschwitz-Kuckau, der Gemeinde Kamienna Góra (zu der auch der Ort Krzeszów gehört) sowie dem CSB über ein von der EU gefördertes Projekt zu vertiefen. Mit diesem Vorhaben bot sich der passende Rahmen für die Fortsetzung der Workshop-Reihe.

mehr lesen »

Kultur, Vereine und Naturmarkt beim Kloster- und Familienfest des Landkreises Bautzen 2016

Am Sonntag, dem 19. Juni 2016 wird im Kloster St. Marienstern in Panschwitz-Kuckau wieder das Kloster- und Familienfest des Landkreises Bautzen statt finden. Zu der Veranstaltung gehören selbstverständlich ein abwechslungsreiches Kulturprogramm, die Präsentation der Vereinsvielfalt sowie traditionell ein großer Naturmarkt. Schirmherrin Äbtissin Philippa Kraft und Schirmherr Landrat Michael Harig rufen deshalb gemeinsam mit den Mitveranstaltern – der Gemeinde Panschwitz-Kuckau, dem Christlich-Sozialen Bildungswerk Sachsen e.V. (CSB), dem Freundeskreis der Abtei St. Marienstern e.V. und dem Sächsischen Landeskuratorium Ländlicher Raum e.V. (SLK) – auf, sich zur Teilnahme an diesem Fest zu bewerben.

mehr lesen »

Vorlesetag in den CSB-Kindertagesstätten

Zum bundesweiten Vorlesetag am 20. November 2015 besuchte David Statnik, Vorsitzender der Domiwina – Bund Lausitzer Sorben e. V. die Kindertagesstätte „ Haus der Zwerge“ in Sollschwitz, die sich in Trägerschaft des Christlich-Sozialen Bildungswerks Sachsen e.V. (CSB) befindet. Selbst Vater von drei Kindern weiss er, wie wichtig Vorlesen für die Kinder ist und kommt darum gern zum Vorlesetag in die Einrichtung.

mehr lesen »

Nächste Veranstaltung der CSB-Seniorenakademie in Hoyerswerda widmet sich Tee und Kräutern aus aller Welt

Die Seniorenakademie des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. (CSB) lädt am Donnerstag, den 19.November 2015 um 10 Uhr alle Interessenten recht herzlich auf die Kinder- und Jugendfarm des CSB in Hoyerswerda (Burgplatz 5) zu einer Veranstaltung rund um die Welt des Tees mit Beate Möller, Inhaberin von „Kräuter Meyer“ Hoyerswerda, ein.

mehr lesen »

„Dem Fischer über die Schulter geschaut“

Mit Lausitzer Fischspezialitäten endete die diesjährige Saison der beliebten Seminarreihe „Treffpunkt gesunde Ernährung“

Hochwertige Produkte aus der Region, von der Erzeugung bis zur Verarbeitung in der Küche, stehen in der Abendseminarreihe „Treffpunkt gesunde Ernährung“ des Ernährungs- und Kräuterzentrums im Mittelpunkt. Das Christlich-Soziale Bildungswerk Sachsen e. V. lud dazu in diesem Jahr zu insgesamt zehn Terminen an den Standorten im Kloster St. Marienstern und auf der Kinder- und Jugendfarm in Hoyerswerda sowie zu zwei Terminen direkt beim Erzeuger ein.
Höhepunkt und gleichzeitig Saisonabschluss bildete am Mittwoch, den 04. November 2015, die Veranstaltung „Dem Fischer über die Schulter geschaut – Lausitzer Fischspezialitäten“, welche direkt in der Teichwirtschaft Weißig bei Oßling stattfand.

mehr lesen »

Madeleine Krüger von Gartenbau Krüger GbR in Kromlau, Partner der Initiative „Die Lausitz schmeckt“ beim „Testen“ der neuen Seiten

Webauftritt des Ernährungs- und Kräuterzentrums im neuen Outfit

Seit Anfang November ist unter www.ekz-marienstern.de der Internetauftritt des Ernährungs- und Kräuterzentrums Kloster St. Marienstern im neuen Outfit online. Das Christlich-Soziale Bildungswerk Sachsen e.V. (CSB) informiert unter dieser Adresse ausführlich über das vom Sächsischen Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft geförderte Projekt.
Der Nutzer erhält nun einen Überblick über die vielseitigen Angebote des Zentrums an den Standorten im Kloster St. Marienstern in Panschwitz-Kuckau und auf der Kinder- und Jugendfarm Hoyerswerda.
Der Regional- und Servicebereich bietet umfangreiche Informationen über regionale und saisonale Produkte, ausgewählte Verbraucherhinweise zu verschiedenen Produktgruppen, Rezepte und vieles mehr, was als Download zur Verfügung steht.

Neuer Vorstand des CSB

Am 28. Oktober 2015 fand die Mitgliederversammlung und die Wahl des neuen Vorstandes des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. (CSB) statt.
In den neuen Vorstand wurden Aloysius Mikwauschk, Ronny Wähner, Maria Michalk, Franz Petasch, Peter Schowtka (v. li. N. re.) gewählt. Die langjährigen Vorstandsmitglieder Werner Osterbrink (re.), langjähriger Vorsitzender des CSB, und Konrad Vogel (3. V. re.) wurden auf eigenen Wunsch aus dem Vorstand verabschiedet. Geschäftsführer Peter Neunert (2. V. re.) dankte ihnen herzlich für ihre gute Arbeit. Maria Michalk, Mitglied des deutschen Bundestages, wurde als Vorsitzende wieder gewählt.

Wissen und Erfahrungen sind grenzenlos

Vom 7. September bis zum 2. Oktober hielten sich zwei Gruppen mit jeweils 14 polnischen Fach- und Berufsschülern, die sich vor dem Ende ihrer landwirtschaftlichen Ausbildung befinden, zu einem Fachpraktikum am Lehr- und Versuchsgut in Köllitsch auf. In den ersten beiden Wochen absolvierten die Schüler von Fachschulen aus Legnica, Bożków und Wołów (Niederschlesien) die praktische Ausbildung in der Überbetrieblichen Ausbildungsstätte des Sächsischen Landesamtes für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie. Anschließend konnten die Schüler ihr in der Ausbildung erworbenes Wissen und Können in landwirtschaftlichen Unternehmen in der Region erweitern und vertiefen.

mehr lesen »

Schmuck herstellen im Zeichen der Toleranz

Kinderlachen und internationales Sprachengewirr dringen aus der Holzwerkstatt. Begeistert fädeln die Kinder der Kinder- und Jugendfarm, Schüler des Christlichen Gymnasiums Johanneum aus Hoyerswerda sowie Mädchen und Jungen aus dem Hoyerswerdaer Asylbewerberheim unter fachkundiger Anleitung australische Holzketten.

mehr lesen »

„Die Lausitz schmeckt – Kartoffelvielfalt“ – Expertentag für Senioren

Die Kinder- und Jugendfarm des Christlich-Sozialen Bildungswerks Sachsen e.V. (CSB) in Hoyerswerda lädt am Donnerstag, den 08. Oktober 2015, von 10 bis 13 Uhr alle Senioren ein, die Vielseitigkeit der braunen Knolle neu zu entdecken.

mehr lesen »

Dankeschön an die Ehrenamtlichen in der Euroregion Neiße

Im Rahmen des 18. Sächsischen Landeserntedankfestes in Löbau fand am Freitag, dem 18. September 2015, der sechste Fachtag für bürgerschaftliches Engagement im ländlichen Raum Sachsens statt. Über 80 Teilnehmerinnen und Teilnehmer kamen in das Kulturzentrum Johanniskirche nach Löbau. Der diesjährige Fachtag stand unter dem Motto „Mit- und Füreinander in der Euroregion Neiße“. Gemeinsam tragen Polen, Tschechen und Deutsche als Nachbarn in der Euroregion Neiße Verantwortung für die Entwicklung der Region. Von den Auswirkungen des demografischen Wandels, ökologischen bzw. ökonomischen Aspekten ist der ländliche Raum in besonderer Weise betroffen. Bei der Fachtagung kamen Engagierte aus Vereinen, Verbänden, Kirchgemeinden, Kommunen und anderen Organisationen aus Nordböhmen, Niederschlesien und aus Sachsen miteinander ins Gespräch. Sie stellten Aktivitäten und Projekte des ehrenamtlichen Engagements im ländlichen Raum der Euroregion Neiße auf einem Engagement-Marktplatz vor. In einem Podiumsgespräch stand das Thema „Möglichkeiten und Chancen der Bürgerbeteiligung bei der Entwicklung ländlicher Räume in der Euroregion Neiße“ und damit Aspekte der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit im Mittelpunkt. Passend zum Landeserntedankfest war der Fachtag auch ein Dankeschön an die Ehrenamtlichen im ländlichen Raum der Euroregion Neiße für ihr Wirken.

mehr lesen »

Gesund beginnt im Mund?

Einige Kinder ziehen eine Schuhbürste aus dem abgedeckten Tastkarton. Ist das gesund für die Zähne? Nein! Schließlich kommt eine rote Paprika zum Vorschein. Aber die ist gut! Am Tag der Zahngesundheit lernten die Kinder auf der Kinder- und Jugendfarm des Christlich-Sozialen Bildungswerks Sachsen e.V. (CSB) spielerisch Maßnahmen für Mundgesundheit.

mehr lesen »

Regionale Wurstspezialitäten aus Meisterhand

Es geht im wahrsten Wortsinn um die Wurst im nächsten „Treffpunkt gesunde Ernährung“ am Mittwoch, dem 07. Oktober 2015, ab 19.00 Uhr im Ernährungs- und Kräuterzentrum des Christlich-Sozialen Bildungswerks Sachsen e.V. (CSB) im Kloster St. Marienstern in Panschwitz-Kuckau.

Anlässlich des diesjährigen Tages der Regionen stehen „Wurstspezialitäten aus Meisterhand“ im Mittelpunkt. Jede Region und jede Fleischerei hat ihre eigenen Spezialitäten. Fleischermeister Klaus Ulbricht von der Fleischerei Ulbricht in Steinigtwolmsdorf erläutert die Herstellung der Wurstspezialitäten seiner Fleischerei. Sein Mitarbeiter in der betriebseigenen Küche Jens Willkommen präsentiert passend dazu im Lehr- und Schaukabinett kreative Rezeptideen mit Wurst, die natürlich auch wieder verkostet werden können.

mehr lesen »

„Unser täglich Brot“…regional, traditionell und voller Genuss

Bei Jung und Alt, in der Stadt oder auf dem Land – das Thema Regionalität ist in der Gesellschaft angekommen. Zum bundesweiten Aktionszeitraum „Tag der Regionen“. stehen regionale Lebensmittel und Handwerk in zahlreichen Aktionen im Mittelpunkt, in Sachsen vom 25. September bis zum 10. Oktober 2015 unter dem Jahresmotto „Stadt und Land – Hand in Hand“. Aus diesem Grund veranstaltet das Ernährungs- und Kräuterzentrum des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. (CSB) Kloster St. Marienstern am Standort der Kinder- und Jugendfarm in Hoyerswerda den nächsten „Treffpunkt gesunde Ernährung“ am Mittwoch, den 30. September 2015 um 19 Uhr zum Grundnahrungsmittel Brot.

mehr lesen »

Zirkus macht Freude – auf zum Workshop auf der Kinder- und Jugendfarm Hoyerswerda - Die Teilnahme ist kostenlos.

Nach dem Erfolg des in den Sommerferien auf der Kinder- und Jugendfarm des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. (CSB) in Hoyerswerda statt gefundenen Zirkus- und Varietee-Workshops wird es in der ersten Ferienwoche der Herbstferien (vom 12. Bis 16. Oktober 2015) eine Neuauflage geben. Kinder und Jugendliche im Alter von sieben bis 15 Jahren können sich dazu anmelden. Partner sind das Christliche Gymnasium Johanneum Hoyerswerda und der Heimat- und Kulturring Wittichenau/Kulow e.V.

mehr lesen »

Gewagte Wette um 77 km überboten

Letzten Donnerstag (17. September 2015) um 14 Uhr fiel der Startschuss für die „Tour de Farm“ im Lausitz-Center Hoyerswerda. Sofort begannen begeisterte Radler die ersten Kilometer für die Kinder- und Jugendfarm des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. (CSB) in Hoyerswerda auf den Hometrainern. Anlass für diese Aktion war eine Wette zwischen Enrico Müller, Inhaber des CityFreizeitCenters, und Center-Manager Dieter Henke. Für jeden geradelten Kilometer auf einem der drei Hometrainer spendete das CityFreizeitCenter der Kinder- und Jugendfarm einen Euro. Enrico Müller hoffte auf 1000 Kilometer. Der Inhalt der Wette war: Wenn die Hoyerswerdaer in drei mal vier Stunden 1000 km – das wären 1000 € – schaffen, legt das Lausitz-Center noch einmal 1000 € dazu.

mehr lesen »

Nächste Veranstaltung der CSB-Seniorenakademie in Hoyerswerda widmet sich Schüßler-Salzen

Die Seniorenakademie des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. (CSB) lädt am Donnerstag, dem 24. September 2015 um 10 Uhr alle Interessenten recht herzlich auf die Kinder- und Jugendfarm des CSB in Hoyerswerda (Burgplatz 5) zu einer Informationsveranstaltung mit Heilpraktikerin und Ernährungsberaterin Daniela Harbach ein. Im Mittelpunkt steht das Thema Schüßler-Salze.

mehr lesen »

Besuch im Kloster St. Marienstern Panschwitz-Kuckau

Auf Einladung des Landtagsabgeordneten Aloysius Mikwauschk besuchte Staatssekretär Herbert Wolff aus dem Sächsischen Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft am 11. September 2015 das Ernährungs- und Kräuterzentrum im Kloster St. Marienstern in Panschwitz-Kuckau.

mehr lesen »

Puppenstube auf der Elsterwiese

Munter gaukelten Zitronenfalter und Pfauenaugen über die neu angelegte Schmetterlingswiese. Währenddessen erklärte Bernd Latta von der Kinder- und Jugendfarm des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. in Hoyerswerda Sechstklässlern des Christlichen Gymnasiums Johanneum Hoyerswerda und Biologielehrerin Uta Hennig, wie man den Lebensraum Wiese mit der Aktion „Puppenstuben gesucht – Blühende Wiesen für Sachsens Schmetterlinge“ attraktiv für Tagfalter gestalten kann. Dies ist ein gemeinsames Projekt der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt, des Senckenberg Museums für Tierkunde, des Naturschutzbundes Deutschland, des Deutschen Verbandes für Landschaftspflege e.V. und des Landschaftspflegeverbandes Torgau-Oschatz e.V. Den Startschuss für die Mitmachaktion gab der Sächsische Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft, Thomas Schmidt, am 20. Mai 2015.

mehr lesen »

Wikipedianer im Klostergarten

Am 29. August 2015 trafen sich 14 Teilnehmer des Wikipedia-Projektes „Kräutergarten und Klosterküche“ bei bestem Fotowetter im Ernährungs- und Kräuterzentrum des CSB im Kloster St. Marienstern in Panschwitz-Kuckau. Dabei drehte sich alles um diesen Themenkomplex. Das besondere Interesse galt dabei der Fotografie von Pflanzen, hier insbesondere Kräuter- und Heilpflanzen.

mehr lesen »

Ein Expertentag für Senioren im Klostergarten

Am 26. August 2015 fand erstmalig ein Expertentag für Senioren im Ernährungs- und Kräuterzentrum des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. (CSB) im Kloster St. Marienstern in Panschwitz-Kuckau statt. Unter dem Motto „Gesundheit aus dem Klostergarten“ erlebten die Gäste einen interessanten und lehrreichen Vormittag.

 

mehr lesen »

Zu Themen des ländlichen Raumes ausgetauscht

Am 26. August 2015 besuchten Ronny Wähner, Mitglied des Sächsischen Landtages (Wahlkreis 16 / Erzgebirge 4), sowie Konrad Vogel, Bürgermeister a.D. der Gemeinde Mildenau im Erzgebirgskreis und Vorstandsmitglied des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V., und seine Frau Christine die Geschäftsstelle des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. (CSB) und des Sächsischen Landeskuratoriums Ländlicher Raum e.V. (SLK) im Nebelschützer Ortsteil Miltitz.

mehr lesen »

Vielen herzlichen Dank der Stadt und der Oberschule Wittichenau

Die 190 Mädchen und Jungen der Vorschul-, Vor-Vorschul- und Hortgruppen der Kindertagesstätte des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. (CSB) in Wittichenau haben aufregende neun Wochen erlebt. Da das Haus 1 der Einrichtung saniert wurde, sind die „Großen“ vorübergehend in die benachbarte Oberschule „Korla Awgust Kocor“ gezogen. So konnten die Kinder der „jüngeren Gruppen“ in der Zeit in den Teil der Kindertagesstätte ziehen, wo sonst die Vier- bis Zehnjährigen untergebracht sind.

mehr lesen »

„Die Lausitz schmeckt“ – nicht nur zum „Tag der Regionen“

Vom 25. September bis 11. Oktober 2015 wird im bundesweiten Aktionszeitraum „Tag der Regionen“ wieder Werbung für Regionalität, Regionales und die Stärken der Region gemacht. Auf unterhaltsame Weise werden bei rund 150 Veranstaltungen in ganz Sachsen die Chancen regionaler Wirtschaftskreisläufe ins öffentliche Bewusstsein gerückt. Unter dem diesjährigen Motto „Stadt und Land – Hand in Hand“ sind die Themen der Veranstaltungen vielfältig. Sie reichen von Landwirtschaft, Lebensmittel, Handwerk und Energie über Naherholung, Gastronomie und nachhaltigen Tourismus bis in den sozialen Bereich. So stehen bei zahlreichen Festen, Märkten, Betriebsführungen, Exkursionen und Diskussionsrunden regionale Produkte, regionale Dienstleistungen und regionales Engagement im Mittelpunkt.

Einen Vorgeschmack auf den „Tag der Regionen“ 2015 in Sachsen gibt die Initiative „Die Lausitz schmeckt“ vom 10. bis 13. September im Lausitz-Center Hoyerswerda.

mehr lesen »

Sommerferienausklang mit Zirkusworkshop-Woche

Garantiert keine Langeweile kam in den Sommerferien auf der Kinder- und Jugendfarm des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. (CSB) in Hoyerswerda auf. Das Farmteam hatte sich für die Mädchen und Jungen, Hort- und Freizeitgruppen wieder eine Menge einfallen lassen. Rund 3.200 Kinder und Jugendliche nutzen mit Begeisterung die abwechslungsreichen Ferienangebote. Allen Beteiligten, die den kleinen und größeren Besuchern der Farm erlebnisreiche Sommerferien ermöglicht haben, ein recht herzliches Dankeschön.

mehr lesen »

Farmleiterin Liane Semjank, Figaro-Geschäftsführerin Elke Beyer und Kerstin Geisler, Friseurmeisterin und Leiterin der Ausbildung bei Figaro (von links nach rechts)

Spende der Haar und Kosmetik Figaro GmbH Hoyerswerda für die Kinder- und Jugendfarm Hoyerswerda

Große Freude herrschte am Freitag (21. August 2015) auf der Kinder- und Jugendfarm des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. (CSB) in Hoyerswerda. Die Einrichtung erhielt eine Spende in Höhe von 500 Euro von der Haar und Kosmetik Figaro GmbH Hoyerswerda. Figaro-Geschäftsführerin Elke Beyer und Friseurmeisterin Kerstin Geisler, Ausbildungsleiterin im Unternehmen, überreichten den symbolischen Scheck an CSB-Geschäftsführer Peter Neunert und Farmleiterin Liane Semjank. Sie bedankten sich auch im Namen der Kinder und Jugendlichen, die die Farm besuchen, und des Farmteams auf das herzlichste bei der Figaro GmbH. Die Spendenübergabe erfolgte im Vorfeld des finalen Abschlussprogrammes der Sommerferien-Zirkusworkshop-Woche Varieté „Hoywoy“ auf der Kinder- und Jugendfarm Hoyerswerda.

mehr lesen »

Mit- und Füreinander in der Euroregion Neiße

Der 6. Fachtag für bürgerschaftliches Engagement im ländlichen Raum findet am Freitag, dem 18. September 2015, dem Eröffnungstag des 18. Sächsischen Landeserntedankfestes in Löbau, von 14 Uhr bis 18 Uhr im Kulturzentrum Johanniskirche Löbau statt. Er steht unter dem Motto „Mit- und Füreinander in der Euroregion Neiße“.

mehr lesen »

Vom Glanz der Lichter und Wunder der Schöpfung

Das Ernährungs- und Kräuterzentrum des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. (CSB) im Kloster St. Marienstern in Panschwitz-Kuckau war am Wochenende (15./16. August 2015) ein Besuchermagnet. Rund 2.000 kleine und große Gäste aus Nah und Fern kamen zur Gartennacht am Samstagabend und zum Kräutersonntag.

mehr lesen »

Veranstaltungen im Bischof-Benno-Haus in Schmochtitz

Auch in den nächsten Wochen erwartet die Gäste des Bischof-Benno-Hauses in Schmochtitz ein Angebot interessanter Veranstaltungen:

mehr lesen »

Europa im Mittelpunkt

Mitglieder des Arbeitskreises IX „Europa“ der CDU-Fraktion des Sächsischen Landtages, dessen Vorsitzender Landtagsabgeordneter Marko Schiemann ist, nutzten die ersten Tage der Sommerferien, um sich vor Ort in Sachsen ein eingehenderes und auch praktischeres Bild zu europapolitischen Themen zu machen. Im Rahmen dieser Sommertour informierten sich Mitglieder des Arbeitskreises am Dienstag (14. Juli 2015) über die Arbeit des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. (CSB) und des Sächsischen Landeskuratoriums Ländlicher Raum e.V. (SLK).

mehr lesen »

Danke, Frau Döring

„Ein Kind lieben, heißt: Es so zu sehen, wie Gott es gemacht hat.“ Dieses Zitat von Fjodor M. Dostojewskj könnte man als Leitmotiv der 44-jährigen Tätigkeit von Maria Döring sehen. 1971 schloss sie ihre Ausbildung am Sorbischen Institut für Lehrerbildung in Bautzen als Kindergärtnerin ab. Danach begann sie als Erzieherin im damaligen Reichsbahn-Kindergarten in Bautzen. Zu Beginn des Jahres 1972 wechselte sie an die Sorbische Kindertagesstätte „Jan Radyserb-Wjela“ Bautzen. Seit 1. August 1975 ist sie Leiterin dieser Einrichtung, die sich seit 1. Januar 1995 in Trägerschaft des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. (CSB) befindet.

mehr lesen »

Gastfamilien in Bautzen gesucht

Der Deutsche Bundestag hat im Juni mit einem Beschluss seine Unterstützung für den internationalen Schüleraustausch zugesichert und damit dessen große Bedeutung für die Auswärtige Kultur- und Bildungspolitik verdeutlicht. Die Stärkung der Willkommenskultur ist dabei ein wesentliches Ziel, das auch die Bundestagsabgeordnete Maria Michalk in ihrem Wahlkreis Bautzen unterstützt. Zusammen mit der gemeinnützigen Jugendaustauschorganisation AFS sucht sie weltoffene Gastfamilien, die ihr Zuhause ab September für ein halbes oder ganzes Jahr mit einem Gastkind teilen möchten.

mehr lesen »

Einladung zu Tagen der Begegnung in Berlin

Die Abgeordnete Maria Michalk des Wahlkreises 156 lädt junge Menschen im Alter von 18 bis 28 Jahre zu einer Veranstaltung vom 23. bis 25. September 2015 in Berlin zu Politik und Werte ein. Unter der Schirmherrschaft des Bundestagspräsidenten Prof. Dr. Norbert Lammert finden die 23. Tage der Begegnung im Deutschen Bundestag statt.

mehr lesen »

Kleine Forscher forschen

Am 23. Juni 2015 gab es wieder den „Tag der kleinen Forscher“. Kindertagesstätten waren aufgerufen, sich daran zu beteiligen. Auch die 14 in Trägerschaft des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. (CSB) befindlichen Kindertagesstätten beteiligten sich an dieser Aktion und führten beispielsweise Experimente durch.

mehr lesen »

Entertainer Heiko Harig sorgte beim Kloster- und Familienfest an der Bühne im Klosterhof für ordentlich Stimmung

„Einfach leben – einfach Mensch sein“

 

Das Kloster St. Marienstern in Panschwitz-Kuckau ist als eher ruhiger Ort bekannt. Am Sonntag (21. Juni 2015) war es das Gegenteil. Rund 7.000 kleine und große Gäste aus Nah und Fern, insbesondere Familien, kamen zum sechsten Kloster- und Familienfest des Landkreises Bautzen. Man sah nur zufriedene, staunende und gut gelaunte Gesichter. Darüber und über den großen und regen Zuspruch freuten sich die Schwestern des Konvents, die Organisatoren, ihre Partner und Unterstützer.

 

mehr lesen »

Erziehungspartnerschaft – mit Eltern partnerschaftlich zusammenarbeiten

Es ist bereits Tradition, dass im Vorfeld des Kloster- und Familienfestes des Landkreises Bautzen eine Fortbildungsveranstaltung für Pädagoginnen und Pädagogen sowie weitere Interessierte organisiert wird. In diesem Jahr fand sie am 17. Juni im Roten Saal des Klosters St. Marienstern in Panschwitz-Kuckau statt und stand unter dem Thema „Erziehungspartnerschaft – mit Eltern partnerschaftlich zusammenarbeiten“. Zum siebenten Fachtag luden das Landratsamt Bautzen, das Kloster St. Marienstern, das Christlich-Soziale Bildungswerk Sachsen e.V. (CSB) und die Bildungsberatung Monika Hütt herzlich ein.

mehr lesen »

Entscheidung in letzter Minute

Am 12. Juni 2015 fand die 14. Auflage des Fußballturnieres
für Mannschaften aus den Horten der Kindertagesstätten des Christlich-Sozialen
Bildungswerkes Sachsen e.V. (CSB) im FKO Sportforum in Hoyerswerda statt.
Mitveranstalter des Turnieres war der Kreissportbund Landkreis Bautzen e.V.,
Partner 2015 der Hoyerswerdaer Sportverein 1919 e.V. Die Ostsächsische
Sparkasse Dresden unterstützte das sportliche Ereignis. Allen an dieser Stelle
noch einmal vielen herzlichen Dank.

mehr lesen »

Für die Aktion „Lebensmittel sind wertvoll“ ließen Schüler der Klasse 8a der Heinrich-Pestalozzi-Oberschule Löbau und der Deutschgruppe des 2. Gymnasiums Bolesławiec ihrer Kreativität freien Lauf. (Foto: Hartmut Herwig)

Lebensmittel sind wertvoll

 

Die Klasse 8a der Heinrich-Pestalozzi-Oberschule in Löbau und Schüler der Deutschgruppe ihrer Partnerschule, dem 2. Gymnasium in Bolesławiec, beteiligen sich an einer Aktion zum 18. Sächsischen Landeserntedankfest. Träger der Aktion, die den Wert von Lebensmitteln und den verantwortungsvollen Umgang mit ihnen in das Bewusstsein eines jeden von uns rücken möchte, ist das Christlich-Soziale Bildungswerk Sachsen e.V. (CSB). Partner des CSB bei dieser Aktion ist das Sächsische Landeskuratorium Ländlicher Raum e.V. (SLK). Unterstützt werden sie durch das Sächsische Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft.
Am 5. Mai 2015 trafen sich die Schülerinnen und Schüler in Bolesławiec und ließen ihrer Kreativität freien Lauf.

mehr lesen »

Ostsächsische Sparkasse Dresden wieder mit Engagement dabei

Mit der Ostsächsischen Sparkasse Dresden haben das Christlich-Soziale Bildungswerkes Sachsen e.V. (CSB) und das Kloster St. Marienstern dankbarer Weise auch in diesem Jahr wieder einen engagierten Partner an ihrer Seite. Helmar Frei, Regionalmanager Markt Bautzen, überreichte jetzt im Ernährungs- und Kräuterzentrum des CSB im Kloster St. Marienstern in Panschwitz-Kuckau die entsprechende Vereinbarung an CSB-Geschäftsführer Peter Neunert.
Dabei war der Sparkassenmitarbeiter gleich mittendrin im Projektunterricht von Mädchen und Jungen der Förderschule (G) des Klosters St. Marienstern. Sie legten an diesem Nachmittag im Umwelt- und Lehrgarten des Ernährungs- und Kräuterzentrums ein Gemüsebeet an. Gartenverantwortliche Cornelia Waurick unterstützte dabei. Auch im Lehr- und Schaukabinett des Zentrums waren die Schüler voller Begeisterung bei der Sache, als sie gemeinsam mit Ernährungsexpertin Silvia Ulrich einen süßen Rhabarberstreusel zubereiteten. Zum Verkosten luden sie Regionalmanager Helmar Frei und CSB-Geschäftsführer Peter Neunert natürlich ein.

mehr lesen »

„Einfach leben – einfach Mensch sein“

Am Sonntag, dem 21. Juni 2015 findet zum sechsten Mal das Kloster- und Familienfest des Landkreises Bautzen in St. Marienstern in Panschwitz-Kuckau statt. Es steht unter dem Motto „Einfach leben – einfach Mensch sein“. Schirmherrn des Festes sind die Äbtissin des Klosters St. Marienstern, Philippa Kraft, und der Landrat des Landkreises Bautzen, Michael Harig. Sie freuen sich gemeinsam mit den Organisatoren – dem Kloster St. Marienstern, dem Landkreis Bautzen, der Gemeinde Panschwitz-Kuckau, dem Freundeskreis der Abtei St. Marienstern e.V., dem Christlich-Sozialen Bildungswerk Sachsen e.V. (CSB) und dem Sächsischen Landeskuratorium Ländlicher Raum e.V. (SLK) – auf viele Besucher.

mehr lesen »

Kubebenpfeffer ist Heilpflanze des Jahres 2016

Die Heilpflanze des Jahres 2016 ist der in Indonesien beheimatete Kubebenpfeffer (Piper cubeba). Das gab der NHV Theophrastus am 2. Juni 2015 im Rahmen des 13. Heilkräuter-Fachsymposiums im Kloster St. Marienstern in Panschwitz-Kuckau bekannt. Zu der Veranstaltung hatte das Sächsische Landeskuratorium Ländlicher Raum e.V. (SLK) gemeinsam mit seinen Kooperationspartnern – dem NHV Theophrastus, der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt und dem Ernährungs- und Kräuterzentrum Kloster St. Marienstern des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. (CSB) – eingeladen.

mehr lesen »

Alexander Groschel (links) und Simon Lattke (rechts) führten beim „Tag des offenen Hofes“ auf der Kinder- und Jugendfarm Hoyerswerda über das Gelände

Kleine Bauern luden zum „Tag des offenen Hofes“ auf die Kinder- und Jugendfarm Hoyerswerda

Zum „Tag des offenen Hofes“ wurde am Kindertag (1. Juni 2015) auf die Kinder- und Jugendfarm des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. (CSB) in Hoyerswerda eingeladen. Die Farm beteiligt sich seit 2005 an der größten Imageaktion der sächsischen Landwirtschaft, die vom Sächsischen Landesbauernverband e.V. mit freundlicher Unterstützung des Freistaates Sachsen, insbesondere des Sächsischen Staatsministeriums für Umwelt und Landwirtschaft, organisiert wird.
Zum „Tag des offenen Hofes“ führten Kinder und Jugendliche, die oft und gern die Farm besuchen, die kleinen und großen Gäste über das Gelände. Sie stellten zum Beispiel die Farmtiere vor, darunter alte und gefährdete Haustierrassen. Die kleinen Bauern informierten auch über die Mitmachaktion „Kids an die Knolle“ des Sächsischen Qualitätskartoffelverbandes e.V., an der sich die Farm beteiligt.

mehr lesen »

7. Sächsischer Wandertag 2015 in Coswig begann mit Fachforum

Punkt 10 Uhr eröffnete der Coswiger Oberbürgermeister Frank Neupold am Freitag (5. Juni 2015) das Fachforum „Wander-Wege-Werkstatt“. Damit begann der 7. Sächsische Wandertag, der noch bis Sonntag in Coswig stattfindet. Das Fachforum bot den zahlreichen Teilnehmern, darunter ehrenamtliche Wegewarte, Touristiker und Vertreter von Kommunen, einen Einblick in Trends und Entwicklungen im Wandertourismus. Prof. Heinz-Dieter Quack von der Project M GmbH stellte die aktuelle Studie zum Wandermarkt in Deutschland vor. Auch die Nutzung der neuen Medien im Internet und die damit verbundenen Möglichkeiten, Gäste anzusprechen, wurden vorgestellt und diskutiert. So konnten die Teilnehmer Wissenswertes zu innovativen Wanderangeboten für mobile Endgeräte und Chancen für eine touristische Vermarktung erfahren.

mehr lesen »

Künstlerische Einblicke in das Lessing-Gymnasium Hoyerswerda

Im Rahmen des sechsten Kloster- und Familienfest des Landkreises Bautzen am Sonntag, dem 21. Juni 2015 in St. Marienstern in Panschwitz-Kuckau wird die „Kinder- und Jugendgalerie 2015“ eröffnet. In den Ausstellungsräumen des Ernährungs- und Kräuterzentrums des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. (CSB) sind dann bis 10. August 2015 Arbeiten von Schülern des Lessing-Gymnasiums aus Hoyerswerda zu sehen.

mehr lesen »

Barrierefreiheit spielend lernen

Barrieren im Kopf sind oft schwerer zu überwinden als auf Straßen und Plätzen. Damit Barrieren bei Kindern gar nicht erst entstehen, entwickelte der Behindertenverband Leipzig e.V. unter Federführung von Marlies Große einen Lernkoffer mit Materialien für die pädagogische Arbeit in Kindertagesstätten und Schulen. Mit Hilfe von Büchern, Handpuppen und Spielen sollen Mädchen und Jungen verstehen, dass jeder Mensch anders ist, dass man trotz einer Behinderung ein relativ „normales“ Leben führen kann. Fünf Handpuppen als Tierfiguren, jede mit einer anderen Beeinträchtigung, erklären den Kindern mittels Büchern, Taststock, Hörspiel und anderen Dingen, wie sie mit ihrer Behinderung umgehen und was sie alles können, auch wenn sie eine Sache vielleicht nicht so gut oder gar nicht können, wie zum Beispiel sehen, hören oder laufen. 
Auch die Erzieherinnen der Kindertagesstätten in Trägerschaft des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. (CSB) können nun mit diesem Lernkoffer arbeiten. 

mehr lesen »

Dem Imker über die Schulter schauen…

„Von der Blüte bis ins Honigglas – dem Imker über die Schulter geschaut“ ist das Thema des „Treffpunkt gesunde Ernährung“ am Mittwoch, dem 10. Juni 2015. Das Christlich-Soziale Bildungswerk Sachsen e.V. (CSB) lädt dazu bereits um 18 Uhr in die Imkerei „Platzis Bienenschwarm“ in den Burkauer Ortsteil Jiedlitz (Siedlung 3) ein.

mehr lesen »

Engagiert für Eltern, Kinder und Fachkräfte

Wenn am Sonntag, dem 21. Juni 2015 das sechste Kloster- und Familienfest des Landkreises Bautzen in St. Marienstern in Panschwitz-Kuckau stattfindet, werden sich Vereine, Verbände und Institutionen präsentieren. Mit dabei ist der Verein AG für Familienbildung Bischofswerda e.V. Beim Kloster- und Familienfest wird der gemeinnützige Verein über seine Arbeit, Angebote, Aktionen und Projekte informieren. Es gibt Kreatives für Klein und Groß und alternative Bastelangebote.

mehr lesen »

Junges Gemüse nach Fürst-Pückler-Art…

2015 feiert der weltberühmte Fürst-Pückler-Park in Bad Muskau seinen 200. Geburtstag. Aus diesem Grund widmet sich der nächste „Treffpunkt gesunde Ernährung“ am Mittwoch, dem 3. Juni 2015 um 19 Uhr auf der Kinder- und Jugendfarm des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. (CSB) in Hoyerswerda (Burgplatz 5) dem Gartenfreund und Gourmet Herrmann von Pückler auf besondere Weise. „Junges Gemüse nach Fürst-Pückler-Art“ heißt das Thema der Veranstaltung. Passend zur Saison geht es um junges Gemüse, das Fürst Pückler besonders liebte.

mehr lesen »

Ausflugs- und Ausstellungstipp: „Natur und Heimat im Briefmarkenformat“

„Natur und Heimat im Briefmarkenformat“ heißt die Ausstellung, die noch bis zum 15. Juni 2015 im Ernährungs- und Kräuterzentrum des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. (CSB) im Kloster St. Marienstern in Panschwitz-Kuckau zu sehen ist. „Briefmarken gibt es zu jedem Thema. Das Sammeln von Briefmarken macht Freude und öffnet einen Blick in die Welt, im Klostergarten vor allem in die Welt der Pflanzen und Kräuter“, so Reinhard Heisig vom Verein der Zwickauer Briefmarkenfreunde. Unterstützt wurde der Philatelist von Jörg Petrenz aus Bautzen mit Exponaten zu Traditionen und Brauchtum der Sorben und von Jens Fichte aus Kamenz mit Marken zum Thema Naturschutz.

mehr lesen »

Austausch wird fortgeführt

Am 11. Mai 2015 waren Steffen Flath, Sächsischer Staatsminister a.D. und ehemaliger Landtagsabgeordneter, und Ronny Wähner, Mitglied des Sächsischen Landestages, in der Außenstelle des Sächsischen Landeskuratoriums Ländlicher Raum e.V. (SLK) und des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. (CSB) in Mildenau im Erzgebirgskreis zu Gast. Im Arbeitsgespräch mit Geschäftsführer Peter Neunert und den Büromitarbeitern Torsten Holzkamp und Nadja Huth informierten sie sich über Projekte und Initiativen, die von SLK und CSB begleitet und umgesetzt werden. Insbesondere Themen des ländlichen Raumes, darunter Tagestourismus, Landtourismus und Landurlaub, die Kampagne „Tag der Regionen“ sowie das Projekt „Lebensmittel sind wertvoll“ wurden vorgestellt und diskutiert.

Der gemeinsame Austausch von Gedanken und Erfahrungen soll auch in Zukunft in bewährter Weise fortgeführt werden.

Zirkus ist Vielfalt

Das Netzwerk Zirkus hat dazu aufgerufen, am UNESCO Welttag der kulturellen Vielfalt, dem 21. Mai 2015, ein Zeichen für eine tolerante, weltoffene und vielfältige Gesellschaft zu setzen. Welche Kunstform könnte besser zeigen, welche Chancen in kultureller Vielfalt stecken, als der Zirkus? Gerade die Zirkuskunst lebt von der Überwindung von Grenzen und vom Reichtum der kulturellen Identität der Artisten aus allen Ländern. 

Das Bündnisprojekt „Kinderzirkus-Varieté Hoywoy“ folgt diesem Aufruf und veranstaltet am Donnerstag, dem 21. Mai 2015 von 14 Uhr bis 17 Uhr im Lausitz-Center Hoyerswerda ein offenes Mitmachtraining. Alle interessierten Kinder und Jugendlichen sind zum Mitmachen und Ausprobieren eingeladen. Die Vielfalt im Zirkus ist so bunt wie unsere Welt.

mehr lesen »

Mit- und Füreinander in der Euroregion Neiße

Polen, Tschechen und Deutsche sind Nachbarn in der Euroregion Neiße. Gemeinsam tragen wir Verantwortung für eine gedeihliche Entwicklung der Region, für das Wohl der Menschen, die hier leben. Es gilt, die Herausforderung unserer Zeit anzunehmen und zu meistern. Von den Auswirkungen des demografischen Wandels, ökologischen beziehungsweise ökonomischen Aspekten ist der ländliche Raum in besonderer Weise betroffen. Menschen, die sich mit ihren Erfahrungen und ihren Ideen ehrenamtlich an der Lösung der Aufgaben beteiligen, gilt es Wertschätzung und Aufmerksamkeit entgegen zu bringen und Unterstützung zu geben. Dazu trägt der Fachtag für bürgerschaftliches Engagement im ländlichen Raum bei. Der 6. Fachtag findet im September in Löbau, der Gastgeberstadt des 18. Sächsischen Landeserntedankfestes, statt.

mehr lesen »

Frühlingskonzert mit dem Chor „Lipa“ und dem Kinderchor des Sorbischen Gymnasiums im Klostergarten

Gemeinsam laden das Christlich-Soziale Bildungswerk Sachsen e.V. (CSB) und der Chor „Lipa“ e.V. zum jährlichen traditionellen Frühlingskonzert am Sonntag, dem 17. Mai 2015 um 15.30 Uhr in das Ernährungs- und Kräuterzentrum des CSB im Kloster St. Marienstern in Panschwitz-Kuckau ein. Neben dem sorbischen Chor „Lipa“ ist als Gast der Kinderchor des Sorbischen Gymnasiums Bautzen zu erleben. Die Zuhörer können sich auf ein buntes Programm freuen. Für das leibliche Wohl ist ab 15.00 Uhr mit Kaffee und Kuchen gesorgt.

mehr lesen »

„Einfach leben – einfach Mensch sein“

So lautet das Motto des diesjährigen Kloster- und Familienfestes des Landkreises Bautzen am Sonntag, dem 21. Juni im Kloster St. Marienstern in Panschwitz-Kuckau. In diesem Sinne einen Tag der Besinnung und Begegnung, des Miteinanders, der Heiterkeit und Lebensfreude erleben und genießen, das wünschen sich die Organisatoren – das Kloster St. Marienstern, der Landkreis Bautzen, der Freundeskreis der Abtei St. Marienstern e.V., das Christlich-Soziale Bildungswerk Sachsen e.V. (CSB), die Gemeinde Panschwitz-Kuckau und das Sächsische Landeskuratorium Ländlicher Raum e.V. (SLK). Schirmherrn der Veranstaltung sind die Äbtissin des Klosters, Philippa Kraft, und der Landrat des Landkreises Bautzen, Michael Harig.

mehr lesen »

Edles Gemüse aus heimischen Anbau

Knackig, frisch und sehr beliebt – Spargel ist eines der ersten einheimischen Gemüse nach der Winterzeit. Er besitzt viele wertvolle Inhaltsstoffe. Deutschland ist Europas Spitzenerzeuger für Spargel. Auch in der Lausitz bauen Unternehmen das edle Gemüse an und bieten es in der Saison hochwertig und frisch an. 

Wer mehr über Spargel und seine Verwendung erfahren möchte, ist zum „Treffpunkt gesunde Ernährung“ am Mittwoch, dem 13. Mai 2015 um 19 Uhr auf der Kinder- und Jugendfarm des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. (CSB) in Hoyerswerda (Burgplatz 5) eingeladen. Roland Nuck, Geschäftsführer der Bergener Landwirtschaftsgesellschaft mbH, informiert zum Anbau von Spargel und zu verschiedenen Sorten. Das Unternehmen engagiert sich auch in der Gemeinschaftsinitiative „Die Lausitz schmeckt“. Es gibt Wissenswertes rund um das edle Gemüse zu erfahren. Auf die Verarbeitung von Spargel in der Küche, Zubereitungsmöglichkeiten, kreative Rezepte sowie Tipps und Tricks für die Zubereitung und für schmackhaften Genuss geht Susanne Daubner von der Obermühle Görlitz ein. Bei der Zubereitung mithelfen, ausprobieren und verkosten ist wie immer erwünscht.

mehr lesen »

Werner Osterbrink

Herzlichen Glückwunsch, Werner Osterbrink, zum 80. Geburtstag

Am 30. April 2015 feiert Werner Osterbrink, Bürgermeister der Stadt Bad Honnef a.D. und langjähriger Vorstandsvorsitzender des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. (CSB), seinen 80. Geburtstag. 

Die Vorstände, Mitglieder und Mitarbeiter des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V., des Sächsischen Landeskuratoriums Ländlicher Raum e.V. und des Landurlaub in Sachsen e.V. gratulieren ihm dazu recht herzlich und wünschen ihm Gottes Segen, alles erdenklich Gute, Gesundheit, Schaffenskraft und persönliches Wohlergehen. 

Der Initiative von Werner Osterbrink ist es wesentlich mit zu verdanken, dass das Christlich-Soziale Bildungswerk Sachsen e.V. im November 1991 gegründet wurde. Vom 13. September 1997 bis 4. Dezember 2002 war er Vorstandsvorsitzender des Vereins. Werner Osterbrink ist nach wie vor Vorstandsmitglied des CSB, arbeitet aktiv mit und engagiert sich. Vorstände, Mitglieder und Mitarbeiter danken ihm noch einmal recht herzlich für die geleistete Arbeit und sein großes Engagement in all den Jahren.

Landrat Harig überreichte Fördermittelbescheid für CSB-Kindertagesstätte Straßgräbchen

Große Freude herrschte am Mittwoch (22. April 2015) in der Kindertagesstätte „Meisennest“ des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. (CSB) im Bernsdorfer Ortsteil Straßgräbchen. Der Landrat des Landkreises Bautzen, Michael Harig, überreichte einen Fördermittelbescheid zur Sanierung der Einrichtung. Bernsdorfs Bürgermeister Harry Habel nahm den Bescheid im Beisein von CSB-Geschäftsführer Peter Neunert, Planer Thomas Gröbe, Vertretern des Landratsamtes Bautzen und der Stadtverwaltung Bernsdorf, Kindertagesstätten-Leiterin Elke Steinborn, Erzieherinnen und natürlich von Kindern des „Meisennestes“ dankbar entgegen.

mehr lesen »

Europatag 2015 Kinder- und Jugendfarm Hoyerswerda (v.re. Europaabgeordneter Hermann Winkler, Landrat Michael Harig, Hoyerswerdas OB Stefan Skora, Bundestagsabgeordnete und CSB-Vorstandsvorsitzende Maria Michalk, CSB-Geschäftsführer Peter Neunert)

„Europa, Stadt, Land, Zukunft“

Am Mittwoch, dem 6. Mai 2015 besteht ab 15.30 Uhr nicht nur für Kinder und Jugendliche bei einem Bürgerforum dazu die Möglichkeit. Sie haben aber das Vorrecht, in der ersten halben Stunde an den Landrat des Landkreises Bautzen, Michael Harig, Fragen zu richten.
Auch sonst wird viel los sein am 6. Mai ab 14.00 Uhr auf der Kinder- und Jugendfarm des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. (CSB) in Hoyerswerda (Burgplatz 5). Ein kleiner Maimarkt mit regionalen Spezialitäten und regionalen Produkten wird sicher das Interesse der Besucher finden. Hier sollte man probieren, wie gut regionale Produkte schmecken, und kann sie selbstverständlich auch kaufen.

mehr lesen »

„Tag der Regionen“ 2015 – Anmeldung ab sofort möglich

Vom 25. September bis 11. Oktober 2015 ist es wieder so weit. Im bundesweiten Aktionszeitraum „Tag der Regionen“ wird Werbung für Regionalität, Regionales und die Stärken der Region gemacht. Auf unterhaltsame Weise sollen unter anderem bei Festen, Märkten, Betriebsführungen, Exkursionen und Diskussionsrunden die Chancen regionaler Wirtschaftskreisläufe ins öffentliche Bewusstsein gerückt werden. Die Beteiligungsmöglichkeiten sind dabei vielfältig. Die Themen reichen von Landwirtschaft, Lebensmittel, Handwerk und Energie über Naherholung, Gastronomie und nachhaltigen Tourismus bis in den sozialen Bereich. 

Akteure in Sachsen, die sich mit einer Aktion oder Veranstaltung am „Tag der Regionen“ 2015 beteiligen möchten, können sich ab sofort beim Sächsischen Landeskuratorium Ländlicher Raum e.V. (SLK) mit diesem Formular (Download) anmelden.  Gemeldete Aktionen und Veranstaltungen werden in einem Programmheft und im Internet veröffentlicht. Darüber hinaus können den Akteuren verschiedene Materialien, wie zum Beispiel Plakate, zur Verfügung gestellt werden. 

Weitere Informationen sind im Internet unter www.tagderregionen-sachsen.de zu finden. SLK-Mitarbeiterin Nadja Huth steht als Ansprechpartnerin gern zur Verfügung (Telefon: 0 37 33 / 5 00 59 16, E-Mail: nadja.huth@slk-miltitz.de).

mehr lesen »

„Zufrieden jauchzet groß und klein…“

Wer kennt sie nicht, diese Zeile aus dem „Osterspaziergang“ von Johann Wolfgang von Goethe. Zufrieden, dass der Frühling Einzug gehalten hat. Den Frühling erleben können Groß und Klein an verschiedenen Orten, zum Beispiel im Ernährungs- und Kräuterzentrum des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. (CSB) im Kloster St. Marienstern in Panschwitz-Kuckau. Am Sonntag, dem 26. April 2015 ab 14.30 Uhr wird hier zur Saisoneröffnung eingeladen. 

Traditionell wird zur Saisoneröffnung der Baum des Jahres gepflanzt. 2015 ist es der Feldahorn. Die Äbtissin des Klosters, Philippa Kraft, Brigitte Richter von der Kreissparkasse Bautzen und Helmar Frei von der Ostsächsischen Sparkasse Dresden werden den Baum pflanzen.

mehr lesen »

Bäckermeister Mike Selnack

Erlebnistag im Klostergarten begeisterte zahlreiche Gäste

Am 8. April lud das Christlich-Soziale Bildungswerk Sachsen e. V. (CSB) zusammen mit dem Kloster St. Marienstern und der Gemeinde Panschwitz-Kuckau erstmalig zu einem Familienerlebnistag ein. 250 kleine und große Gäste folgten der Einladung in das Ernährungs- und Kräuterzentrum im Kloster St. Marienstern und waren begeistert über die vielseitigen Angebote.

mehr lesen »

Fachpraktika polnischer Fach- und Berufsschüler im Bereich Landschaftsarchitektur

Vom 28. März bis 3. April 2015 hielten sich 14 polnische Fach- und Berufsschüler in der Gemeinde Nebelschütz auf, um in Garten- und Landschaftsbauunternehmen in der Region Kamenz ein einwöchiges Betriebspraktikum zu absolvieren. Zuvor nahmen die Schüler von Fachschulen aus Bożków und Wołów (Niederschlesien) für zwei Wochen an der praktischen Ausbildung in der Überbetrieblichen Ausbildungsstätte für Gärtner des Sächsischen Landesamtes für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie in Pillnitz teil.

mehr lesen »

Natürlich – Nachhaltig – Nutzen

Am Mittwoch, dem 25. März 2015 wird auf der Kinder- und Jugendfarm des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. (CSB) in Hoyerswerda ein Aktionstag anlässlich des Weltwassertages begangen. Der Aktionstag steht in diesem Jahr unter dem Motto „Wasser – elementares Gut für Mensch, Tier und Pflanze“.

Am Vormittag werden zirka 200 Schüler aus Schulen der Stadt Hoyerswerda und der Region an elf Ständen von Experten Wissenswertes und Interessantes zu dieser Thematik vermittelt bekommen. Am Nachmittag sind alle Kinder der Stadt und aus der Region eingeladen, sich ebenfalls an den Ständen zu informieren. Darüber hinaus gibt es noch eine Vielzahl von Mitmachangeboten.

mehr lesen »

„Die Lausitz schmeckt“ – auch in der Krabat-Region

„Regional, saisonal und voller Genuss“ ist das Leitbild der Erzeuger- und Verarbeiterinitiative „Die Lausitz schmeckt“. Die Gemeinschaft von kleinen und mittleren Unternehmen der Land- und Ernährungswirtschaft arbeitet seit 2007 als Netzwerk und Werbegemeinschaft zusammen. Am Anfang beteiligten sich rund zehn Betriebe, hauptsächlich Spargel- und Kartoffelproduzenten. Aktuell sind es über 40 Unternehmen, zumeist Direktvermarkter und Betriebe des Ernährungshandwerks, die in der Initiative mitwirken, kooperieren und sich engagieren. Von Anfang an wird die Gemeinschaft durch das Sächsische Landeskuratorium Ländlicher Raum e.V. (SLK) und das Christlich-Soziale Bildungswerk Sachsen e.V. (CSB) begleitet und unterstützt. Beide Vereine werden sich mit dem Landurlaub in Sachsen e.V. ebenfalls zur Messe WIR präsentieren. Im Mittelpunkt steht dabei das Ernährungs- und Kräuterzentrum des CSB im Kloster St. Marienstern in Panschwitz-Kuckau.

mehr lesen »

Der Osterbrunnen in Löbau auf der Inneren Zittauer Straße. (Foto: Archiv Stadtverwaltung Löbau)

Osterbrunnen – gemeinsame Tradition

In Löbau im Landkreis Görlitz freut man sich auf das 18. Sächsische Landeserntedankfest, das vom 18. bis 20. September 2015 stattfinden wird. Bevor es im Herbst soweit ist, hält nun erst einmal der Frühling Einzug. Diese Jahreszeit steht für das Werden und Wachsen neuen Lebens. Die Tage werden länger und milder. Die Wiesen werden grün und die ersten Blumen blühen. Wir Menschen sind froh, dass der Winter, die kalte und etwas dunkle Jahreszeit, endlich zu Ende geht.

Der Frühling ist eine traditionsreiche Zeit. Als es noch keine zentrale Wasserversorgung gab, so sagen die Geschichtsbücher, war gutes Wasser eine besondere Kostbarkeit. Aus dieser Zeit stammt der Brauch, die lebenserhaltenden Quellen im Frühjahr zu schmücken. In Löbau wird in diesem Jahr wieder durch die Naturfreunde Löbau e.V. ein Osterbrunnen auf der Inneren Zittauer Straße gestaltet.

mehr lesen »

Naturerlebnis Afrika – der Artenvielfalt auf der Spur

„Naturerlebnis Afrika – der Artenvielfalt auf der Spur“ hieß es am Samstag (14. März 2015) auf der Kinder- und Jugendfarm des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. (CSB) in Hoyerswerda zur Veranstaltung der Kinderuni Lausitz. Die Kinderuni 2014/2015 steht unter dem Rahmenthema „Reichtum der Kulturen – miteinander und voneinander lernen“. Im passend dekorierten Projektunterrichtsraum der Farm nahmen Diplom-Biologe Simon Scholze und Farmmitarbeiter Bernd Latta 13 interessierte junge Studenten mit auf eine kleine Exkursion nach Afrika.

mehr lesen »

„Treffpunkt gesunde Ernährung“ widmet sich zartem Lamm zur Osterzeit

Besonders in der Osterzeit ist es bei vielen beliebt – das Lammfleisch. Dem christlichen Glauben nach soll das Lamm mit seinem weißen Fell an Jesus Christus erinnern, der unschuldig am Kreuz gestorben ist. Neben dieser gibt es weitere symbolische Erklärungen. Aber nicht nur deswegen sollte Lammfleisch öfters auf dem Tisch stehen, auch Gesundheitswert und Geschmack dieser Fleischsorte gibt dazu Anlass. Lammfleisch gehört zu den „roten“ Fleischsorten. Es liefert hochwertiges Eiweiß, Eisen, Zink und wichtige B-Vitamine. Aufgrund seiner Fettsäurezusammensetzung ist es aber nur in Maßen gesund für unseren Körper. Wichtig ist eine gute Fleischqualität. Qualitativ hochwertiges Fleisch liefern Erzeuger aus der Region.

Wer mehr über Lammfleisch und seine Verwendung erfahren möchte, ist zum „Treffpunkt gesunde Ernährung“ am Mittwoch, dem 25. März 2015 um 19 Uhr auf der Kinder- und Jugendfarm des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. (CSB) in Hoyerswerda (Burgplatz 5) eingeladen.

mehr lesen »

Gästeführerin Ramona Köhler und Roland Taubinger vom Landhotel Gut Wildberg freuen sich auf viele Gäste zum 7. Sächsischen Wandertag in Coswig.

Landurlaub zum Wandertag in Coswig

„Wir freuen uns schon auf die Gäste zum 7. Sächsischen Wandertag in Coswig“, so Roland Taubinger, Inhaber des Landhotels Gut Wildberg im Klipphausener Ortsteil Wildberg und Mitglied im Verein Landurlaub in Sachsen e.V. Denn für Wanderfreunde hat die Region zwischen Dresden und Meißen einiges zu bieten. Eine ganz persönliche Empfehlung gibt Roland Taubinger seinen Gästen immer mit auf den Weg – eine idyllische Wanderung in die linkselbischen Täler mit ihren Laubwäldern, Felsenformationen und wunderschönen Aussichten in das Elbtal. Beim Sächsischen Wandertag wird es Touren auf der linken Elbseite geben, beispielsweise Tour 5 „Durch das Gauernitzbach- und Regenbachtal”.

mehr lesen »

Nistkästen aus der Naturschule

Dank der Unterstützung durch die Initiative „Aktion Mensch“ wird auf der Kinder- und Jugendfarm des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. (CSB) in Hoyerswerda seit Jahresbeginn die Werkstattreihe „Naturschule inklusiv“ angeboten und durchgeführt. Gemeinsam sollen sich behinderte und nichtbehinderte Kinder und Jugendliche aus unterschiedlichen sozialen Verhältnissen dem respektvollen Umgang mit der Natur im theoretischen und praktischen Tun nähern. Es geht um naturpädagogische Aktivitäten und das bewusste Erleben von Tieren und Pflanzen im jahreszeitlichen Ablauf. Alle Sinne werden einbezogen.

mehr lesen »

Blick auf den eigenen Teller und über den Tellerrand hinaus

Das Projekt „Lebensmittel sind wertvoll“, das vom Christlich-Sozialen Bildungswerk Sachsen e.V. (CSB) und dem Sächsischen Landeskuratorium Ländlicher Raum e.V. (SLK) betreut und vom Sächsischen Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft unterstützt wird, will das Bewusstsein für den Wert und die Herkunft von Lebensmitteln schärfen.

Im Rahmen der diesjährigen Mitmachaktion sind alle Schulen in den vier Euroregionen Sachsens gemeinsam mit einer Partnerschule in Polen oder Tschechien aufgerufen, sich dem verantwortungsvollen Umgang mit Lebensmitteln zu widmen. Ziel ist, dass sich Kinder und Jugendliche mit dem Wert von Lebensmitteln auseinandersetzen, ihre Erfahrungen, Erkenntnisse und Ideen aus ihrem regionalen Blickwinkel darstellen und sich zum besseren gegenseitigen Verständnis und Kennenlernen mit ihren Partnern aus Polen oder Tschechien austauschen.

mehr lesen »

Line Dance war nur eines von vielen Angeboten in den Winterferien auf der Kinder- und Jugendfarm Hoyerswerda

Erlebnisreiche Winterferien auf der Kinder- und Jugendfarm Hoyerswerda

In den Winterferien gab es auf der Kinder- und Jugendfarm des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. (CSB) in Hoyerswerda keine Langeweile. Über 1.000 Mädchen und Jungen, auch von Hort- und Freizeitgruppen, nutzten die interessanten, abwechslungs- und erlebnisreichen Angebote. Ob Line Dance, Winterolympiade, Trommler-Workshop, Faschingspartys oder der Besuch der Eiskönigin – für Jeden war etwas dabei. Darüber hinaus konnte man zum Beispiel in der Holzwerkstatt werkeln, in der Kreativwerkstatt basteln, Körbe flechten, Nistkästen bauen, alte Spiele spielen, reiten und entspannen.

mehr lesen »

Viele Hände - schnelles Ende

Die Kinder und Erzieherinnen der Sorbischen Kindertagesstätte „Jan Skala" in Nebelschütz, die sich in Trägerschaft des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. (CSB) befindet, sind am 2. Februar 2015 in die neue Einrichtung eingezogen. Beim Umzug am Wochenende haben rund 80 tatkräftige Helfer mitgewirkt - Eltern und Nebelschützer Einwohner. Möbel, Spielsachen und weiteres Inventar wurden vom alten Kindergartengebäude in den Neubau geschafft. Dank der vielen helfenden Hände ging der Umzug zügig über die Bühne. CSB-Geschäftsführer Peter Neunert, die Kinder und Erzieherinnen möchten sich an dieser Stelle noch einmal recht herzlich bei allen Helfern bedanken.

Die offizielle Einweihung der neu gebauten Kindertagesstätte soll am 10. Mai 2015 erfolgen.

Fotos: Helmut Schippel

mehr lesen »

Vielen Dank an Tony Weniger

Seit dem 1. Oktober 2013 war Tony Weniger auf der Kinder- und Jugendfarm des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. (CSB) in Hoyerswerda tätig. Nach einem Jahr im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes folgte seine Praktikumszeit während der Weiterbildung zum Gartentherapeuten.

In allen Bereichen hat sich Tony Weniger engagiert eingebracht, insbesondere in der Tierpflege und im Gartenbau. Der Umgang mit den Kinder und Jugendlichen machte ihm große Freude. Das Christlich-Soziale Bildungswerk Sachsen e.V., das Farmteam und die Mädchen und Jungen, die oft und gern die Farm besuchen, bedanken sich bei Tony Weniger recht herzlich für sein großes Engagement. Sie wünschen ihm für die Zukunft alles Gute, Gesundheit und viel Erfolg.

Im Februar beginnt Tony Weniger in Berlin eine Ausbildung zum Sozialassistenten.

Landrat Michael Harig wählte das Kinderprinzenpaar.

In der Metropole des Oberlausitzer Karnevals hat das Faschingsfieber wieder alle kleinen und großen Narren erfasst. Am Donnerstag lag wieder dieses besondere karnevalistische Flair über der närrischen Hochburg. Wer wird in der 309. Saison zum Kinderprinzen gewählt? Wer ist es, der mit ausreichend närrischer Kondition, mit Kinderherz und Sinn sein treues Narrenvolk durch die tollen Tage führt? Bei der 15. Wahl des Kinderprinzenpaares im Festsaal der Hochburg des Kinderfaschings, der Kindertagesstätte des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. in Wittichenau, wurde diese Frage beantwortet.

mehr lesen »

''Oh, es riecht gut...''

Bäckermeister Volker Knobloch könnte dieses Lied immer singen, wenn er in seiner Backstube im Gödaer Ortsteil Oberförstchen bei Bautzen steht. Täglich backt er mehrere Sorten Brot, die unterschiedlichsten Brötchen, Kuchen, Pfannkuchen und Kleingebäck. Jetzt in der Advents- und Weihnachtszeit gibt es natürlich auch Stollen und Plätzchen.

Ein ganz besonderes Angebot - bei über zehn verschiedenen Sorten Brot - ist das Glücksbrot, eines mit vielen Nüssen, auch Walnüssen, die gut für die Nerven sind.

mehr lesen »

Die Vielfalt entdeckt - bei einer kulinarischen Weltreise mit allen Sinnen

Wie schmeckt eigentlich eine Baumtomate (Tamarillo) aus Ecuador? Was essen die Menschen in Zentralafrika? Und duften heimische Äpfel intensiver? Diese und viele weitere Fragen wurden am Samstag (17. Januar 2015) auf der Kinder- und Jugendfarm des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. (CSB) in Hoyerswerda beantwortet. Bei der Veranstaltung im Rahmen der Kinderuni Lausitz 2014/2015, die unter dem Oberthema „Reichtum der Kulturen - miteinander und voneinander lernen" steht, hieß es „Entdecke die Vielfalt - eine kulinarische Weltreise mit allen Sinnen".

mehr lesen »

Vielen Dank für eine saubere Leistung

„Wer will riesige Wäscheberge sehn, der muss zu Frau Ballandt gehen". Das sangen die Mädchen und Jungen der Vorschulgruppe der Kindertagesstätte des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. (CSB) in Wittichenau am Mittwoch bei ihrem Besuch in der Wäscherei Ursula Ballandt. Mit CSB-Geschäftsführer Peter Neunert, Leiterin Simone Posch und den Erzieherinnen Birgit Miersch und Anne Weitzmann gingen sie zur Wäscherei, um Ursula Ballandt herzlichen Dank zu sagen für ihre jahrelange zuverlässige und gute Arbeit. Nun verabschiedet sie sich in den Ruhestand.

mehr lesen »

Kindertagesstätte ''Koboldland'' Groß Särchen begeht 30-jähriges Bestehen

Seit dem 1. Januar 2011 ist das Christlich-Soziale Bildungswerk Sachsen e.V. (CSB) Träger der Kindertagesstätte „Koboldland" in Groß Särchen. Die Einrichtung feiert in diesem Jahr ihr 30-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass gab es am Dienstag ein Festprogramm. Daran nahmen der Bürgermeister der Gemeinde Lohsa, Udo Witschas, CSB-Geschäftsführer Peter Neunert, Leiterin Petra Lehnisch, ehemalige Mitarbeiterinnen und weitere Ehrengäste teil. Mädchen und Jungen der Einrichtung führten ein Programm auf.

Weihnachtspostkarten für den Wert von Lebensmitteln

In den Bäckereien duftet es jetzt nach weihnachtlichen Köstlichkeiten. So lecker sie auch sind, wahrscheinlich wird aus den verschiedensten Gründen wieder einiges davon weggeworfen. Im Rahmen des Projektes „Initiative gegen Lebensmittelverschwendung in Sachsen", das vom Christlich-Sozialen Bildungswerk Sachsen e.V. (CSB) koordiniert und vom Sächsischen Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft und vom Sächsischen Landeskuratorium Ländlicher Raum e.V. (SLK) unterstützt wird, wurden in den vergangenen beiden Jahren verschiedene Aktivitäten zur Stärkung des Bewusstseins für Wert und Herkunft von Lebensmitteln sowie zur Bedeutung von regionalen Produkten und Kreisläufen durchgeführt. Erfahren, Erleben und Verstehen hieß es dabei.

mehr lesen »

''Das war so lecker!''

Jason konnte es nur mehrfach wiederholen. „Das war so lecker! Darf ich noch eins?" Und schon verschwand ein weiteres Stück der tschechischen Spezialität Kolatschky in seinem Mund. Kolatschky sind kleine Hefeteigstücke, die mit Pflaumenmus, Marmelade oder Quark gefüllt und mit süßem Streusel garniert werden. Gebacken wurden sie am 4. Dezember 2014 auf der Kinder- und Jugendfarm des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. (CSB) in Hoyerswerda von Fachschülern aus dem tschechischen Podbořany. Mädchen und Jungen aus dem Hort vom CSB-Kinderhaus „Am Zoo" Hoyerswerda schauten ihnen dabei interessiert über die Schultern und halfen beim Backen.

mehr lesen »

''Petri Heil!'' bei Ringpfeil

„Karpfen soll es sein, aber ohne Gräten, die mag mein Mann nicht", so der Wunsch einer Kundin. Da schmunzelt Karsten Ringpfeil, Inhaber der gleichnamigen Teichwirtschaft im Königswarthaer Ortsteil Wartha. 2013 übernahm er das Unternehmen von seinem Vater Uwe, der in den Ruhestand ging. 52 naturbelassene Teiche mit einer Fläche von über 380 Hektar werden bewirtschaftet. Haupterwerbszweig ist traditionell die Karpfenzucht. Im Hofladen in Wartha (Mühlenweg 3) wird Karpfen fangfrisch oder geräuchert angeboten. Und wer seinen Silvesterkarpfen ohne Gräten möchte, wie die Kundin eingangs?

mehr lesen »

So viel Heimlichkeit in der Adventszeit in der Nebelschützer Kindertagesstätte

Aloysius Mikwauschk, Mitglied des Sächsischen Landtages, besuchte heute (2. Dezember 2014) die sorbische Kindertagesstätte „Jan Skala" des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. (CSB) in Nebelschütz. Es ist schon eine Tradition, dass der Landtagsabgeordnete in der Vorweihnachtszeit Kindertagesstätten in der Region besucht. Und er hat immer eine Überraschung für die Kinder dabei. Adventszeit ist Pfefferkuchenzeit. Darum brachte Aloysius Mikwauschk einen großen Karton voll Pulsnitzer Pfefferkuchen von der Pfefferküchlerei Handrick mit, die von den Mädchen und Jungen noch verziert werden können. Die passenden Utensilien dazu, bunten Zuckerguss und Spritzbeutel, hatte er auch dabei. Aber wie funktioniert das?

mehr lesen »

Gans frisch

Man sieht sie schon von Weitem, die große weiße Gänseschar auf dem Geflügel- und Bauernhof Latta im Wittichenauer Ortsteil Brischko. Gänsezucht betreibt Familie Latta seit über 20 Jahren. Mit ihrem Betrieb engagieren sich Lattas in der Gemeinschaftsinitiative „Die Lausitz schmeckt", die vom Sächsischen Landeskuratorium Ländlicher Raum e.V. (SLK) und vom Christlich-Sozialen Bildungswerk Sachsen e.V. (CSB) unterstützt wird. Die Initiative, in der über 40 Unternehmen mitwirken, vereint das Ziel, Herkunft, Vielfalt, Qualität, Transparenz sowie Erlebnisse und Genuss zu vermitteln.

mehr lesen »

Ein Festtagsmenü zum Abschluss

„Unser Festtagsmenü zu Weihnachten" hieß es bei der letzten Veranstaltung der Reihe „Clever und kreativ kochen" in diesem Jahr. Das Christlich-Soziale Bildungswerk Sachsen e.V. (CSB) hatte dazu am 26. November 2014 auf seine Kinder- und Jugendfarm in Hoyerswerda eingeladen.

mehr lesen »

Wandertag und Erlebnistage auf dem Sachsenplatz

Vom 19. bis 23. November 2014 fand die 25. „Touristik & Caravaning International" in Leipzig statt. Fünf Tage lang drehte sich in der Leipziger Messe alles rund ums Reisen und Erleben. Die Eröffnung der Touristikmesse mit zahlreichen Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Kultur stand ganz im Zeichen der Jubiläen „25 Jahre Mauerfall", „25 Jahre Reisefreiheit" und „25 Jahre Messe Touristik & Caravaning International".

mehr lesen »

Ohren gespitzt und zugehört...

Mucksmäuschenstill wurde es am Freitag, den 21. November 2014 in der Sorbischen Kindertagesstätte "Haus der Zwerge" in Sollschwitz, die sich in Trägerschaft des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. (CSB) befindet.
David Statnik, Vorsitzender der Domowina – Bund Lausitzer Sorben e.V., las den Mädchen und Jungen in sorbischer Sprache die Geschichte vom Hahn Bobi vor. Das Buch von Juri Koch "Hornač Bobi so złobi" gehört zu den Lieblingsbüchern seiner eigenen Kinder, denen er auch oft und gern vorliest.

mehr lesen »

In Kohren-Sahlis ging der Vorhang auf für das DorfTheaterTreffen

Am 15. November 2014 trafen sich Laienschauspieler aus Dorf- und Mundarttheatern Sachsens zu einem Erfahrungsaustausch in der Töpferstadt Kohren-Sahlis. 42 Vertreter schon gestandener Dorftheatergruppen, aber auch Neugierige, die Lust haben, demnächst einmal selbst im Dorf „Theater zu machen", waren in das Evangelische Zentrum Ländlicher Raum Heimvolkshochschule Kohren-Sahlis gekommen.

mehr lesen »

Buntes und ländliches Markttreiben zum Landeserntedankfest in Löbau

Die Große Kreisstadt Löbau ist vom 18. bis 20. September 2015 Gastgeber des 18. Sächsischen Landeserntedankfestes. Sie organisiert die Veranstaltung gemeinsam mit dem Landkreis Görlitz und dem Sächsischen Landeskuratorium Ländlicher Raum e.V. (SLK), wobei sie von Bürgern, Vereinen, Verbänden, Kirchen, Schulen, Institutionen, Behörden und Unternehmen der Stadt, der Region und aus dem ländlichen Raum tatkräftig unterstützt werden. Auch Dank der Unterstützung durch das Sächsische Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft hat sich Sachsens größtes Erntedankfest zu einer traditionsreichen Veranstaltung entwickelt. Es ist Spiegelbild der Leistungen der Menschen aus dem ländlichen Raum und Schaufenster des ländlichen Raumes. Es soll die Leistungsfähigkeit der heimischen Land-, Forst- und Ernährungswirtschaft präsentieren. Der Sächsische Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft, Thomas Schmidt, wurde gebeten, die Schirmherrschaft für das Landeserntedankfestes zu übernehmen.

mehr lesen »

Mitmachen beim Kloster- und Familienfest des Landkreises Bautzen

Interessenten können sich für eine Teilnahme an der Veranstaltung bewerben.

Am Sonntag, dem 21. Juni 2015 findet im Kloster St. Marienstern in Panschwitz-Kuckau das sechste Kloster- und Familienfest des Landkreises Bautzen statt. Zu der Veranstaltung gehören selbstverständlich ein abwechslungsreiches Kulturprogramm, die Präsentation der Vereinsvielfalt sowie traditionell ein großer Regional- und Naturmarkt. Schirmherrin Äbtissin Philippa Kraft und Schirmherr Landrat Michael Harig rufen deshalb gemeinsam mit den Mitveranstaltern - der Gemeinde Panschwitz-Kuckau, dem Christlich-Sozialen Bildungswerk Sachsen e.V. (CSB), dem Freundeskreis der Abtei St. Marienstern e.V. und dem Sächsischen Landeskuratorium Ländlicher Raum e.V. (SLK) - auf, sich zur Teilnahme an diesem Fest zu bewerben.

mehr lesen »

Großes Interesse an Informationsveranstaltung für Schatzmeister und Kassenprüfer im Elbe-Röder-Dreieck

Das Regionalmanagement des Elbe-Röder-Dreieck e.V. lud am 1. Oktober 2014 in das Technologiezentrum Glaubitz zu einer weiteren Informationsveranstaltung für Vereine und Verbände ein. Thema der Veranstaltung war „Professionell als ehrenamtlicher Schatzmeister und Kassenprüfer im gemeinnützigen Verein“. Claudia Vater vom Sächsischen Landeskuratorium Ländlicher Raum e.V. (SLK) informierte unter anderem zu den Anforderungen an die Buchführung und den Jahresabschluss im Verein, über die Rücklagenbildung sowie zum Vorgehen bei der Kassenprüfung.

mehr lesen »

Regionales Frühstück zum Schlemmen und Genießen

Schüler und Lehrer der Sorbischen Oberschule in Ralbitz haben allen Grund zur Freude. Sie sind Preisträger der Mitmachaktion „Uns’re Backwaren – voll was wert“. Am Montag (6. Oktober 2014) überreichten Landtagsabgeordneter Aloysius Mikwauschk und Peter Neunert, Geschäftsführer des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. (CSB) und des Sächsischen Landeskuratoriums Ländlicher Raum e.V. (SLK), den Preis. Die Schüler der Klasse 9 können sich auf ein Frühstück mit regionalen Produkten freuen. Für 300 Euro können sie in einer Bäckerei und einer Fleischerei der Region für das gemeinsame Frühstück einkaufen. Sicherlich werden sie alle Schüler der Sorbische Oberschule Ralbitz zum Schlemmen und Genießen einladen.

mehr lesen »

Schüler der Förderschule (G) des Klosters St. Marienstern Panschwitz-Kuckau, die sich an der Garten-AG beteiligten, stehen gemeinsam mit Schulleiterin Regina Lehmann (rechts), Lehrerin Sandra Hepp (links) und Ernährungsexpertin Silvia Ulrich (Mitte) vom E

Selbstgemacht schmeckt es am besten

Schüler der Förderschule (G) des Klosters St. Marienstern lernten in der Gartensaison 2014 frisches Obst und Gemüse auf ganz besondere Weise kennen. Das Christlich-Soziale Bildungswerk Sachsen e.V. (CSB) lud zu einer Garten-AG in sein Ernährungs- und Kräuterzentrum nach Panschwitz-Kuckau ein. So konnten die Schüler die für sie so wichtigen praktischen Erfahrungen machen.

mehr lesen »

Im Rahmen des Landeserntedankfestes in Zwönitz überreichte Uta Windisch (vorn, links) die ersten Exemplare des Erlebnisreiseführers „Landurlaub Sachsen“ 2015 an Staatsministerin Christine Clauß (vorn, rechts).

Mal wieder Land sehen…

Immer eine Reise wert ist die Bergstadt Zwönitz im Erzgebirgskreis, wo vom 26. bis 28. September 2014 das 17. Sächsische Landeserntedankfest stattfand. Unter dem Motto „Alter Brauch und große Vielfalt“ feierten dort rund 50.000 Gäste. Sie konnten sich zu Themen des ländlichen Raumes informieren und kulinarische Köstlichkeiten aus verschiedenen Regionen Sachsens genießen.

Im Rahmen der großen Erntekronengala am Sonntag wurde auch die 25. Ausgabe des Erlebnis- und Beherbergungsreiseführers „Landurlaub Sachsen – Mal wieder Land sehen…“ präsentiert.

mehr lesen »

Löbau übernimmt Staffelstab

In der Bergstadt Zwönitz im Erzgebirgskreis fand vom 26. bis 28. September 2014 das 17. Sächsische Landeserntedankfest statt, das unter dem Motto „Alter Brauch und große Vielfalt“ stand und mit dem 22. Obererzgebirgischen Pferdetag verbunden war. Die Erwartungen wurden überfüllt. Mehrere zehntausend Besucher kamen an den drei Tagen auf das Festgelände. Das freute insbesondere den Schirmherrn des Landeserntedankfestes, den Sächsischen Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft, Frank Kupfer, und die Sächsische Staatsministerin für Soziales und Verbraucherschutz, Christine Clauß, die ebenfalls die Veranstaltung besuchte.

mehr lesen »

Der Dank stand im Mittelpunkt

Höhepunkt der kirchlichen Veranstaltungen zum 17. Sächsischen Landeserntedankfest vom 26. bis 28. September 2014 in Zwönitz im Erzgebirgskreis, das unter dem Motto „Alter Brauch und große Vielfalt“ stand, war der ökumenische Erntedankfestgottesdienst am Sonntagvormittag. Die entsprechend festlich geschmückte und ausgestaltete Trinitatiskirche war voll besetzt. Oberlandeskirchenrat Dietrich Bauer hielt die Festpredigt.

mehr lesen »

Schönste Erntekrone für die Staatskanzlei

Zu den Veranstaltungen im Rahmen des 17. Sächsischen Landeserntedankfestes vom 26. bis 28. September 2014 in Zwönitz im Erzgebirgskreis zählte auch die Erntekronengala am Sonntagmittag im Festzelt Brauerei-Gasthof. Dabei erfolgte die feierliche Übergabe der schönsten Erntekrone Sachsens an die sächsische Staatsregierung durch Iris Firmenich, Mitglied des Sächsischen Landtages und Landesvorsitzende des Sächsischen Landfrauenverbandes e.V.

mehr lesen »

Schirmherr besuchte Landeserntedankfest

Unter den tausenden Gästen, die am Samstag (27. September 2014) das 17. Sächsische Landeserntedankfest in der Bergstadt Zwönitz besuchten, war auch der Schirmherr, der Sächsische Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft, Frank Kupfer. Der Zwönitzer Bürgermeister Wolfgang Triebert, der Landrat des Erzgebirgskreises, Frank Vogel, und der 1. Vorsitzende des Sächsischen Landeskuratoriums Ländlicher Raum e.V., Dr. Dirk Martin Mütze, hießen ihn herzlich willkommen.

mehr lesen »

Alter Brauch und große Vielfalt in Zwönitz

In der Bergstadt Zwönitz hat am Freitag (26. September 2014) das 17. Sächsische Landeserntedankfest begonnen, das unter dem Motto „Alter Brauch und große Vielfalt“ steht und mit dem 22. Obererzgebirgischen Pferdetag verbunden ist. Höhepunkt war die feierliche Eröffnung am Abend im Festzelt Brauerei-Gasthof, die vom Polizeiorchester Sachsen und jungen Tänzerinnen der Tanzgruppe „Infinity“ des Turn- und Sportvereines Geyer musikalisch und kulturell umrahmt wurde. Mit dem Aufziehen des Erntekranzes, gefertigt von Frauen aus dem Zwönitzer Ortsteil Kühnhaide, und dem Verteilen von Erntebrot wurde das 17. Sächsische Landeserntedankfest offiziell eröffnet.

mehr lesen »

Schulleiter Günter Kiefer und seine Stellvertreterin Katrin Goering bekamen von Farmleiterin Liane Semjank, Ernährungsexpertin Raphaela Lehmann und am Projekt „Kinder kochen für Kinder“ beteiligten Mädchen und Jungen Broschüren mit dem Lehrfilm überreicht

Interkulturelles Tanzen überbrückt Grenzen

Das Tanzen Grenzen überwinden kann, konnten man am Montag (22. September 2014) auf der Kinder- und Jugendfarm des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. (CSB) in Hoyerswerda erleben. Im Rahmen der Interkulturellen Woche 2014 haben 25 Siebentklässler vom Christlichen Gymnasium Johanneum Hoyerswerda gemeinsam mit weiteren Mädchen und Jungen aus Hoyerswerda und Umgebung „Line Dance“ ausgesucht und getanzt. Angeleitet wurden sie von Frau Rößler vom Country Club Hoyerswerda.

mehr lesen »

Gute Zusammenarbeit wird fortgesetzt

Am Dienstag (23. September 2014) besuchte der Vorsitzende der Domowina – Bund Lausitzer Sorben e.V., das Christlich-Soziale Bildungswerk Sachsen e.V. (CSB) und das Sächsische Landeskuratorium Ländlicher Raum e.V. (SLK) im Nebelschützer Ortsteil Miltitz.

CSB- und SLK-Geschäftsführer Peter Neunert informierte David Statnik zunächst in einem Gespräch über die Aufgaben und Aktivitäten beider Vereine. Im Anschluss daran stellten Mitarbeiter aus ihren Bereichen Projekte, die bereits realisiert wurden, beziehungsweise Vorhaben, die in der neuen Förderperiode umgesetzt werden sollen, vor.

mehr lesen »

Beteiligen, Begegnen, Begeistern – deutsch-polnischer Erfahrungsaustausch christlicher Vereine und Verbände

Unter dem Leitgedanken „Beteiligen, Begegnen, Begeistern“ lud das Christlich-Soziale Bildungswerk Sachsen e.V. (CSB) am 8. September 2014 zu einem grenzübergreifenden Workshop in die niederschlesische Gemeinde Krotoszyceein. Der Veranstaltungsort wurde nicht zufällig gewählt. Eine Elterninitiative und zwei Vereine aus Krotoszyce wollten den Teilnehmern aus Polen und Deutschland vorstellen und zeigen, was sie mit Unterstützung ihrer Kommune und ihrer Pfarrgemeinde an Projekten zur Verbesserung der Lebensverhältnisse für die Menschen im ländlichen Raum verwirklicht haben und noch verwirklichen wollen.

 

mehr lesen »

Backwaren – voll was wert Die Preisträger der Mitmachaktion stehen fest und wurden informiert.

Eine Initiative unter der Schirmherrschaft des Sächsischen Staatsministers für Umwelt und Landwirtschaft, Frank Kupfer, soll das Bewusstsein für Wert und Herkunft von Lebensmitteln sowie die Bedeutung von regionalen Produkten und Kreisläufen stärken. Im Rahmen des Projektes „Initiative gegen Lebensmittelverschwendung in Sachsen“, das vom Christlich-Sozialen Bildungswerk Sachsen e.V. (CSB) koordiniert und vom Sächsischen Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft und vom Sächsischen Landeskuratorium Ländlicher Raum e.V. (SLK) unterstützt wird, gibt es verschiedene Aktivitäten zum Erfahren, Erleben und Verstehen.

mehr lesen »

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.